Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / 19SSwoche und starke steißbeinschmerzen. Hilfe!!!

19SSwoche und starke steißbeinschmerzen. Hilfe!!!

10. Juni 2009 um 10:53 Letzte Antwort: 10. Juni 2009 um 11:46

Hallo zusammen.

Also ich bin jetzt in der 19ss Woche und habe seit fast zwei wochen starke Steißbeinschmerzen,ich gehe wie auch Eiern, kann kaum laufen. Und wenn ich dann länger laufe tut mir meine Hüfte auch weh.
Wer kennt das und was hilft. Bitte um rat.


Ps, Ja ich tue mir schon oft die ruhe an, doch ich habe noch zwei kinder, da gehts halt nich immer.

LG

Mehr lesen

10. Juni 2009 um 11:12

das kenne ich auch
Also...ich habe das seit der 20. SSW...meine Frauenärztin hat mich dann zum Orthopäden überwiesen...ich hatte starke Steißbein-Rücken-und Ischiasschmerzen, konnte nicht schlafen, schlecht laufen etc...der Orthopäde hat dann eine Beckenringlockerung festgestellt (auch Symphysenlockerung genannt)...habe einen Symphysengurt bekommen (bei mir hilft er nicht, bei anderen dafür sehr) und Krankengymnastik....die hat aber auch nicht geholfen...ich glaube soviel kann man da leider nicht machen...durch die Schwangerschaft lockert sich halt alles und das kann zu solchen Schmerzen führen ... ich halte es jetzt einfach aus und versuche mich trotzdem viel zu bewegen, das hilft etwas...aber sonst hilft mir nicht viel...frag doch mal deinen Arzt...vielleicht ist es dasselbe und dir hilft so ein Gurt....

Ich kann diese Schmerzen jedenfalls sehr gut nachvollziehen...

Viel Glück und trotzdem eine schöne Schwangerschaft...

Liebe Grüße
Sweetheart2012
29.ssw

Gefällt mir
10. Juni 2009 um 11:46

Vorsichtiger Vorschlag
Hallo,

zuerst mal eine Frage: meinst Du wirklich das Steißbeinchen / Os Coccygis, das unterste Ende der Wirbelsäule und unser rudimentäres Schwänzchen? Sehr viele verwechseln es mit dem Kreuzbein / Sacrum, aber grad bei einer Schwangeren ist das wegen einer Behandlung ziemlich wichtig.

Das Problem kenn ich von einigen werdenen Mamas (mangels Schwangerschaft nicht an mir )
Red doch zuerst mal mit (D)einer Hebamme, falls die Dich schon in den Schwangerschaften zuvor behandelt hat;
Zweiter Versuch: Dein Frauenarzt bzw. guter Orthopäde. So komm ich langsam aber sicher zu meinem vorsichtig gemeinten Vorschlag:

Es gibt einige Ärzte, die osteopathisch behandlen, und das heißt entgegen der landläufigen Meinung NICHT per Definition und ausschließlich, dass sie ihre Finger in diversen Körperöffnungen ihrer Patienten versenken. Wenn jemand verantwortungsvoll und erfahren Osteopathie betreibt, kann er/sie Dir vermutlich ziemlich sicher helfen.
Aber laß Dich zuvor eingehend "aufklären": Am Steißbein setzen viele Strukturen an, die als Reaktion schlimmstenfalls Wehen hervorrufen können
Wobei: meist ist es nicht nötig, direkt am Steißbein zu behandlen. Und die Behandlungen sind bestimmt nicht unangenehm.

Wenn du möchtest, kann ich Dir evtl. einen Tipp geben, schreib mir einfach eine PN, ok?

Hoffe, Dir etwas helfen zu können und wünsche Dir gute Besserung

LG
freddie

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook