Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2.Fehlgeburt

2.Fehlgeburt

10. September 2013 um 20:34 Letzte Antwort: 13. September 2013 um 21:28

Hallo Mädels,

Ich beginne mal mit meiner Geschichte!
Wir wünschen uns noch ein zweites Kind, nach 4 Jahren des wartens und übens, war es dann endlich soweit, ich war schwanger. Wir haben uns sehr darauf gefreut! Ich war in der 5.SSW und man konnte noch nicht allzu viel sehen und ich sollte dann zu einen späteren Termin wieder kommen. Doch dann der Schock ich bekam Schmierblutungen und bin sofort zum Frauenarzt, der feststellte das mein Baby nicht mehr lebt und riet mir zu AS. Diagnose (missed abort) ich wäre zum damaligen Zeitpunkt in der 9.SSW gewesen. Für uns ist eine Welt zusammen gebrochen. Doch wir wollten nicht aufgeben.

Und nach einer Wartezeit war es dann wieder soweit, ich war schwanger, doch leider war uns dieses Glück auch nicht gegönnt, ich bekam starke Blutungen und Schmerzen, ab ins Krankenhaus und dann wieder der nächste Schock und ich musste wieder zur AS, da ich zuviel Blut verloren hatte ging kein normaler Abgang, das ist jetzt eine Woche her.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, hänge in meiner Trauer fest und bin nur am funktionieren wie es grad sein muss, ich habe alle Hoffnungen verloren und schon aufgegeben.

Nun müssen wir zur genetischen Untersuchung, wer hat Erfahrungen damit? Können sich die Gene ändern, obwohl wir schon ein gemeinsames Kind haben?

Jetzt hab ich doch nen ganzen Roman geschrieben, ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

Lg Sabrina

Mehr lesen

11. September 2013 um 17:57

Also ich kann dir sagen...
...dass frauenärzte bis zu 3 FG als normal betiteln. "Abnormal" mit hoher wahrscheinlichkeit auf auffälligkeiten seitens eines elternteils ab der 3. FG.

Also mach dir noch nicht zu viele gedanken wenn du bereits ein gesundes kind hast!
Und nein, gene verändern sich nicht.

Gib nicht auf !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2013 um 14:11

Danke
Erstmal ein Dankeschön für euer Mut machen.

Also ich kann zumindest schon mal sagen, das ich keine Blutgerinnungsstörung oder Gelbkörperschwäche habe. Gut habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die aber bekannt ist und behandelt wird und die Werte bei beiden Schwangerschaften war im normal bereich.

Ich werde deinen Tipp mit dem Buch wirklich ernst nehmen.

Ansonsten bist du ja ein Beispiel, das nach 2 FG alles gut gehen kann.

Ich wünsche dir für dich und dein Baby alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2013 um 14:13
In Antwort auf isolde_12475818

Also ich kann dir sagen...
...dass frauenärzte bis zu 3 FG als normal betiteln. "Abnormal" mit hoher wahrscheinlichkeit auf auffälligkeiten seitens eines elternteils ab der 3. FG.

Also mach dir noch nicht zu viele gedanken wenn du bereits ein gesundes kind hast!
Und nein, gene verändern sich nicht.

Gib nicht auf !!!

Danke
......für deine Antwort.

Habe dennoch einen Termin zur genetisches Beratung gemacht. Mal sehen was dabei raus kommt.

Es wurde bei der einen Fehlgeburt ja auch schon eine Chromosomenanalyse gemacht, die gezeigt hatte, das dass Baby keine auffälligkeiten dies bezüglich hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2013 um 15:48


Ich bin zu Tränen gerührt das es auch welche gibt die denn Mut verloren haben und dennoch nie aufgegeben haben.
Mit den einen Unterschied das ich ja wenigstens schon ein Kind habe und ihr nicht, deshalb freut es mich das du die Hoffnung nie aufgegeben hast und es nun geklappt hat. Ich wünsche dir auch weiterhin alles gute für die Zukunft.

Und danke nochmal

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2013 um 21:28

Bei uns auch...
Ich kann Dir auch nur berichten, dass es uns genauso ergangen ist. Wir wünschen uns sehnlichst ein 2. Kind. Nach 2 Jahren wurde ich im Dez. 2012 endlich schwanger, hatte dann eine missed abortion in der 10. SSW. Wir haben uns dann an eine KiWu Klinik gewendet, um nicht wieder 2 Jahre zu warten, bis ich wieder ss werde. Habe dann einen Zyklus Monitoring gemacht und den ES ausgelöst und war sofort ss, das war im März. Leider habe ich nochmal eine FG in der 10. SSW gehabt, im Juni. Nun nehme ich Clomifen, um die Eizellreifung zu unterstützen. Bin gerade im 3. UZ und hoffe einfach nur, dass es klappt und dass unser Krümelchen dann auch bei uns bleiben möchte.
Bzgl. genetischer Untersuchungen hatte ich zwar schon einen Termin vereinbart, habe ihn dann aber wieder abgesagt. Ich meine, was soll mir das bringen? Im schlimmsten Fall tragen wir ein höheres Risiko in unseren Genen, aber wir haben ja eine gesunde Tochter... aufgeben kommt also (noch) nicht in Frage. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und dass ihr den richtigen Weg für Euch findet.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook