Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 13 SSW - Hilfe, mein Partner zieht Geschäftstermin dem ersten großen Ultraschalltermin vor

13 SSW - Hilfe, mein Partner zieht Geschäftstermin dem ersten großen Ultraschalltermin vor

22. November 2013 um 19:03

http://static.afcdn.com/world/communaute/forum/imforum/smiley/g30.gif

Hallo,
ich brauch mal ein paar aufmunternde Worte:
Heute morgen wurde ich sehr enttäuscht, als mein Partner mir gesagt hat, dass er einen Termin in der Firma gleichzeitig mit dem ersten großen Ultrschalltermin gelegt hat. Und nicht aus Versehen sondern weil es schwierig war mit den Leuten aus der Projektgruppe einen gemeinsamen Termin zu finden. Ich hatte den Termin übrigens genau in die Mittagspausenzeit gelegt, damit er einfacher teilnehmen kann.

Ich hatte große Hoffnungen in den Ultraschalltermin gelegt, da mein Mann sich noch nicht so richtig über die Schwangerschaft zu freuen scheint. Ich bin mit dem zweiten Kind schwanger und hatte in den letzten zwei Monaten relativ stark mit Übelkeit zu kämpfen. Mein Eindruck in der Zeit war, dass mein Mann sich mehr um den Ausfall meiner Arbeitskraft (z.B. unsere Tochter in den Kindergarten bringen) sorgt als um mich. Jetzt geht es mir endlich besser (13. Woche!!!) und ich hatte mich so auf den gemeinsamen Termin gefreut.

Es kommt noch der Stressfaktor hinzu, dass mir in der letzten Schwangerschaft eine FÄ die Diagnose Plexuszysten übermittelte. Diese gingen dann von selber weg und waren harmlos, aber trotzdem bin ich nachdem Termin heulend fünfmal um den Block gegangen - allein. Und wäre diesmal so gerne zuzweit.

Heut früh haben wir uns dann erstmal gestritten und jetzt ist die Stimmung im Keller.

Danke!

Mehr lesen

22. November 2013 um 19:37

Hm....
Ich kann deine Enttäuschung zwar verstehen, schließlich hattest du dich darauf gefreut und den Termin extra gelegt, allerdings kann ich auch deinen Mann sehr gut verstehen.

Wenn sonst kein Termin geht hätte ich es genauso gemacht, weil ich der Meinung bin, dass Arbeit nun mal vorgeht. Er wird zwar Vater, ist aber nicht schwanger und daher wird es in Firmen auch nicht so verstanden, hätte er sich geweigert.

Vielleicht seh ich das Ganze auch anders, weil ich es einfach nicht wichtig finde, dass der Partner bei Untersuchungen dabei ist...

Bin jetzt selber in der 18. Ssw und mein Mann war bei keiner einzigen Untersuchung dabei, auch nicht beim Outing, das wir schon bekommen haben.

Sehe aber für mich keinen Grund deshalb enttäuscht zu sein. Es ist mir genau genommen sogar egal, ob er dabei ist oder nicht. xD

Versuche es mal aus der Sicht deines Mannes zu sehen, der auf seinen Job und dessen Erfolg angewiesen. Vielleicht siehst du dann die Situation etwas entspannter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 20:58
In Antwort auf lapagana

Hm....
Ich kann deine Enttäuschung zwar verstehen, schließlich hattest du dich darauf gefreut und den Termin extra gelegt, allerdings kann ich auch deinen Mann sehr gut verstehen.

Wenn sonst kein Termin geht hätte ich es genauso gemacht, weil ich der Meinung bin, dass Arbeit nun mal vorgeht. Er wird zwar Vater, ist aber nicht schwanger und daher wird es in Firmen auch nicht so verstanden, hätte er sich geweigert.

Vielleicht seh ich das Ganze auch anders, weil ich es einfach nicht wichtig finde, dass der Partner bei Untersuchungen dabei ist...

Bin jetzt selber in der 18. Ssw und mein Mann war bei keiner einzigen Untersuchung dabei, auch nicht beim Outing, das wir schon bekommen haben.

Sehe aber für mich keinen Grund deshalb enttäuscht zu sein. Es ist mir genau genommen sogar egal, ob er dabei ist oder nicht. xD

Versuche es mal aus der Sicht deines Mannes zu sehen, der auf seinen Job und dessen Erfolg angewiesen. Vielleicht siehst du dann die Situation etwas entspannter.

Sorry...
... aber das sehe ich anders.
Es gibt definitiv wichtigere Dinge im Leben als die Arbeit. Ich habe wegen der Karriere auch auf viel verzichten müssen, aber dass das nicht immer gut war, wurde mir erst im Nachhinein klar.
Ich denke, ihrem Mann wird irgendwann später bewusst, dass es einfach die kleinen wichtigen Dinge sind, die er wegen der Arbeit verpasst hat.
Früher oder später wird das wohl jedem klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:30
In Antwort auf haven_12656208

Sorry...
... aber das sehe ich anders.
Es gibt definitiv wichtigere Dinge im Leben als die Arbeit. Ich habe wegen der Karriere auch auf viel verzichten müssen, aber dass das nicht immer gut war, wurde mir erst im Nachhinein klar.
Ich denke, ihrem Mann wird irgendwann später bewusst, dass es einfach die kleinen wichtigen Dinge sind, die er wegen der Arbeit verpasst hat.
Früher oder später wird das wohl jedem klar.

Ja
nur muss ER seine Familie ernähren.. wie soll er das machen wenn er seine Arbeit nicht ernst nehmen würde?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:53
In Antwort auf liveyourdream92

Ja
nur muss ER seine Familie ernähren.. wie soll er das machen wenn er seine Arbeit nicht ernst nehmen würde?!

Wir ernähren die Familie zusammen
Danke für die Antworten! Es hat mir etwas geholfen das Ganze aus zwei Seiten zu sehen und nicht soooo emotional zu seien.

Es ist übrigens so, dass wir beide gleichviel arbeiten und gleichberechtigt die Familie ernähren. Und ich weiss ich steck nicht drin, aber es ist kein riesig wichtiger Termin. Meinem Partner ist es immer sehr unangenehm, mal zu sagen, dass etwas wegen ihm nicht klappt. Und ich komm mir dann immer so vor als sei ich nicht wichtig.

Naja. Es gibt ja noch weitere Ultraschalluntersuchungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:55
In Antwort auf haven_12656208

Sorry...
... aber das sehe ich anders.
Es gibt definitiv wichtigere Dinge im Leben als die Arbeit. Ich habe wegen der Karriere auch auf viel verzichten müssen, aber dass das nicht immer gut war, wurde mir erst im Nachhinein klar.
Ich denke, ihrem Mann wird irgendwann später bewusst, dass es einfach die kleinen wichtigen Dinge sind, die er wegen der Arbeit verpasst hat.
Früher oder später wird das wohl jedem klar.

Danke
Dir für den Beitrag. Ich denke auch, dass es ihm irgendwann leid tun wird. Ich mache selbst immer das Gedankenspiel an was ich mich in fünf Jahren noch erinnern werde:
an den Ultraschalltermin JA, an irgendein Meeting NEIN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 0:45
In Antwort auf yannic_874691

Wir ernähren die Familie zusammen
Danke für die Antworten! Es hat mir etwas geholfen das Ganze aus zwei Seiten zu sehen und nicht soooo emotional zu seien.

Es ist übrigens so, dass wir beide gleichviel arbeiten und gleichberechtigt die Familie ernähren. Und ich weiss ich steck nicht drin, aber es ist kein riesig wichtiger Termin. Meinem Partner ist es immer sehr unangenehm, mal zu sagen, dass etwas wegen ihm nicht klappt. Und ich komm mir dann immer so vor als sei ich nicht wichtig.

Naja. Es gibt ja noch weitere Ultraschalluntersuchungen.

Na
dann viel Spaß mit dem Elterngeld.. das ist nicht mehr viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 8:54

Es tut mir leid
Dass es dir schlecht geht.

Aber das Problem verstehe ich leider nicht so ganz.

Wir hatten einen fa Termin als mein mann Urlaub hatte und rate mal wer anrief dass er SOFORT kommen soll wegen einem Problem

Tja bin ich alleine hin. Ist doch nicht schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 10:21
In Antwort auf liveyourdream92

Na
dann viel Spaß mit dem Elterngeld.. das ist nicht mehr viel

Also
das Elterngeld wird ja leider nicht mehr dadurch, dass er sich in seinem Job in dem er recht wenig verdient stets aufopfert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 10:27

Tut mir leid,
dass es bei Euch finanziell so eng ist!
Ich drück Euch die Daumen.

Ich kann nur wiederholen: wir beide finanzieren die Familie
GLEICHBERECHTIGT und ich krieg vieles unter einen Hut.
Die erste Schwangerschaft war stressig, nun wünsche ich mir einfach, dass es mal möglich ist in der zweiten Schwangerschaft (vielleicht meine letzte) einfach ein paar Termine zusammen zu machen und nicht immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit vorzuschieben.


Alles Gute Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 10:33

Danke für die Anteilnahme
Meine Frauenärztin ist eigentlich super organisiert ohne langes Warten und meine Mann kann sich seine Zeit selbst einteilen, d.h. die MIttagspause ist dehnbar.

Ich hab es jetzt irgendwie geschluckt.
Vielleicht bleibt die Diskussion ja offen und ich berichte dann ob er es schafft zum zweiten mitzukommen. Bin selbst gespannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2013 um 18:49

Guten Abend
Also ich verstehe dich das du enttäuscht bist, und dich zurückgesetzt fühlst. !!!!!!!!!!!!!
Andererseits ist es aber auch wichig für euch und das kommende Baby, das ihr genug Geld habt, und dafür ist ja nun dein Mann zuständig. Doofe Situation. Ich hoffe ich kann dich ein wenig aufmuntern, indem ich dir einfach erzähle wie es bei mir war. Bei meinem letzten Arzttermin sollte der 3 große US gemacht werden, das erste mal Herztöne hören usw.!
Ich wollte unbedingt das er mitkommt, und hab mich so gefreut. Und als er dann dabei war, war es nciht soo toll,wie ich es mir vorgestellt habe!
Wir mussten ewig lange warten, und dann war der Ulktraschall in wenigen Minuten fertig!
Also ich finde es seitdem gar nicht mehr schlimm, wenn ich alleine gehen muss, man kann danach ja alles berichten, außerdem erleben das Männer ja sowieso anders, als wir Frauen.

Ich bin seid der Schwangerschaft auch ÜBERSENSIBEL, rege mich über jede Minikleinigkeit auf, und danach tuts mir Leid, oder ich denke mir, Meeensch deshalb hättest du jetzt nicht rumzicken müssen!

Geniesse deine Arzttermine, und wenn das Baby kommt, dann habt ihr es Zuhause und könnt euer Kind zusammen geniessen!

Alles alles gute!

Liebe Grüße
Sarah mit Mika 30 ssw und Msax 3,5 jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fruchtblase und dottersack,kein embryo
Von: toini_12921987
neu
24. November 2013 um 14:33
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen