Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 16 und schwanger Erfahrungen? Unterstützung?

16 und schwanger Erfahrungen? Unterstützung?

20. Mai 2010 um 16:41 Letzte Antwort: 23. Juli 2010 um 13:44

Hallo ich bin 16 jahre alt und in der 8ssw. Es war sozusagen ein "Unfall" doch wir freuen uns sehr auf das Kleine. unsere Eltern unterstützen und beide und ich bin sicher, dass wir das auch schaffen werden zusammen. Mit meinem Freund bin ich seit 2 Jahren zusammen ich liebe ihn über alles und es klappt auch alles super mit uns...
Mein Problem ist ich gehe auf ein Gymnasium, habe auch gute Noten, doch dieses Jahr mache ich gerade mal meinen Hauptschulabschluss, da ich vor zwei Jahren einmal sitzen geblieben bin... das Kleine kommt vorraussichtlich im Winter diesen Jahres.
Ist es möglich, dass ich im Halbjahr von der Schule gehe und dann im Jahr darauf wieder im Halbjahr einsetze, damit ich auf jeden Fall meinen Realschulabschluss in der Hand habe? Mir ist es sehr sehr wichtig, dass ich für mein Kind da bin, vor allem in der ersten 2 Jahren... Außerdem möchte ich auf jeden Fall stillen und das wäre nicht möglich wenn ich in der Schule bin. Meine Mutter könnte zwar jeden morgen auf das Kleine aufpassen, doch ich will mein Kind selbst erziehen und möchte ihr diese zusätzliche Arbeit nicht auch noch aufdrücken (sie hat selbst zwei Kleinkinder). Und ich bin auch kein Fan davon mein KInd schon mit ein paar Monaten in eine Grippe zu geben 8 Stunden lang! Kann ich also einfach ein Jahr "schulpause" einlegen oder wird es da Probleme geben? Ich will danach nämlich eine Ausbildung zur Hebamme machen und dafür brauche ich auf jeden Fall einen Realschulsbschluss.
Wenn das Kind da ist bin ich schon seit mehreren Monaten 17.

Es wäre auch nett, wenn ihr mir mal sagen könntet was ich für Unterstützung bekomme vom Staat etc? Mein Freund arbeitet zwar, aber nächstes Jahr fängt er an Sozialpädagogik zu studieren das heißt wir werden da keine großen Einnahmen haben. Meine Eltern können mich auch finanziell ein Stück weit unterstützen, aber alles können sie natürlich nicht tragen... ???
Was kann ich für Unterstüzung erwarten?
Würden mein Freund und ich eine eigene Wohnung bezwahlt bekommen? Der Platz hier wird mit einem kleinen Krümel ziemlich eng.
Und wie kann ich das beantragen alles?

Danke für eure Hilfe schonmal im Vorraus

Ich würde euch bitten keine blöden Komentare abzugeben wegen meinem Alter... ich weiß, dass es zu früh ist, doch es ist passiert und Abtreinbung wäre für mich bzw uns niemals in Frage gekommen! Ich werde mein Bestes geben meinem Kind eine gute Mami zu sein und ich denke auch ich bin bereit dazu und reif genug das zu schaffen... ,auch wenn viele anderer Meinung sind, aber ich denke, wenn man es wirklich will wird man das auch mit 16 schaffen.
Vielleicht sind ja unter euch auch Teenie Mamis die mir ein bisschen erzählen können wie das bei ihnen so geklappt hat?
Würde mich über Beitrage sehr freuen! ^

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 16:58

Hi
Also eigentlich dürfte dem nichts im Wege stehn das du im Halbjahr von der Schule gehst und im Jahr darauf wieder einsteigst, aber dein Schuldirektor oder deine Lehrer/in kann dir da sicherlich mehr Informationen geben

Und das du eine gute Mutter sein wirst, will ich nicht bezweifeln, aber unterschätze es nicht Mama zu sein, so sehr man es auch mag bzw. sich wünscht - es ist anstrengend und teilweiße echt nervenzerreisend.

Also viel Erfolg

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:17

hurleys
erstmal muss ich hurleys zustimmen, wie man doch lesen kann möchte die Fragestellerin ihr Leben nicht mit Harz4 gestalten sondern macht sich Gedanken um Schule und Ausbildung.

so zur eigentlichen Frage : es gibt verschiedene Unterstützungen vom Staad-wie schon in den vorherrigen Antworten steht Caritas usw fragen
(dein FA sagt dir welche beratungsstelle in deiner nähe ist oder eben Telefonbuch nutzen)

-Wohnung, grundsätzlich ist es möglich unter 25 ohne einkommen, ne wohnung zu bekommen, problem dabei du bist noch 16 denke nicht das man dich da allein, mit kind in eine wohnung lässt , möglich wäre das vlt mit dem vater des kindes gemeinsam in eine wohnung, aber allein denke ich eher nicht
ne freundin durfte mit 17 und jugendamt betreuung (nach mutter kind einrichtung) mit 17 in eine eigene wohnung
-mal mit dem jugnedamt reden und sich informieren
-denke das mit dem schulabschluss müsste kein problem sein- abendschule usw

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:20

Hey
ich habe echt nichts gegen deine Meinung aber ich stimme meiner Vorrednerin zu ich denke die Verhütung ist meine Sache oder?
1. Ich kann dir sagen das ich aus gesundheitlichen Gründen (die dich nun wirklich nichts angehen) nur natürliche Verhütungsmittel benutzen kann die eben nicht ganz so sicher sind wie Hormone oder Kondome. dafür kann ich nichts und es ist jetzt nunmal passiert. Das das Risiko da war dem war ich mir bewusst aber es ging nicht anders

2. Klar kann man das ich sage ja auch nicht das es schlecht ist wenn man das macht. Aber ich bin einfach nicht dafür. Das ist meine Meinung und an der kannst du auch nichts ändern wenn du hier rumzickst.

ich denke du solltest nicht alle über einen Kamm schären. Ich werde eine Ausblidung machen und danach arbeiten gehen. Glaube es oder glaube es nicht. Ich weiß das ich das schaffe

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:24
In Antwort auf taneka_11856155

hurleys
erstmal muss ich hurleys zustimmen, wie man doch lesen kann möchte die Fragestellerin ihr Leben nicht mit Harz4 gestalten sondern macht sich Gedanken um Schule und Ausbildung.

so zur eigentlichen Frage : es gibt verschiedene Unterstützungen vom Staad-wie schon in den vorherrigen Antworten steht Caritas usw fragen
(dein FA sagt dir welche beratungsstelle in deiner nähe ist oder eben Telefonbuch nutzen)

-Wohnung, grundsätzlich ist es möglich unter 25 ohne einkommen, ne wohnung zu bekommen, problem dabei du bist noch 16 denke nicht das man dich da allein, mit kind in eine wohnung lässt , möglich wäre das vlt mit dem vater des kindes gemeinsam in eine wohnung, aber allein denke ich eher nicht
ne freundin durfte mit 17 und jugendamt betreuung (nach mutter kind einrichtung) mit 17 in eine eigene wohnung
-mal mit dem jugnedamt reden und sich informieren
-denke das mit dem schulabschluss müsste kein problem sein- abendschule usw

Danke
Hey
ich habe jetzt einen Termin ausgemacht bei Profamilia am Diesntag gehe ich hin. Ist Profamilia genauso gut wie Caritas oder gibt es da Unterschiede?

ich dachte auch daran mit meinem Freund zusammen zu ziehen wir wohnen eh schon sozusagen zusammen... Unter der Woche sind wir bei ihm zu Hause und am Wochenende bei meiner Familie. Er ist bald 21. Meinst du dann würde das gehen mit der Wonung?

danke für deine Tipps

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:33
In Antwort auf an0N_1231535499z

Hey
ich habe echt nichts gegen deine Meinung aber ich stimme meiner Vorrednerin zu ich denke die Verhütung ist meine Sache oder?
1. Ich kann dir sagen das ich aus gesundheitlichen Gründen (die dich nun wirklich nichts angehen) nur natürliche Verhütungsmittel benutzen kann die eben nicht ganz so sicher sind wie Hormone oder Kondome. dafür kann ich nichts und es ist jetzt nunmal passiert. Das das Risiko da war dem war ich mir bewusst aber es ging nicht anders

2. Klar kann man das ich sage ja auch nicht das es schlecht ist wenn man das macht. Aber ich bin einfach nicht dafür. Das ist meine Meinung und an der kannst du auch nichts ändern wenn du hier rumzickst.

ich denke du solltest nicht alle über einen Kamm schären. Ich werde eine Ausblidung machen und danach arbeiten gehen. Glaube es oder glaube es nicht. Ich weiß das ich das schaffe


also ich finde auch, dass es jedem selbst überlassen werden sollte ab wann man sein Kind in eine Krippe gibt, ich hab meinen Sohn-um meine Ausbildung zu machen, mit ein ein halb jahren in den Kiga gegeben-finde das eine gute Zeit (kindesalter) dafür, aber viel früher würd ich das auch nicht wollen...

@ sonnenschein931 denke du schaffst das schon was du dir vornimmst.

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:36
In Antwort auf an0N_1231535499z

Danke
Hey
ich habe jetzt einen Termin ausgemacht bei Profamilia am Diesntag gehe ich hin. Ist Profamilia genauso gut wie Caritas oder gibt es da Unterschiede?

ich dachte auch daran mit meinem Freund zusammen zu ziehen wir wohnen eh schon sozusagen zusammen... Unter der Woche sind wir bei ihm zu Hause und am Wochenende bei meiner Familie. Er ist bald 21. Meinst du dann würde das gehen mit der Wonung?

danke für deine Tipps


profamilia und caritas sind beides beratungsstellen,wüsste so keinen unterschied-war bei beidem-für mich das selbe
-denke solang deine eltern und das jugendamt nichts dagegen einzuweden haben das du mit deinem freund zusammen lebst, müsste das kein problem sein, aber wie gesagt weil du noch minderjährig bist, hat das jugendamt da ein auge drauf-kann nur raten früh genug erkundigen

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:41


soll man darum bis z.b bis 30 enthaltsam sein?
denke man ist mit 16 alt genug (einige zumindest) um die folgen abzusehen, bei natürlicher verhütung ( persona z.b.) und es ist nun mal wie es ist, sie ist schwanger und sie möchte das baby und trotzdem ihr leben weiter leben-schule ausbildung job

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:48

...
Ich soll also bis ich 25 bin keinen Sex haben nur weil das Risiko für eine Schwangerschaft bei ca 1% steht?
Ganz ehrlich das ist ein bisschen zu viel verlangt oder?

Klar weiß man das mit 16 Jahren deshalb habe ich ja auch anders verhütet..
MIt dem Perosna Computer und ergänzend dazu mit Temperatur messung. Und nein ich habe das nicht unzuverlässig gemacht!! Irgendwas muss schief gelaufen sein mir selbst kann auch niemand sagen was.
Es besteht eben immer ein kleines Risiko.



Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:51


Danke das weiß ich auch ich bin ja nicht dumm.
Ich KANN keine Kondome verwenden und ich brauche hier nicht zu erzählen warum. Ein bisschen Privatsphäre steht mir denke ich zu.

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 17:56

..
siehe oben ich darf und kann keine Kondome verwenden.

Ich habe so verhütet wie ich es konnte und zwar zuverlässig. Ich denke ich habe mich mehr mit dem Thema verhütung beschäftigt als ihr eben genau wegen meiner Krankheit.

Wo ließt du das ich keine Kinder will? Ich wünsche mir schon lange ein Kind doch mir war es klar das ich warte bis ich meine Ausbildung beendet habe um meinem Kind eine gute Zukunft zu bieten. Jetzt muss ich es eben so schaffen und das geht auch!

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 18:00


Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
Spar dir bitte deine Kommetare.
Du glaubst mir doch eh nicht also lass es. Ich weiß das ich die Wahrheit sage und das reicht mir.

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 18:06

Dann
hol mal tief Luft und versuch wieder zu reden.

Ja es gibt viele die diesen Wunsch haben mit 16 und auch früher! Das kommt nicht auf das Alter an. Und man sollte das auch nicht verurteilen.
AUßerdem was spricht dagegen sich etwas zu wünschen? Solange man gesunden Menschenverstand hat und damit wartet bis man auch bereit ist.

Dann tust du mir sehr leid wenn du solche Eltern hast. Andererseits wundert es mich dann auch nicht was du hier schreibst.

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 18:09


Ich bin auch 16 und schwanger :p
Mach' dir nichts draus.

Aber Ich geb' dir 'n Tipp. So von junge werdende Mutter zu junge werdende Mutter.
Stoer' Dich nicht dran, wenn andere iwas sagen. ^^

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 18:13

Uuuh
Na dann geh mal schön kotzen kann sehr gerne auf dich verzichten.
Hmmmm wer hat hier angefangen beleidigend zu werden ich oder du?
habe schon einen Hund aber danke für den Tipp!!
Ich beleidige normalerweise niemals Leute sry das du jetzt alles abkreigst wegen deinen bescheuerten Komenatren

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 18:24


Mir platzt echt der Kragen, wenn Ich hier sowas lese -.-
SAGT MAL KEINE ANDEREN HOBBIES?
Das Forum ist dafuer da um andere zu helfen bei ihren Sorgen. Ihren Rat zu geben.
Und nicht sie dumm anzumachen oder sie runter zu machen ?!
Es ist nicht euer Leben oder ?
Ihr muesst nicht fuer das Kind da sein.

Ich bin auch 16 und werde Mutter, und ?
Wenn Ich sowas sehe koennt' Ich ehrlich richtig ausrasten.

Sie bittet um Rat und hier kommen nur dumme Kommentare wegen der Verhuetung.
Meine Mutter ist 2 x trotz Pille schwanger geworden.
Meine Schwester trotz Pille und Kondom.

Also spart euch eure Drecks Kommentare von wegen ''16 und keine Ahnung von Verhuetung''

1 LikesGefällt mir
20. Mai 2010 um 18:28


nein du kannst nicht im Halbjahr abgehen und dann nach der Geburt das nächste Halbjahr einfach weitermachen...wenn du das Schuljahr nicht durchziehst, dann wird es dir auch nicht anerkannt...du bekommst ein Abgangszeugnis. Ist bei mir auch so. Bin Gymi 11. Klasse

Hauptschulabschluss bedeutet du wirst die 9. Klasse vollenden?

Natürlich kannst du nach der Geburt Zuhause bleiben! erstmal hast du 8 Wochen Mutterschutz und Elternzeit 1 bis 3 Jahre...

Vom Arbeitsamt bekommst du ab der 12./14.ssw (da musst du nochmal nachlesen, ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern) Alg2 und Merhbedarf (60 Euro) jeden Monat...

eine eigene Wohnung ist eher unrealistisch da zu zum Zeitpunkt der Geburt erst 17 bist... soweit ich weiß musst du dafür mindestens 18 sein. aber normalerweise wird ab 8 Wochen vor Entbindungstermin die Miete vom Amt übernommen...Sobald du 18 bist wird dir ne eigene Wohnung bezahlt, aber für deinen Freund wird kein Geld gezahlt...dafür muss er also selber aufkommen.

lass dir einen Termin geben beim Arbeitsamt..sobald wie möglich. Dort beantragst du Alg 2, Mehrbedarf, Erstausstattung fürs Baby und Geld für Schwangerenbekleidung!

du kannst gleichzeitig zu einer Schwangerenberatungsstelle gehen,wie z.B Deutsches rotes Kreuz (DRK) und dich dort beraten lassen...die helfen dir bei allen Anträgen...außerdem kannst du dort nochmal bei einer Stiftung Erstausstattung fürs Baby beantragen....

So mehr fällt mir gerade dazu nicht ein. Wenn du noch eine Frage hast, kannst du mir die gerne hier stellen oder per PN

LG Susann 35+4

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 20:36
In Antwort auf an0N_1231535499z


Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
Spar dir bitte deine Kommetare.
Du glaubst mir doch eh nicht also lass es. Ich weiß das ich die Wahrheit sage und das reicht mir.

@sonnenschein
du klangst mir sehr ehrlich und sympathisch und auch vernünftig bis der Satz kam "Ich kann keine Kondome verwenden" (auch keine latexfreien und Hormone geht auch nicht)...

Das KANN einfach nicht sein. Lasse mich aber gern auch per PN eines besseren belehren, wenn du magst. Ich will ja nicht bohren, aber das KANN ich einfach nicht glauben. sorry.

Steh doch einfach dazu, dass du mal nicht 100 pro vernünftig verhütet hast. War doof und das weisst du. Ehrlichkeit rechne ich Leuten aber hoch an

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 20:40

Frage:
was macht denn dein freund? Arbeitet er schon?

Gibts da nicht Möglichkeiten, dass er die Miete für eine Whg verdient? Muss ja zum Anfang kein Riesen-Eigenheim sein, mit ner 2 Zimmer Wohnung wäre euch ja bfür die Anfangszeit schon geholfen, oder? LG

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 20:51

...
Erstmal - lass dich von negativen Kommentaren nicht unterkriegen.
Und du hast recht, auch Teenie Mütter können es schaffen. Es ist schwieriger und komplizierter, als wenn es in der "richtigen" Reihenfolge läuft, aber es geht.
Ich habe es bei einer meiner besten Freundinnen erlebt, die mit 14 Mutter wurde. Ihr wurde von allen möglichen Leuten das Leben schwer gemacht, sie musste lange Kämpfen und mehr leisten als eine Standart Schülerin, trotzdem hat sie es mit Verzögerung geschafft.
Also, Kopf hoch und freu dich auf dein Würmchen

Dann zur Schule - vom Gesetzgeber her ist es nicht vorgesehen, dass du einfach mal ein Jahr aussetzen kannst, aber Schulen haben Möglichkeiten dir etwas Zeit zu "schenken". Es kommt in erster Linie darauf an, ob die Schulleitung bereit ist ihre Möglichkeiten voll auszuschöpfen bzw. sich die Arbeit mit zusätzlichen Sonderanträgen etc. zumachen.
Auf meiner ehemaligen Berufschule, hat es die Schule sogar geschafft gemeinsam mit Schülern und Lehrern beim KuMi die Genehmigung zu bekommen, dass die Schülerin ihr Baby mitbringen durfte. Allerdings gab es genaue Regeln und die Vorraussetzung, dass alle Klassenkameraden bzw. Eltern damit einverstanden sind.

Alternativ dazu könntest du dich aber auch über Abendschulen informieren. Damit könntest du es evtl. schaffen einen guten Mittelweg zwischen Kind und Schule zu finden.

Und es gibt Schulen(Handelschulen, Sozialpflegeschulen), die dafür da sind um Schülern zu ermöglichen einen höheren Abschluss zu erreichen, d.h. wenn du HA hast, kannst du dort deine MR machen.
Diese Schulen dauern aber meistens 2 Jahre.

Alles weitere, gerade was finanzielle Aspekte betrifft klärst du am besten mit Leuten vom Fach z.B. AWO, Caritas etc.

Gefällt mir
20. Mai 2010 um 21:04


Dafür, dass du erst 16 bist, ist deine Einstellung zu deinem ungeborenen Kind echt beneidenswert. Ich beneide dich darum, dass du so selbstsicher bist und dass du so viel Liebe für ein Kind in dir trägst, das nicht einmal geplant war - und das in deinem Alter.
So reif und so gefasst für die Zukunft! Wow! Das bin nicht einmal ich mit meinen 19 Jahren...

Wenn du Rat zum Thema finanzieller Unterstützung vom Staat suchst, dann wende dich am Besten an eine Beratungsstelle, wie z.B. pro familia. Die Beratungsgespräche sind kostenlos und anonym, aber es wird dir auf jeden Fall eine gute Beratung und auch Betreuung angeboten, denn die steht dir rechtlich zu!

Ich bin gerade so überaus begeistert von dir! Wahnsinn, echt! Mit 16... Dass du soviel Hoffnung in dir trägst, dass du so engagiert bist, dass du wirklich alles geben willst und dass du auch noch zu deinem Kind stehen willst... Klasse, echt! Hut ab! Deine Mama wird mit Sicherheit sehr, sehr stolz auf ihr kleines Mädchen sein, das so ein großes Herz hat!

1 LikesGefällt mir
20. Mai 2010 um 21:54


vergessen und verziehen!

schön, dass du nochmal dran gedacht, es gelesen und dich entschuldigt hast

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 15:05


Dieses Mädchen wird selbst mit Kind nicht als Hartz IV-Empfängerin enden, da bin ich mir ziemlich sicher, denn sie ist motiviert und gibt nicht einfach auf, auch wenn jetzt alles anders kommt, als geplant.
Mit solchen Sprüchen könntest du dem armen Mädchen den Mut rauben. Klar hat sie was falsch gemacht, aber dazu gehören immer zwei. Anstatt sie zu schmipfen, weil sie angeblich nicht anständig verhütet hat, solltest du ihr lieber Mut zusprechen!
Vielleicht war sie unvorsichtig, aber es kann auch wirklich ein Unfall gewesen sein.
Außerdem: wenn sie schon dazu bereit ist, all das auf sich zu nehmen und auch nicht einmal auf die Idee kommt, abzutreiben, dann sollte das gewürdigt und anerkannt werden!

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 16:23

Also...
...ich bin 18, auch gerade schwanger und ebenfalls auf nem Gymnasium. Das mit dem Jahr ist sicherlich möglich, wenn du das mit der Schule absprichst.. aber ich würde dir davon abraten, denn nach einem Jahr Pause ist es bestimmt nicht einfach wieder zur Schule zu gehen... Sei froh, dass deine Mama morgens aufpassen kann... ich muss meinen Krümel direkt nach der Geburt in eine Kita bringen

Wegen der finanziellen Unterstützung solltest du zur Caritas oder Profamilie gehen... das hab ich auch gemacht.. die erklären dir alles was du wissen musst und möchtest...

Ansonsten wünsch ich dir alles Gute und eine schöne Schwangerschaft

Lg,
Jenni + Pünktchen 13+2

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 17:48


Wie Recht du doch hast, Congchuadethuong!

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 20:22


Ich war auch soooo begeistert von ihrem Beitrag. Dieses Mädchen ist echt toll!

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 20:30

Ich
bin jetzt erst 19 und wäre noch nicht so weit. In meinem Kopf hat sich zwar in den letzten beiden Jahren Einiges getan, aber ich weiß trotzdem, dass ich noch nicht reif genug bin, mich als erwachsen bezeichnen zu können.
Wenn ich mich im Spiegel betrachte sehe ich auch noch keine 19-jährige Frau, aber ein geistiges Alter könnte ich mir trotzdem nicht zuordnen...

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 20:39

Hm..
Ich fühle mich nicht reif, aber vielleicht ist das auch wieder reine Kopfsache...
Welche Beiträge hast du denn gelesen, dass du so von mir überzeugt bist?

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 20:49

Achso,
naja... Das wird dann wahrscheinlich damit zusammenhängen, dass ich mir über alles und jeden Gedanken mache. Wir schreiben ja parallel auch noch in einem anderen Thread, in dem das deutlich wird...

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 20:55


hallöchen! ich kann dir nicht wirklich helfen, wollt dir aber sagen, dass ich echt beeindruckt bin, von dem was du in deinem beitrag geschrieben hast! wünsche dir alles gute und eine schöne schwangerschaft!! liebe grüße

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 21:00
In Antwort auf an0N_1214166999z


hallöchen! ich kann dir nicht wirklich helfen, wollt dir aber sagen, dass ich echt beeindruckt bin, von dem was du in deinem beitrag geschrieben hast! wünsche dir alles gute und eine schöne schwangerschaft!! liebe grüße

Wenigstens
gibt's noch Menschen, die dem armen Mädel keine Vorwürfe machen, weil sie so früh schwanger ist.

Gefällt mir
22. Mai 2010 um 8:55

Hey Sonnenschein931,
berichte mal: wie geht es dir?

Gefällt mir
22. Mai 2010 um 11:45


Glückwunsch zum Baby!
Ich drücke dir die Daumen, dass du weiterhin an dich glaubst und dass du mit deiner Kleinen alles schaffst, was du dir vornimmst!

Gefällt mir
23. Juli 2010 um 13:44

Willkommen im Club
Ich wollt hier auch mal meinen Senf abgeben

Ich bin mit 16 schwanger geworden und war in der 9.Klasse aufm Gymnasium! Bin dann in den Weihnachtsferien in der 10.Klasse in den Mutterschutz gegangen und bin im März wieder zur Schule gegangen. Ich war zwar total schlecht, hab aber dadurch, dass ich vor der Pause gut war, das Schuljahr geschafft. Die ersten Monate war sie bei einer Tagesmutter, mit einem halben Jahr ist sie in die KiTa gekommen. Klingt jetzt vielleicht heftig und ich bin auch traurig, dass ich nicht die ganze Zeit für sie da war, aber ich bin froh dass ich gleich weitergemacht hab. Ich wäre sonst nicht mehr reingekommen! Jetzt bin ich in der 12. Klasse und mach nächsten März/April mein Abitur. Meine Tochter liebt mich trotzdem über alles, auch wenn ich nicht 24/7 für sie da war/bin.
Man merkt auch total, dass sie viel mehr soziale Kompetenzen hat, als die anderen Kinder in der KiTa, weil sie von Anfang an gelernt hat, mit anderen Kinder umzugehen und auch Rücksicht zu nehmen, also geschadet hat es ihr nicht. Ein wunderbares Verhältnis haben wir trotzdem!

Achja: ich kenn auch eine, die immer die Milch abgepumpt und eingefroren hat. Dadurch konnte ihre Tochter dann trotzdem die Muttermilch bekommen, auch wenn sie in der Schule war. In der Schule hat sie dann in den Pausen abgepumpt. Klingt zwar heftig, aber du siehst, alles ist machbar

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers