Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2. Kind Entscheidung

2. Kind Entscheidung

30. Juli 2018 um 13:10 Letzte Antwort: 2. August 2018 um 14:17

Hallo ihr Lieben, 

Ich weiß, das man die Entscheidung selber treffen muss,also ob man ein zweites Kind bekommt. Mich würde interessieren, wie ihr die Entscheidung getroffen habt. Was hat euch und vor allem eurem Mann den ausschlaggebenden Punkt gemacht? 
Hat von euch auch jemand schon einen kleinen, aktiven Räuber, der gebendigt werden will, zu Hause und hat noch ein Kind bekommen? 
Mein Sohn ist 3jahre und sehr aktiv, genauso wie wir auch. 
Ich freue Micha uf Antworten 

Mehr lesen

30. Juli 2018 um 16:55

Für uns stand von Anfang an fest, dass wir möglichst kein Einzelkind wollen. Deswegen laufen jetzt die Planungen für Kind Nr. 2. Wir möchten 2 Kinder, die vom Alter her nicht so weit auseinander sind, damit sie später miteinander spielen können und Zuhause nicht nur von Erwachsenen umgeben sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2018 um 21:08

Ich wollte schon immer 2 Kinder haben. Bei der ersten SS ist es mir überhaupt nicht gut gegangen. 7 Wochen im kh Übelkeit und brechen bis zum Schluss. Die Geburt 19 Std und dann Not Kaiserschnitt. Alle hab dann zu mir gesagt: naja da wirst du sicher keins mehr wollen! Aber als ich meinen kleinen Sohn damals das erste mal gesehen habe, war mir klar dass ich dieses Glück nochmal erleben möchte. Unser Sohn ist jetzt auch 3 Jahre und hat ein Leben für zwei und bin jetzt mit dem 2. Kind schwanger. Freuen uns schon sehr auf unser zweites Wunder. 😊

Warum bist du unsicher? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2018 um 21:25

Weil ich es im Moment so genieße wie es ist und schon gut gefordert bin mit dem Räuber. Habe aber bedenken, dass ich es bereuen könnte, es nicht probiert zu haben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2018 um 22:04
In Antwort auf waldmami

Weil ich es im Moment so genieße wie es ist und schon gut gefordert bin mit dem Räuber. Habe aber bedenken, dass ich es bereuen könnte, es nicht probiert zu haben. 

Huhu!ich bin auch schwanger mit dem 2. Inzwischen 27+5
mein "Großer" ist 25 Monate. 
Wir wollten auch schon immer 2 Kinder. Allerdings Ende 2017 ich eher mehr als mein Mann...Ich war schon fast besessen davon, noch mal schwanger zu werden. Jetzt freuen wir uns natürlich beide sehr auf das Baby, aber ich kann momentan auch nicht mehr so richtig nachvollziehen, warum ich es so eilig hatte. 
Manchmal hab ich Angst, dass ich es mit 2 Kindern nicht schaffe und ich frage mich, warum wir nicht noch ein bisschen gewartet haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2018 um 22:12

Ja versteh ich. Das ist leider eine Entscheidung die ihr selber treffen müsst. Jeder ist eben anders eingestellt. Und jeder hat eine andere Anschauung von gewissen Dingen. Ich kann dir nur den Rat geben, sich es gut und bewusst zu überlegen, aber auch nicht all zu lange sonnst könnte es sein dass ihr sowiso nicht mehr von vorne anfangen wollt.
Egal wie ihr euch Entscheidet, ich wünsche dir auf alle fälle alles liebe für die Zukunft.

LG Lilli + Würmchen (14.SSW) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 0:12
In Antwort auf waldmami

Hallo ihr Lieben, 

Ich weiß, das man die Entscheidung selber treffen muss,also ob man ein zweites Kind bekommt. Mich würde interessieren, wie ihr die Entscheidung getroffen habt. Was hat euch und vor allem eurem Mann den ausschlaggebenden Punkt gemacht? 
Hat von euch auch jemand schon einen kleinen, aktiven Räuber, der gebendigt werden will, zu Hause und hat noch ein Kind bekommen? 
Mein Sohn ist 3jahre und sehr aktiv, genauso wie wir auch. 
Ich freue Micha uf Antworten 

Hallo und guten Abend, 

Bei uns wird es zu 100 Prozent bei nur einem Kind bleiben? Warum? Sehr viele Gründe. Erstens will ich nie wieder eine Geburt erleben müssen. Zweitens war sie ein schreckliches Schreibaby die ersten 6 Monate. Drittens Ich kann mit Babys absolut nix anfangen. Sie nerven einfach nur. Ich liebe meine kleine, sie wird Jetz im August 2 Jahre aber ich hätte nie gedacht, dass Kinder so anstrengend sein können. Daher never ever noch einmal!!! 

Mein Partner und ich haben beide da die selbe Meinung. Man hat ja noch ein Leben und mit einem Kind geht das immer noch. Mit mehreren stelle ich es mir persönlich als horror vor. Man ist doch froh, wenn man aus dem ganzen babymist raus ist und dann nochmal alles von vorne, freiwillig? Ne, ich geh arbeiten, er geht arbeiten. Unsere Tochter muss auf nix verzichten. Mit 2 Kindern schon Wieder so ne Sache... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 5:24

ich würde sagen das, dass Herz diese Entscheidung fällt. Wenn es der richtige Zeitpunkt/Bzw du bereit bist merkst du schon.
eig wollten mein Mann und ich noch etwas warten. 
Aber ich konnte mit der Zeit plötzlich an nix anderes mehr denken als noch ein Baby.
unsere kleine ist schon recht selbstständig und nen noch größeren Alterunterschied wollte ich dann doch nicht.
für mich war es jetzt der ideale Zeitpunkt 😁😊
lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 7:00

Ja wir denken uns eben, entweder es klappt jetzt oder wir lassen es eben. 
I ch vermisse irgendwie das Gefühl von meiner ersten Schwangerschaft, wo ich mich über jeden Tag gefreut habe, den ich drüber war und ich bei jeden Strampler aus der Hose gehüpft bin.

Ist das normal, dass das heim zweiten nicht so ist? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 8:26

Die Entscheidung zum 2. fiel uns ganz leicht. Wir wollten kein Einzelkind. Und ein zu großer Abstand kam für uns auch nicht in frage. Die beiden haben einen Abstand von 19 Monaten und sind heute 4,5 und 3 Jahre alt. Dass beste daran ist eigentlich, dass nicht mehr ständig (wie bei einem) nach Mama gerufen wird zum beschäftigen. sie haben ja sich

dass man die zweite Schwangerschaft eventuell nicht so aufregend findet ist ganz normal. Man kennt es ja schon. Schön wird es aber trotzdem.

und weil alles so schön ist bekommt unser 3. jetzt auch ein Geschwisterchen mit geringem Abstand

egal wie ihr euch entscheidet. Macht was für euch am besten ist kein Baby fürs Kind machen, sondern weil ihr es wollt. Oder ihr geniest die Freiheiten die ihr mit einem bald wieder habt. Egal wie, Hauptsache ihr seid glücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 11:06

warum muss es denn unbedingt jetzt sein?
so alt ist 3 Jahre doch auch nicht.
also ich bin genauso aufgeregt Bzw in Vorfreude wie bei meiner ersten SS 😁😊
aber das ist Vlt auch von Frau zu Frau unterschiedlich.
wobei du nicht so enthusiastisch klingst 🙈

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 13:40

Enthusiasmus ist tatsächlich weit entfernt. 
Ich war es vor einigen Wochen. Jetzt wird es aber konkret und ich bespreche es mit meinem Freund und nun bekomme ich bisschen das flattern, weil ich es mir eben nicht vorstellen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 14:23
In Antwort auf waldmami

Enthusiasmus ist tatsächlich weit entfernt. 
Ich war es vor einigen Wochen. Jetzt wird es aber konkret und ich bespreche es mit meinem Freund und nun bekomme ich bisschen das flattern, weil ich es mir eben nicht vorstellen kann. 

Hallo waldmami
Jetzt muss ich mich doch nochmal melden, das was ich gestern abend geschrieben hab, klingt so negativ
Ich denke, es ist normal, dass ab und zu Zweifel kommen, ich kann mir momentan auch noch nicht so richtig vorstellen, wie das ist, wenn dann das Baby da ist, aber ich würde aus jetziger Sicht alles wieder genauso machen und freue mich auf das Kleine und den Tag, wenn ich es im Arm halten kann.
Im Endeffekt ist es wohl wirklich am Besten, auf sein Herz zu hören, der Rest kommt dann schon von alleine wenn Du Dir aber unsicher bist, dann warte lieber noch ein bisschen. Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber wenn die Uhr noch nicht tickt, läuft ja nichts davon!

Klar ist die zweite Schwangerschaft anders als die erste, es geht einiges verloren, wenn man noch ein Kleinkind zu betreuen hat ich freu mich trotzdem jedes Mal wie ein kleines Kind auf den US Termin und zähle die Wochen, es ist schön, das Kinderzimmer einzurichten und wieder Anziehsachen in Gr 56 zu kaufen.
Und man weiß zumindest schon in etwa, was auf einen zukommt und ist nicht mehr so unsicher.

LG und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2018 um 21:28

Erstmal danke für die lieben Antworten. 
Ich bin 30 und es ist nicht super dringend, aber ich hab ehrlich gesagt dann keine Lust mit 38 und älter noch anzufangen.
Wir haben an sich und voll auf unser erstes Kind eingestellt, zumindest was die Zeiten angeht. Das liegt daran dass ich Schlafcoach bin und es so am besten organisieren konnte.ansonsten haben wir eigentlich alles wie vorher gemacht. In die USA geflogen usw.
An sich, dann ebenit zwei Kids.
Ich kannir bloß noch nicht vorstellen, wie es ist, wenn man immer links und rechts gucken muss und ständig abwägen muss, welche Bedürfnisse jetzt wichtiger sind
.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2018 um 12:24

Ich denke auch, es kommt auf die Dringlichkeit des Wunsches und die eigenen Ressourcen an! Ich hätte nichts gegen ein Zweites, so vom Kind her. Aber da wir hier keinerlei Familie haben, beide im sozialen, d.h. semioptimal bezahlten Bereich tätig, aber in einer extrem treuen Ecke wohnhaft sind, wäre ein zweites Kind weder vom Stresslevel noch von den Finanzen her drin. Ich liebe meinen Sohn über alles und seit er sprechen kann, ist es sooo cool! Aber ich organisiere mich jetzt schon mit Jobs (ja Plural!), Tagesmutter, Anfahrtzeiten, Rechnungen etc. so zu Tode, dass ich ein Zweites nicht stämmen könnte. Und mein Mann geht morgens vor uns aus dem Haus und kommt manchmal erst, wenn wir schon wieder im Bett liegen, weil sein Job leider nicht immer regelmäßige Arbeitszeiten bieten kann. 
Allerdings springen meine Hormone auch nicht mehr im Kreis, wie vor unserem kleinen Prinzen und deswegen ist das so okay, wie es ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2018 um 11:24

Für mich war es immer klar, dass unser Sohn kein Einzelkind bleiben soll. Und so kam als er 3 Jahre und 3 Monate alt seine kleine Schwester. Klar ist es einfacher mit einem Kind, aber ich finde es auch total schön zu sehen, wie wichtig dich die beiden (jetzt 5 und 2) sind und wir überlegen, ob wir es nochmal wagen sollen. 
Ich finde auch 2 Kinder (meistens) gut handlebar und ich bin in der Woche komplett alleine mit allem. 
Also von mir klares Ja zum zweiten Kind, aber letztendlich musst du es entscheiden und du solltest glücklich sein mit der Entscheidung- in welche Richtung auch immer sie geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2018 um 13:06

Depressiv bin ich nicht. Ich bin nur mit meinem Sohn gut beschäftigt. Weil ich das so will. Er wird nicht vorm TV geparkt, es wird frisch gekocht und jeden Tag auf einen passenden Spielplatz. Das könnte man mit Baby umorganisieren und muss man ja auch. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn man die Aufmerksamkeit teilen muss und alles nur mitn halben pops macht sozusagen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2018 um 14:17
In Antwort auf waldmami

Depressiv bin ich nicht. Ich bin nur mit meinem Sohn gut beschäftigt. Weil ich das so will. Er wird nicht vorm TV geparkt, es wird frisch gekocht und jeden Tag auf einen passenden Spielplatz. Das könnte man mit Baby umorganisieren und muss man ja auch. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn man die Aufmerksamkeit teilen muss und alles nur mitn halben pops macht sozusagen. 
 

Das kann ich mir auch noch nicht vorstellenaber in einem halben Jahr kann ich dir sagen, wie es läuft
Ich denk mir (also für mich) es wird schon gehen, andere schaffen es ja auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club