Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2 Fehlgeburten und Verzweiflung

2 Fehlgeburten und Verzweiflung

3. Oktober 2017 um 13:07

Hallo ihr Lieben, 

ich versuche meinen bisherigen Weg kurz zu beschreiben....

Ich bin nun 29 und hatte 2013, mit 26 die erste Fehlgeburt, in der 10 SSW. Das Herzchen meines Kleinen hat wohl einfach aufgehört zu schlagen. Es folgte eine Ausschabung. 
Erst tat man das als "Pech" ab. Dann wurde jedoch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Seitdem nehme ich L-TYROX 75yg, jeden Morgen. 
2016 traute ich mich nun noch einmal und wurde auch gleich wieder schwanger. Aber in der diesmal 5 SSW hatte ich diesmal einen frühen Abgang...
Meine FA schlug einen Check im Pränataldiagnostikzentrum vor.
Ergebnis war lediglich eine leichte Gerinnungsstörung, die mich selbst wohl gar nicht belastet und nicht zwingend schuld sein muss, an den beiden Fehlgeburten. 
Also stand ich wieder da. Natürlich haben wir uns zwei Meinungen eingeholt. Beide ergaben jedoch das Gleiche. 
Dann ging es allerdings weiter...
Erst hieß es präventiv Heparin ab Schwangerschaftsbeginn. Dann, nach 2 Wochen hieß es, ich solle schon vorher spritzen. Nach weiteren 4 Wochen hieß es wieder, ich solle doch erst ab Beginn spritzen, weil eine neue Studie dies besage. 
Nun gut...dass ich mich mittlerweile echt (sorry) verarscht fühle, ist denk ich nachvollziehbar. 
Dazu kommt jetzt noch, dass ich wohl einen leicht erhöhten Glukosewert aufweise, was ja wiiiiieder nichts heißen muss...
 Mädels, ich dreh bald ab.  

Lg, Tinchen
 

Mehr lesen