Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 16 und schwanger

16 und schwanger

22. Januar 2015 um 2:56

Hallo, wie schon oben steht, bin ich 16 und schwanger. Das Kind war geplant und wenn es auf der Welt ist, bin ich 17 und mein Freund 18. Meiner Mutter hab ich es schon gesagt, sie geht locker damit um und steht mir bei, aber ich und mein Freund haben ein Problem und zwar, wie wir es seiner Mutter sagen werden, denn sie ist wirklich böse.. wir sind am verzweifeln hatte irgendwer von euch das selbe Problem?

Mehr lesen

22. Januar 2015 um 3:17

Mit
16 ein Kind planen...also ehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 3:23
In Antwort auf nennmichbuttercup

Mit
16 ein Kind planen...also ehrlich.


das sowas kommen würde, war mir bewusst, aber ist doch immer noch unsere Sache und ich hab nicht um dumme Kommentare gebeten, sondern um Hilfe bzw. Erfahrungen von Anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 3:24
In Antwort auf ausra_12339380


das sowas kommen würde, war mir bewusst, aber ist doch immer noch unsere Sache und ich hab nicht um dumme Kommentare gebeten, sondern um Hilfe bzw. Erfahrungen von Anderen.

Klar,
erst als Kind ein Kind bekommen wollen und dann um Hilfe schreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 5:45

..
Ich frage mich ganz ehrlich, was man für eine Kindheit haben muss, wenn man mit 16 ein Kind plant?! Da hatte ich echt ganz, ganz andere Sorgen.
Wäre es jetzt 'ausversehen' dazu gekommen, könnte man es noch verstehen, aber so stößt man hier dann doch auch auf Kritik.
Ratschläge? Ihr werdet es ihr einfach irgendwie sagen müssen. Und egal wie ihr das macht, die Tatsache bleibt gleich und ich kann ziemlich gut verstehen, wenn sie erstmal geschockt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 6:51

Einfach raus damit
Und scheuklappen ausfahren. Hilft ja nichts, lass sie ausflippen, wenn sie meint sie muss es tun. Es kommen warscheinlich sprüche wie "macht erstmal eure ausbildung". Das ist mit kind nämlich deutlich schwieriger. Man muss sich bewusst sein, das man eine ausbildung schlecht halbtags zwischen tür und angel erledigen kann. Auch werden eure eltern sich vermutlich gezwungen sehen, euch finanziell zu unterstützen, das war der grund, warum die 15 jährige freundin meines bruders vor ein paar jahren abgetrieben hat. Wegen der finanziellen schwierigkeiten. Überlegt euch das gut, ich bin zwar gegen abtreibung, aber ich bin auch nicht für kinder, die kinder bekommen. Genießt doch erstmal euer leben. Irgendwann kommt die reiselust und der drang, feiern zu gehen und dann? Dann habt ihr ein kind, das man nicht mal eben immer abgeben kann. Wir haben so einen fall im haus. Das kind heult, schreit und tritt um sich, weil sie gar nicht weiß, wo sie hingehört. Wird nämlich jedes we woanders abgeladen. Ich hoffe ihr seit euch der konsequenzen bewusst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:00

...
Puh, also erstmal muss ich schon auch sagen, dass ein geplantes Baby mit 16 schon sehr gewagt ist! Ihr habt warscheinlich beide keine Ausbildung und kein Einkommen!
Habt ihr euch schon überlegt wie ihr das schaffen wollt? Also ein Baby kostet viel Geld, Zeit, Nerven!

Abgesehen davon, glaube ich ihr solltest es einfach sagen, und damit rechnen dass sie auszuckt! Das ist aber auch verständlich und das müsst ihr auch akzeptieren! Keine Mutter ist begeistert wenn ihr Kind schon so jung ein Kind bekommt!

Und dann sobald wie möglich zum JA und alles klären- das Baby braucht sicher einen Vormund (deine Mama), ec. Musst du in ein Mutter- Kind- Heim, je nachdem wie eure Umstände sind!!

Verstehen kann ich e zwar auch nicht, aber ich wünsch vor allem dem Baby alle gute, denn das kann am wenigstens was dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:24

Denken...
ist wohl nicht eure Stärke!!!

Und dumme Kommentare muss man sich bei dem Beitrag einfach mal gefallen lassen. Dumm ist das, was ihr da geplant habt, einfach ganz dumm!

Du bist 16...hast gar nix. Keine Ausbildung, kein Job, keine Wohnung... Man Mädchen, denkst du wirklich Luft und Liebe reichen?
Und für alles andere zahlt der Staat? Haste gut gemacht, kannst stolz auf dich sein!

Geplant...ich kann es nicht fassen...

Dumm, ganz dumm!!!

Ich bin geplant mit 30 vor wenigen Wochen schwanger geworden, kann meinem Kind alles bieten was es braucht. Du wirst an den einen oder anderen Strampler vorbei gehen müssen, weil es finanziell einfach nicht drin ist. Traurig ist das.

Läuft bei dir... -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:19

Ich finde
jetzt nicht unbedingt, dass man finanziell die solideste Lage haben muss, meistens schafft man das schon. Und sooooo wichtig ist Kindern das Geld auch nicht. Natürlich sollte man jetzt kein Kind planen, wenn man noch in die Schule geht. Irgendwie schafft man das dann schon.

Aber wenn man ein Kind PLANT, dann sollte einfach eine gewisse Reife vorhanden sein, die du noch gar nicht haben KANNST. Selbst wenn du mir noch so sehr erzählen willst wie reif andere dich finden. Kinder sind einfach eine ganz andere Größenordnung.

Habt ihr euch Gedanken darüber gemacht wie ihr das finanziell regelt? Oder wie ihr das mit dem Haushalt handhabt? Welche Voraussetzungen bringt ihr mit? Wie stellt ihr euch das in Zukunft vor? Wer bekommt das Sorgerecht (da du ja noch nicht darfst) ? Was wollt ihr im Falle einer Trennung machen? Willst du Hausfrau sein und er nebenher was lernen? Und wenn du nichts lernst, was passiert, wenn er (aus welchem Grund auch immer) nicht mehr arbeiten KANN?! Ist Dir klar, dass du dieses Kind nicht abgeben kannst weil du müde/ genervt/ gestresst bist?

Allein schon deine Frage hier zeugt davon, dass ihr.viel zu unbedacht und unreif an die Sache rangegangen seid. Erst ein Kind machen und DANN Angst vor den Reaktionen haben... Aber jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Mein Rat: Augen zu und durch! Wenn ihr denkt, dass ihr die geistige Reife für ein Kind habt, dann könnt ihr auch zu der Situation stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:20

Na...
da hättest ja auch vorher draufkommen können.
Dass du hier nichts positives erntest war doch klar, denn man merkt einfach anhand dieser paar Sätze die du von dir gibst, dass du zu unreif bist um ein Kind zu bekommen.

Du wirst geplant mit 16 schwanger & deine einzige Sorge ist wie ihr es jemandem sagt? Hast du keine anderen Probleme als das?
Ich will dich gar nicht fürs schwanger werden kritisieren, denn jeder Mensch fühlt anders und fühlt sich zu anderen Zeitpunkten reif Mutter zu werden. Ich kann da von Erfahrung sprechen.
Ich bin mit 18 geplant schwanger, im 7.Monat mittlerweile und bald 19.
Ich habe allerdings:
Einen Freund der studiert und mit dem ich seit fast 4 Jahren zusammen bin und der immer hinter mir steht.
Eine eigene Wohnung mit frisch renoviertem, tollen Kinderzimmer.
Einen guten Schulabschluss und eine Ausbildung, die ich nach der Elternzeit fortführen kann.
Einen Führerschein und ein Fahrzeug dazu.
Und vorallem habe ich diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen!

Wie stellst du dir alles mit 16 vor?
Du kannst noch nichtmal selbst über dein Kind entscheiden! Jeder andere hat mehr zu sagen wie du bei deinem eigenen Kind. Fühlst du dich wohl bei dem Gedanken? Jetzt nimmt es deine Mutter vielleicht noch locker aber wer weiß wie lange? Könnte ja auch sein dass sie dich in ein Mutter Kind Heim stecken will & das wäre ihr gutes Recht. Was dann?

Wie willst du die Schule fertig machen bzw eine Ausbildung schaffen? Wie möchtest du ein Kind versorgen wenn du nichtmal die minimalste Grundlage hast? Das Amt ist nicht begeistert 16 Jährigen Wohnung Babyausstattung zu bezahlen, da müssen zuerst mal die Eltern ran wegen Unterhaltspflicht. Dann wirds ganz schnell vorbei sein mir 'Meine Mutter sieht das locker'.

Auch du liebes Kind wirst merken dass du jeglicher Freiheit beraubt wirst. Sogar in der Schwangerschaft. Eine Schwangerschaft ist vorallem in den letzten Monaten mehr als schwierig und anstrengend...
Ich versteh nicht wie du dir das vorgestellt hast.
Sorry aber mir fehlt jegliches Verständnis.
Kein Wunder wenn die Mutter von deinem Freund ausflippt, sie scheint anscheinend nicht (wie ihr alle- deine eigene Mutter miteingeschlossen) sämtliche Vernunft und Verantwortung abgelegt zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:35
In Antwort auf mrknowitall

Na...
da hättest ja auch vorher draufkommen können.
Dass du hier nichts positives erntest war doch klar, denn man merkt einfach anhand dieser paar Sätze die du von dir gibst, dass du zu unreif bist um ein Kind zu bekommen.

Du wirst geplant mit 16 schwanger & deine einzige Sorge ist wie ihr es jemandem sagt? Hast du keine anderen Probleme als das?
Ich will dich gar nicht fürs schwanger werden kritisieren, denn jeder Mensch fühlt anders und fühlt sich zu anderen Zeitpunkten reif Mutter zu werden. Ich kann da von Erfahrung sprechen.
Ich bin mit 18 geplant schwanger, im 7.Monat mittlerweile und bald 19.
Ich habe allerdings:
Einen Freund der studiert und mit dem ich seit fast 4 Jahren zusammen bin und der immer hinter mir steht.
Eine eigene Wohnung mit frisch renoviertem, tollen Kinderzimmer.
Einen guten Schulabschluss und eine Ausbildung, die ich nach der Elternzeit fortführen kann.
Einen Führerschein und ein Fahrzeug dazu.
Und vorallem habe ich diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen!

Wie stellst du dir alles mit 16 vor?
Du kannst noch nichtmal selbst über dein Kind entscheiden! Jeder andere hat mehr zu sagen wie du bei deinem eigenen Kind. Fühlst du dich wohl bei dem Gedanken? Jetzt nimmt es deine Mutter vielleicht noch locker aber wer weiß wie lange? Könnte ja auch sein dass sie dich in ein Mutter Kind Heim stecken will & das wäre ihr gutes Recht. Was dann?

Wie willst du die Schule fertig machen bzw eine Ausbildung schaffen? Wie möchtest du ein Kind versorgen wenn du nichtmal die minimalste Grundlage hast? Das Amt ist nicht begeistert 16 Jährigen Wohnung Babyausstattung zu bezahlen, da müssen zuerst mal die Eltern ran wegen Unterhaltspflicht. Dann wirds ganz schnell vorbei sein mir 'Meine Mutter sieht das locker'.

Auch du liebes Kind wirst merken dass du jeglicher Freiheit beraubt wirst. Sogar in der Schwangerschaft. Eine Schwangerschaft ist vorallem in den letzten Monaten mehr als schwierig und anstrengend...
Ich versteh nicht wie du dir das vorgestellt hast.
Sorry aber mir fehlt jegliches Verständnis.
Kein Wunder wenn die Mutter von deinem Freund ausflippt, sie scheint anscheinend nicht (wie ihr alle- deine eigene Mutter miteingeschlossen) sämtliche Vernunft und Verantwortung abgelegt zu haben.


vielleicht hat sie die schule fertig? du hast zwar in manchen punkten recht, jedoch finde ich, dass du wegen den 2!!! jahren unterschied ein ganz schönes fass aufmachst. super, dass du so toll bist^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:38
In Antwort auf howell_12322027


vielleicht hat sie die schule fertig? du hast zwar in manchen punkten recht, jedoch finde ich, dass du wegen den 2!!! jahren unterschied ein ganz schönes fass aufmachst. super, dass du so toll bist^^


vorallem, weil man kaum was über de TE weiß.
natürlich hat sie grad "andere probleme". manche haben diese mehr, manche haben diese weniger.

hat man aber kein gutes verhältnis zur mutter ist das natürlich doof. andererseits, wenn ich ein kind plane, dann weiß ich auch schon grob, wie ich es allen sage^^

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:49

Schwanger
Hi nonamea22,

Krass und mutig!
Ich glaube ihr schafft das.
Hatte so ein Problem noch nie.
Wünsche euch viel Weisheit.
Glaub normal, daß viele Eltern erstmal ausflippen.
Aber in der Regel, sind es dann grad die, die das Kind hinterher nicht mehr hergebn wollen und es doch lieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:51

Also das finanzielle...
Ist das eine...
Aber deine emotionale Reife (Unreife!) ist ein viel größeres Problem nach meiner Meinung.

Du wurdest nun zwar schon genug zerrissen- nun müsst ihr das beste draus machen!

Ich hoffe eure Eltern stehen euch bei und eure Beziehung wird an dieser Situation nicht zerbrechen!
Ansonsten alles gut für dich und das Baby!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 15:33

Der Ton...
für so etwas Geplantes, ist tatsächlich nicht angemessen. Meinst du, es hilft ihr in der Situation gepämpert zu werden? Warum ist die Mutter des Freundes wohl "böse"? Sie hat sich das bestimmt anders für ihren Sohn vorgestellt.

Es kann passieren, egal welchen Alters, ungeplant schwanger zu werden. Dagegen sag ich nix, aber da es GEPLANT ist fehlt mir jegliches Verständnis. Dass die Mutter des Freundes nicht in die Hände klatscht ist wohl klar und der Ton wahrscheinlich noch herber.

Aber nachdem das Kind nun in den Bauch gefallen ist, kann man nur hoffen, dass sie dennoch unterstützt wird und ihr Leben mit Kind, Ausbildung, Wohnung und Beruf auf die Kette bekommt. Denn auch ein Kind hat ein Recht auf ein schönes Leben, nicht nur Luft und Liebe.

Und der Ton macht die Musik, also lass zukünftig eine schöne Melodie für deine Zukunft erklingen.

Und zu der Überbringunsbotschaft...sagt es einfach und gebt der Mama etwas Zeit. Später wirst du sie als Oma brauchen, wenn du doch mal ein bisschen noch deine Jugend genießen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 23:48
In Antwort auf howell_12322027


vielleicht hat sie die schule fertig? du hast zwar in manchen punkten recht, jedoch finde ich, dass du wegen den 2!!! jahren unterschied ein ganz schönes fass aufmachst. super, dass du so toll bist^^


Mit 16 ist man oft nicht mit der Schule fertig.
Und doch, ich finde der Unterschied zwischen 16 und 18 ist in diesem Fall schon krass denn:
- Sie kann das Sorgerecht für ihr Kind nicht selbst übernehmen, d.h. sie hat nichts über ihr Kind zu sagen, jemand anders hat immer mehr zu sagen.
- Sie kann kein Kraftfahrzeug führen, Kinder müssen oft zum Arzt, sie ist immer von jemandem Abhängig
- Sie kann noch nicht alleine wohnen, wird also die nächsten Jahre von jemandem abhängig sein

Ich sage nicht das mit 18 alles besser ist. Nein, keinesfalls ist das so. Aber man hat schon einige Vorteile und ich würde es schon als gute Grundlage bezeichnen wenn man eine Ausbildung hat die man jederzeit fortführen kann und der Freund sein Studium fast beendet hat & ebenfalls schon selber wohnt und arbeitet.
Ich kann mir nicht vorstellen das sie mit 16 und er mir 17 besser dastehen, es sei denn die Eltern bezahlen alles.

Übrigens war mein Beitrag nicht dazu geschrieben um 'anzugeben' sondern um ihr zu verklickern dass sie großen Mist gebaut hat und das sie ruhig noch hätte warten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 23:53
In Antwort auf leda_12315061

Der Ton...
für so etwas Geplantes, ist tatsächlich nicht angemessen. Meinst du, es hilft ihr in der Situation gepämpert zu werden? Warum ist die Mutter des Freundes wohl "böse"? Sie hat sich das bestimmt anders für ihren Sohn vorgestellt.

Es kann passieren, egal welchen Alters, ungeplant schwanger zu werden. Dagegen sag ich nix, aber da es GEPLANT ist fehlt mir jegliches Verständnis. Dass die Mutter des Freundes nicht in die Hände klatscht ist wohl klar und der Ton wahrscheinlich noch herber.

Aber nachdem das Kind nun in den Bauch gefallen ist, kann man nur hoffen, dass sie dennoch unterstützt wird und ihr Leben mit Kind, Ausbildung, Wohnung und Beruf auf die Kette bekommt. Denn auch ein Kind hat ein Recht auf ein schönes Leben, nicht nur Luft und Liebe.

Und der Ton macht die Musik, also lass zukünftig eine schöne Melodie für deine Zukunft erklingen.

Und zu der Überbringunsbotschaft...sagt es einfach und gebt der Mama etwas Zeit. Später wirst du sie als Oma brauchen, wenn du doch mal ein bisschen noch deine Jugend genießen willst.


Welcher Ton?
Ist dir aufgefallen dass hier fast niemand freundlich schreibt?
'In so einer Situation' ?? In diese Situation hat sie sich wohl wissend selbst gebracht! Ihr war zu 100% klar was dabei rauskommt und was die konsequenzen sind also warum auf ihre Situation rücksicht nehmen? Ich würde mich vielleicht weniger aufregen wenn es ungeplant wäre. Aber zuerst Ein Kind Zeugen mit 16 und dann um Hilfe schreien ist schon irgendwie bemitleidenswert.
Der 'Plan' den sie damals wohl hatte scheint nicht gut durchdacht, denn negative Kritik wird sie noch häufiger ernten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:17

Hmm ....
Also mit 16 geplant schwanger zu werden naa jaaa ..
Dieses geplant ist halt so ... wenn ich ein Kind plane, weiß ich eigentlich das ich eine Ausbildung haben muss und Arbeit (gerade in der heutigen Zeit) und eine Wohnung, gut Auto finde ich nicht besonders wichtig in der Stadt. Ich habe einen Führerschein aber fahre kaum, weil mit den öffentlichen ist man meist schneller.

Also ich denke mit 16 ist es wirklich früh, wäre mir das passiert, da bin ich ganz ehrlich hätte wahrscheinlich einen Abbruch gemacht. Aber gut jeder denkt ja anders übers alter. Wird mein Sohn mit 16 Vater ufff ich glaube ich würde ihn auch erstmal in der Luft zerreisen ... Aber ihr wolltet es ja so also müsst ihr das beste draus machen.

Und ich bin auch Jung Mutter geworden, war 19/20 Jahre,(nun wird mein Sohn 4) war aber nicht geplant. Ich hatte sehr viele Bedenken, ich hatte zwar Arbeit aber noch keine Ausbildung und mir war das sehr wichtig. Was das Mutterdasein betrifft hatte ich keine bedenken, auch das ich keine Freizeit mehr habe und alles, war mir bewusst. Hatte auch meine eigene Wohnung. Mein Freund hatte seine Ausbildung (ich glaube er war 2. Jahr). Meine Mutter hatte es auch locker aufgenommen (da sie mich auch mit 17 bekommen hatte) Seine Mutter dagegen fand es nicht unbedingt prickelnd. Wie gesagt jedes Elternteil wünscht sich ja für sein Kind erstmal eine Ausbildung und alles und dann mal Kinder.

Mir war die Ausbildung sehr wichtig, denn ich wollte niemals abhängig vom Staat sein und habe mich schon in der Schwangerschaft sehr viel Beworben uuuuunnnnndd habe eine super tolle Ausbildung bekommen, habe sie mit gut bestanden und wurde unbefristet übernommen. Die Ausbildung selbst war nicht schwierig mit Kind, er war im Kindergarten und ich arbeiten, ganz normal halt. Nur das Geld war Knapp, man verdient ja nicht sooooo viel in einer Ausbildung. Hat aber alles geklappt.

Man muss es halt nur wollen!!
Ich hoffe ihr macht beide eure Ausbildung und geht vernünftig arbeiten und werdet nicht dumme Hartz Empfänger ... da geht nämlich mein Geld hin
Ich bin der Meinung alle die Gesund und Munter sind sollten Arbeiten gehen.

Sagt es einfach der Mutter, ihr müsst ja da durch ... verheimlichen wird irgendwann schwer. Und sie wird das Baby auch lieben, wenn es da ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:59
In Antwort auf mrknowitall


Welcher Ton?
Ist dir aufgefallen dass hier fast niemand freundlich schreibt?
'In so einer Situation' ?? In diese Situation hat sie sich wohl wissend selbst gebracht! Ihr war zu 100% klar was dabei rauskommt und was die konsequenzen sind also warum auf ihre Situation rücksicht nehmen? Ich würde mich vielleicht weniger aufregen wenn es ungeplant wäre. Aber zuerst Ein Kind Zeugen mit 16 und dann um Hilfe schreien ist schon irgendwie bemitleidenswert.
Der 'Plan' den sie damals wohl hatte scheint nicht gut durchdacht, denn negative Kritik wird sie noch häufiger ernten.

Genau...
...das meine ich ja!!!

Nur hat ja Zombiene bezüglich auf meinen ersten Beitrages gemeint, mein Ton sei nicht angemessen und hab auch mit 30 noch keine Reife. Was ich, mit Verlaub, sehr dreist finde, so zu schreiben. Sie hat mit 16 einfach mal gar nix und dass das dumm ist, ist nun mal so. Kann ich ja nix für. Wer sowas plant in diesem Alter, ist einfach nicht alt genug!

Man kann nur für alle hoffen, vor allem für das Baby, dass die TE die Kurve bekommt und das Beste daraus macht. Aber ihr in der jetzigen Situation noch Honig und den Mund zu schmieren und ihr auf die Schulter klopfen, was sie da "tolles" geplant hat, halt ich für sehr unangemessen. Das Leben ist kein Ponyhof, gerade mit Baby nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2015 um 11:25

Auch 16 und schwanger
Also ich bin auch 16 und schwanger und als ich es der Mutter von meinem Freund gesagt habe hat sie es gar nicht interessiert ich hab sie auch nicht mehr gesehen und najaa ich denke das ihr da durch müsst und ja vilt. Gibt es ärger aber solanqe sie dann zu euch steht ist doch alles gut

Sie wird dann eben das übliche sagen das ihr zu jung seid und ob es euch bewusst ist was auf euch zu kommt und bla...

Aber du solltest keine Angst haben zeig einfach das du dazu stehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2015 um 13:26

Ich
Gehe jetzt mal davon aus dass es euch ja egal ist wie andere reagieren, wenn ihr in eurem Alter ein Kind plant. Dementsprechend dürfte es euch ja auch egal seln wie seine Mutter reagiert. Wie sieht denn eure tatsächliche Situation gerade aus?
Geht dein freund arbeiten? Könnt ihr bei deiner Familie leben? Usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2015 um 19:18

Omg
Also erstens finde ich dich sehr naiv.
Naiv ist noch gar kein Ausdruck. Wie kann man nur so leichtfertig sein. Das Kind war nicht geplant, das Kind war eine jugendliche Dummheit. Von was willst du es denn ernähren? Du bist 16 Jahre alt, was kannst du dem Kind denn bieten? Ich bezweifle mal das ihr beide schon mit beiden Beinen in der Realität seid. Ein Kind kostet Liebe, Zeit, Geld und Vorallem Verantwortung. Deine Eltern werden erstmal die Vormundschaft bekommen bis du 18 bist. Das du Verantwortungsvoll bist, bezweifle ich hier aufgrund postes. Hast du dir auch Gedanken gemacht, was dich das Kind kostet? Du wirst wohl wohl oder übel dich vom Vater Staat ernähren lassen und deinen Eltern. Aber ist das wirklich so sinnvoll. Zumal dass nur 20 % der Menschen Ihre Erste große Liebe heiraten, was machst du denn wenn es vorbei ist?Dann wirst du wohl oder übel das Kind alleine groß ziehen. Jetzt ist es ja schon passiert aber denkt doch einfach mal nach.
Jetzt hilft eigentlich nur noch eines:
Mach deinen Schulabschluss fertig. Dein Freund sofern er nicht in einer Ausbilung ist soll er sich eine suchen. Bete darum dass diese beziehung ewig hält

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2015 um 19:38
In Antwort auf caesar_12310039

Omg
Also erstens finde ich dich sehr naiv.
Naiv ist noch gar kein Ausdruck. Wie kann man nur so leichtfertig sein. Das Kind war nicht geplant, das Kind war eine jugendliche Dummheit. Von was willst du es denn ernähren? Du bist 16 Jahre alt, was kannst du dem Kind denn bieten? Ich bezweifle mal das ihr beide schon mit beiden Beinen in der Realität seid. Ein Kind kostet Liebe, Zeit, Geld und Vorallem Verantwortung. Deine Eltern werden erstmal die Vormundschaft bekommen bis du 18 bist. Das du Verantwortungsvoll bist, bezweifle ich hier aufgrund postes. Hast du dir auch Gedanken gemacht, was dich das Kind kostet? Du wirst wohl wohl oder übel dich vom Vater Staat ernähren lassen und deinen Eltern. Aber ist das wirklich so sinnvoll. Zumal dass nur 20 % der Menschen Ihre Erste große Liebe heiraten, was machst du denn wenn es vorbei ist?Dann wirst du wohl oder übel das Kind alleine groß ziehen. Jetzt ist es ja schon passiert aber denkt doch einfach mal nach.
Jetzt hilft eigentlich nur noch eines:
Mach deinen Schulabschluss fertig. Dein Freund sofern er nicht in einer Ausbilung ist soll er sich eine suchen. Bete darum dass diese beziehung ewig hält

Vor allem
wenn sie 18 ist und die Eltern sagen, dass sie nicht verantwortungsbewusst ist, dann kann sie erstmal ordentlich um das Sorgerecht kämpfen, weil ganz so einfach kriegt sie das nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frühschwangerschaft?
Von: chava_12699880
neu
30. Januar 2015 um 16:45
Teste die neusten Trends!
experts-club