Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 15ssw arbeitsverbot wegen ständiger Übelkeit

15ssw arbeitsverbot wegen ständiger Übelkeit

9. März 2012 um 8:01 Letzte Antwort: 9. März 2012 um 11:42

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 15. Ssw und kämpfe seit Beginn der SS mit starker Übelkeit, muss ständig erbrechen, vor allem wenn ich Stress habe, komme ich nicht mehr zur Ruhe.

Arbeite in einem Bahnhof an der Information und dort gehts manchmal ganz schön rund, vor allem wenn die Züge verspätet sind, man sitzt immer an der Front und bekommt den ganzen Zorn ect ab...

Bin jetzt schon seit zwei Wochen daheim und müsste heute wieder arbeiten gehen, was aber nicht geht, musste mich heute morgen wieder mehrmals übergeben.

Das dumme an meinem Arbeitsplatz ist auch, das keine Toilette in unmittelbarer Nähe ist, man muss erst aus dem Gebäude raus und dann ne Treppe runter, was ziemlich unangenehm ist, wenn man dauernd einen Brechreiz hat,

Habe nun überlegt mir ein Arbeitsverbot ausstellen zu lassen, wer hat Erfahrungen damit bzw weiss, wie meine Chanchen dafür sind?

Bitte dringend um Antworten...

LG

Mehr lesen

9. März 2012 um 8:06

Mhh....
schwierig,

in deinem falle würde das bestimmt von der kulanz des arztes abhängen.

die sache ist nämlich das man bei übelkeit davon ausgehen kann das es nicht die ganze schwangerschaft so bleibt!

ich weiß wie schlimm das mit der übelkeit ist, habe in der ersten schwangerschaft auch sehr darunter gelitten, aber ich kenne auch viele werdende mama's die wegen "mehr" gründen kein BV bekommen haben.

alles liebe!

nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 8:12

Also wegen Übelkeit glaube ich net
das man nen BV bekommt, ich selber hab es erst in der 19 ssw bekommen da ich einen Herzfehler habe. Habe es aber auch erst mit Druck erhalten als ich dann die Gewerbeaufsichtbehörde angerufen habe und dann auch noch der Betriebsarzt auf Arbeit angetreten ist um sich die Umstände auf Arbeit und meine Krankenunterlage angeschaut hat.

Also wenn du keinen lieben FA hast ,glaube ich daran weniger ein BV zuerhalten. Ist ja auch ne finanzelle Frage von deiner KK,die müßen das ja dann tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 8:17


hmm, das höert sich nicht gut an, aber kann mich ja auch nicht dauernd krank melden, das sieht ja auch sc heisse aus..

Was noch dazu kommt, man wird bei uns öfter mal angespuckt oder bekommt Sachen übergeworfen, wenn die leute komplett austicken, vllt sage ich das meinem FA auch noch, weiss echt nhicht wie ich das überstehen soll, kann so doch nicht normal auf die Arbeit,,.,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 8:28

^^
hatte selber bis zu 18 ssw ständig die Brecherei hab dann Vomex zäpfchen genommen,damit gings besser. Frag doch dein Fa mal. Mit dem spucken etc. ist auch kein Grund für BV,hab leider auch son Posten wo man alles abbekommt an Wut der Kundens,es muß Deinem Kind schaden sonst gibts das Bv meist net.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 11:42

Lass dir doch...
...besser richtig helfen. Wenn das so krass bei dir ist, solltest du einmal ins KH um dich richtig versorgen zu lassen. Die können das entweder mit Volmex oder nem anderen Medikament stoppen...und dann hast du auch mal Ruhe.

Volmex könntest du dann auch mitnehmen nach Hause. Und wenn es dir besser geht, fällt dir das dann auch nicht so schwer zu arbeiten.

Ich weiß wie mies erbrechen sein kann. Ich habe mich täglich auch bis zu 20 Mal erbrochen und war super fertig. Ne Zeit lang habe ich noch unterrichtet- aber als ich dann zum dritten Mal vor meiner Klasse ge habe, habe ich mich auch krank schreiben lassen. Ich hatte aber das Glück, dass ab der 14 ssw der ganze Spuk zuende war.

Und meine FA sagte, dass Übelkeit in der SS normal sei, selbst in heftigen Varianten zu keinem BV führt. Auch dem Stress den man ausgeliefert sei, sei noch lange kein Grund dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest