Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 17 Jahre und Kinderwunsch?!

17 Jahre und Kinderwunsch?!

13. Mai 2012 um 22:03

Hi ihr Lieben.
ich stell mich mal kurz vor, weil ich denke meine Überschrift sagt schon alles.
Ich bin 17 (fast 18), habe einen Freund (19 Jahre, 3.lehrjahr Koch und im Sommer Facharbeiter) mit dem ich schon länger zusammen bin (fast 2 Jahre). Ich habe 3 Geschwister und zwei davon sind jünger als ich. Meine große Schwester (24) hat auch schon einen Zwerg (5). Ich bin Jahrgangsbeste (Realschule) und will jetzt mein Berufliches Abi machen. Ich komme aus einem guten Haus und finanziell sieht es auch nicht schlecht aus. Ich hab meinen Führerschein und bin eigentlich ganz verantwortungsvoll.

So mein Wunsch, ein Kind. was sagt ihr dazu?
mich interessiert es echt ich weiß nicht ob es richtig ist. ich habe keine Ahnung. ich wünsche es mir von ganzen herzen aber ist es richtig? Herz und Verstand sind auf zwei verschiedenen Ebenen!....

HIIIILFEEEE

Mehr lesen

13. Mai 2012 um 22:52

Hallo du
ich kann dich sehr gut verstehen. ich wünsche mir schon seit ich 16 bin ein kind. ich versteh auch nicht warum bei mir dieser wunsch schon so früh kam aber er geht nicht weg, sondern wird immer stärker. dein herz sagt dir schon das richtige aber natürlich sollte man seinem kind auch etwas bieten können. von daher sollte man am besten mit seinem partner zsm wohnen und eine abgeschlossene ausbildung haben, bevor es losgehen kann ;P das wär am besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 14:00
In Antwort auf sakura1992

Hallo du
ich kann dich sehr gut verstehen. ich wünsche mir schon seit ich 16 bin ein kind. ich versteh auch nicht warum bei mir dieser wunsch schon so früh kam aber er geht nicht weg, sondern wird immer stärker. dein herz sagt dir schon das richtige aber natürlich sollte man seinem kind auch etwas bieten können. von daher sollte man am besten mit seinem partner zsm wohnen und eine abgeschlossene ausbildung haben, bevor es losgehen kann ;P das wär am besten.

Danke für Antwort
Ich weiß schon du hast ja recht. es ist nur so schwer zu warten
du weißt bestimmt was ich meine. ich fände es so schön wenn ich ein Kind bekommen könnte. und weißt du es gibt so viele die ein Kind in unserem alter bekommen und alles läuft glatt. ich mein so viele unverantwortliche Mädels bekommen Kinder und die die verantwortungsbewusst sind dürfen nicht weil wir nun mal verantwortungsbewusst sind. das ist ziemlich doof.
mein freund und ich ziehen ja auch diesen Sommer zusammen
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 19:52

Meine Erfahrung
Hallo,
ich bin jetzt 30 (ich weiß voll alt ) Aber ich habe eine Tochter, die ist jetzt 11. Ich habe 3 Tage nach meinem 19 Geburtstag entbunden. Bei mir war das absolut nicht geplant. Ich war mit dem Jungen (er war 5 Jahre älter als ich) nicht richtig zusammen, bzw. ich wollte es, er aber nicht. Die Folge war natürlich, dass als ich es erfahren habe, ich bereits in der 10 Woche war und ich eigentlich ich mit ihm nichts mehr zu tun hatte und er das Kind auch gar nicht wollte. Ich hab mich dann trotzdem für das Kind entschieden, da ich eigentlich ein Mensch bin, der immer mit dem Kopf durch die Wand ging und ich hab mir gesagt, ich schaffe das!!!
Ich hatte natürlich auch meine Mutter hinter mir stehen und wir hatten auch ein Mietshaus, so dass ich zuerst in meinem Zimmer bleiben konnte und ich dann als nati ein dreiviertel Jahr war, bin ich in eine eigene Wohnung über meinen Eltern gezogen.
Ich war bei der Entbindung im 1. Lehrjahr (mich hat mein Chef schwanger eingestellt) und hab auch nach 8 Wochen wieder weiter gearbeitet. Ich hatte in der Lehrzeit eine Tagesmutter.
Das heißt, ich habe die ersten 3 Jahre mein Kind an 4 Tagen in der Woche von halb 8 morgens bis Abends um halb 6 abgegeben, damit ich meine Lehre zuende machen konnte. Danach hab ich nur noch halbtags gearbeitet. Uns ist es nie schlecht gegangen, da er auch immer gezahlt hat und ich auch was verdient hab und die Unterstützung von meinen Eltern und der Tagesmutter hatte. Denn egal wie Verantwortungsbewusst man ist, irgendwann kommt die Zeit, wo man zumindest alle 2 Wochen abends mal wieder weg will und da braucht man jemanden in der Nähe, dem man vertraut.

Mein Rat: Ich finde es super wichtig, eine abgeschlossene Ausbildung zu haben, denn irgendwann ist man erwachsen und brauch sein eigenes Leben und Einkommen. Ich arbeite immer noch in der gleichen Praxis. Aber der Preis dafür war, dass ich meine Tochter zumindest die ersten 3 Jahre nicht so erleben konnte, wie es andere Eltern hatten, die zu Hause bleiben konnten.
Bei meinem 2 Kind war das anders, da hab ich auch gearbeitet aber nur 1 Tag in der Woche und das kann man da ganz anders genießen.
Also wenn du trotzdem jetzt ein Kind haben möchtest, wirst du es sicher mit viel Liebe und guter organisation groß bekommen, aber es wird nicht das gleiche sein, als wenn du vorher deine Ausbildung abgeschlossen hast und dein Standbein schon gesichert ist.

So das war jetzt ganz schön viel und bestimmt auh ein bisschen durcheinander. Also bei Fragen gerne.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 20:16

So
dann antworte ich als alte, weise Frau dir auch mal erst mal kurz zu mir. Ich in 27 Jahre und habe zwei Kinder. Mein Großer ist 2,5 Jahre ( ich war 24) mein Kleiner ist 6 Wochen.
Dein Wunsch nach einem Kind ist meiner Meinung nach etwas völlig normales. In unserer Gesellschaft ist es nun leider so, dass wir aufgrund von Ausbildung und Studium immer später Kinder bekommen, doch gibt uns die Natur eigentlich was gan anderes vor. Ab dem Zeitpunkt wo Frauen regelmäßig einen Eisprung haben, also fruchtbar sind beginnt auch der Hormonhaushalt sich auf eine Schwangerschaft einzustellen. Das soll jetzt keinesfalls bedeuten, dass ich möchte, dass alle 12 Jährigem Mädels Kinder bekommen sollen, nein, das soll nur deinen frühen Wunsch nach Kindern erklären. Wenn dir Menschen sagen, du sollst dein Leben erstmal genießen, dann ist das Blödsinn, das kannst du eh nicht. Ist quasi so wie wenn man dir die letzten Wochen vor der Entbindung sagt, dass man es noch genießen soll, solange man Ruhe hat, das geht auch nicht... Ich z.B. wünsche mir auch sehr ein drittes Kind, aber dafür müssen die Voraussetzungen stimmen. Bei uns Geld, Job, Wohnung,... Das finde ich persönlich schon sehr wichtig und wenn das nicht der Fall ist, dann muss man so schwer es eben auch sein mag Geduld haben. Ich kann dir keinen Rat geben, aber ich kann dir sagen, dass ich persönlich es wichtig finde, dass man finanziell etwas abgesichert ist, denn wie dunschwanger seit ihr ja verantwortungsbewusst und wollt demnach bestimmt nicht immer abhängig von irgendwem sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 14:00

Huhu
also ich kann dir auch noch ein paar gedanken von mir teilen....

als ich 19 war, hab ich mir auch schon stark ein kind gewünscht. ganz ähnlich wie bei dir.

irgendwann hab ich mich dann gefragt, warum ich mir ein kind wünsche. und dann waren da erst mal fragezeichen. ich hab gemerkt, dass ich einfach nicht so recht glücklich war mit meiner situation - meinem studium - und ein kind für mich ne schönere alternative wäre. so solls natürlich nicht sein. mir ist aufgefallen, dass ich das kind nur für mich will - wegen mir will - und nicht nur aus liebe, und um des kindes willen -

als ich das gecheckt habe, war der kinderwunsch plötzlich weg. als ob ich plötzlich was verstanden hätte, nämlich dass ich mein leben ändern muss.

heute bin ich 22, verheiratet und weil wir uns gemeinsam ein kind wünschen und wir mitten im studium noch zeit dafür haben, und aus liebe - werden wir nun im herbst eltern und ich bin echt froh, dass ich dem kiwu nicht einfach nachgegeben habe vor 3 jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 14:43
In Antwort auf argol_12095906

Meine Erfahrung
Hallo,
ich bin jetzt 30 (ich weiß voll alt ) Aber ich habe eine Tochter, die ist jetzt 11. Ich habe 3 Tage nach meinem 19 Geburtstag entbunden. Bei mir war das absolut nicht geplant. Ich war mit dem Jungen (er war 5 Jahre älter als ich) nicht richtig zusammen, bzw. ich wollte es, er aber nicht. Die Folge war natürlich, dass als ich es erfahren habe, ich bereits in der 10 Woche war und ich eigentlich ich mit ihm nichts mehr zu tun hatte und er das Kind auch gar nicht wollte. Ich hab mich dann trotzdem für das Kind entschieden, da ich eigentlich ein Mensch bin, der immer mit dem Kopf durch die Wand ging und ich hab mir gesagt, ich schaffe das!!!
Ich hatte natürlich auch meine Mutter hinter mir stehen und wir hatten auch ein Mietshaus, so dass ich zuerst in meinem Zimmer bleiben konnte und ich dann als nati ein dreiviertel Jahr war, bin ich in eine eigene Wohnung über meinen Eltern gezogen.
Ich war bei der Entbindung im 1. Lehrjahr (mich hat mein Chef schwanger eingestellt) und hab auch nach 8 Wochen wieder weiter gearbeitet. Ich hatte in der Lehrzeit eine Tagesmutter.
Das heißt, ich habe die ersten 3 Jahre mein Kind an 4 Tagen in der Woche von halb 8 morgens bis Abends um halb 6 abgegeben, damit ich meine Lehre zuende machen konnte. Danach hab ich nur noch halbtags gearbeitet. Uns ist es nie schlecht gegangen, da er auch immer gezahlt hat und ich auch was verdient hab und die Unterstützung von meinen Eltern und der Tagesmutter hatte. Denn egal wie Verantwortungsbewusst man ist, irgendwann kommt die Zeit, wo man zumindest alle 2 Wochen abends mal wieder weg will und da braucht man jemanden in der Nähe, dem man vertraut.

Mein Rat: Ich finde es super wichtig, eine abgeschlossene Ausbildung zu haben, denn irgendwann ist man erwachsen und brauch sein eigenes Leben und Einkommen. Ich arbeite immer noch in der gleichen Praxis. Aber der Preis dafür war, dass ich meine Tochter zumindest die ersten 3 Jahre nicht so erleben konnte, wie es andere Eltern hatten, die zu Hause bleiben konnten.
Bei meinem 2 Kind war das anders, da hab ich auch gearbeitet aber nur 1 Tag in der Woche und das kann man da ganz anders genießen.
Also wenn du trotzdem jetzt ein Kind haben möchtest, wirst du es sicher mit viel Liebe und guter organisation groß bekommen, aber es wird nicht das gleiche sein, als wenn du vorher deine Ausbildung abgeschlossen hast und dein Standbein schon gesichert ist.

So das war jetzt ganz schön viel und bestimmt auh ein bisschen durcheinander. Also bei Fragen gerne.
LG

Danke
das war wunderschön zu lesen. ich finde es wunderbar wie du das alles gemeistert hast. und ich bin dir echt dankbar für deine Antwort. Es lässt mich auf jeden fall noch mehr nach denken. du hast mir ehrlich weiter geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 19:06

Kinderwunsch
Hey ich bin 22 jahre alt bin seit fast 4jahrdn mit meinem freund zusammen der fast 5 jahre älter ist wir wohnen seit über einem jahr in inserem eigeneb haus un haben beide feste arbeitsplätze. Seine eltern und schwester wohnen gleich neben an und ach ja einen hund haben wir auch eigentlich ist alles supi !! Ich hab auch schon seit langer zeit einen kinderwunsch aber seit anfang des jahres ist es echt extreeeem ich jann an nichts anderes mehr denken wur haben jetzt beschlossen das wir anfang nächstes jahr anfangen zu üben aber ich würd jetzt schon gerne weil eigentlich passt ja alles und uch wünsch es mir auch sehr !!! ich würde dir eaten das man alles erstmal geregelt hat und das alles "perfekt" ist weil dann ist ha nur noch der kleine wurm der fehlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 16:42
In Antwort auf tisha_11900147

Kinderwunsch
Hey ich bin 22 jahre alt bin seit fast 4jahrdn mit meinem freund zusammen der fast 5 jahre älter ist wir wohnen seit über einem jahr in inserem eigeneb haus un haben beide feste arbeitsplätze. Seine eltern und schwester wohnen gleich neben an und ach ja einen hund haben wir auch eigentlich ist alles supi !! Ich hab auch schon seit langer zeit einen kinderwunsch aber seit anfang des jahres ist es echt extreeeem ich jann an nichts anderes mehr denken wur haben jetzt beschlossen das wir anfang nächstes jahr anfangen zu üben aber ich würd jetzt schon gerne weil eigentlich passt ja alles und uch wünsch es mir auch sehr !!! ich würde dir eaten das man alles erstmal geregelt hat und das alles "perfekt" ist weil dann ist ha nur noch der kleine wurm der fehlt

Schön
das bei euch klingt ja echt alles perfekt wow. herzlichen Glückwunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 20:58

Hallo
mir gings wie maria... früher kiwu, weil ich mit der gesamtsituation nicht zufrieden war...
bin nun 30 jahre, verheiratet, wir haben ein haus, zwei katzen und unseren sohn mit 2,5 jahren. ab dez starten wir mit dem zweiten!
es war nicht immer leicht zu warten, aber ich bin soooo froh es getan zu haben. Nun verdient mein mann so gut, das ich nicht arbeiten gehn muß und mich ganz unserem kind widmen kann, ebenso hab ich jetzt mehr ruhe, erfahrungund selbstbewußtsein um ein kind zu erziehn.... Denn das find ich, ist wahrlich die größte aufgabe im leben die es gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 15:39

Danke
danke für deine Meinung. und nein die rosa rote baby Brille habe ich sicher nicht auf. ich weiß das ein kind zum größten teil sehr anstrengend ist. wie du schon sagst Geschwister sind nicht wie das eigene kind. aber man ist ja nicht blind und bekommt alles mit. Und da meine Große ja auch schon einen Zwerg hat und man da mal aufpasst merkt man es auch teilweise. wenn ich es mir einfach vorstellen würde hätte ich doch schon einen dicken Bauch
ich akzeptiere deine Meinung. und mein verstand sagt auch nein, gerade weil es sich mit meinen Zukunftsplänen schwierig (nicht unmöglich, habe mich schon schlau gemacht) gestalten könnte.
naja mal schauen. erst mal will ich meine 18 erreichen und dann schau ich weiter.
Lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2015 um 13:06

Hallo du
mich würde mal interessieren, ob du inzwischen mutter geworden bist LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2015 um 23:59
In Antwort auf sakura1992

Hallo du
mich würde mal interessieren, ob du inzwischen mutter geworden bist LG

Wenn du
am PC auf ihren Namen gehst kannst du ihre "neuesten" Beiträge lesen
Einer ihrer letzten ist aus September '13 an dem Tag hatte sie Et, also ja, sie ist wohl schon Mutter geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seltsame Beschwerden 1/2 Wochen vor Mens
Von: neelam_12100904
neu
20. Juni 2015 um 23:41
Erfahrungen mit dem yogi tea?
Von: jancis_12272258
neu
20. Juni 2015 um 22:03
Intrauterine Insemination (IUI/Intratubare Insemination (ITI) Erfahrung????
Von: chara_12435072
neu
20. Juni 2015 um 18:09
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram