Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 11.SSW & Wunschkind, wo bleibt die Freude???

11.SSW & Wunschkind, wo bleibt die Freude???

10. Juli 2010 um 20:30

Hallo liebe Schwangere & Mamis,

ich bin nun in der 11.SSW und die Freude auf unser Krümel ist immer noch in der Ferne.

Stattdessen plagen mich Angstgefühle, Unruhe.

Ich muss dazu sagen, dass ich vor 1 Jahr schon mal eine FG hatte. Diese Schwangerschaft fing auch bei Zeiten schon mit Blutung an und ich war wegen Abortus iminens (drohende FG) für 1 Woche im KH. Das war in der 7.SSW.

Außerdem hab ich einer Freundin im vertrauen gesagt das ich schwanger bin und die hat es weiter getratscht sodass nun jeder weiß das wir ein Kind erwarten.

Ich weiß nicht wie ich diese Ängste und Unruhen los bekommen soll.
Ich streichle jeden Tag mehrmals meinen Bauch und rede unserem Bauchzwerg immer gut zu. Aber so einen richtigen Draht zu dem ungeborenen hab ich nicht.
Ich hab auch null SS-Anzeichen. Gar nix. Fühle mich deshalb auch so unschwanger.

Hatte diese Woche einen Termin bei meinem Frauenarzt. Dem Krümel gehts gut und hat sich auch schön bewegt. Nun muss ich 3 Wochen auf den nächsten Termin warten. Dann bin ich in der 13.SSW. Ich fiebere jetzt schon dem Tag entgegen denn wenn dann alles OK ist weiß ich für mich das ich die "schlimmste" Zeit überstanden habe und kann dann vielleicht aufatmen.

Geht es vielleicht noch jemanden so ähnlich?? Hat jemand Tipps was ich für meine Stimmung machen kann???

Viele Grüße,

Sonne

Mehr lesen

10. Juli 2010 um 20:45

Ganz normal,hatte ich auch
so wirklich freu ich mich erst seit einer Woche. Vorher war ich oft traurig,hab viel geweint...war mir unsicher ob ich die Schwangerschaft überhaupt noch will. Meine 'FA meinte,es geht vielen Frauen so. Manchmal überwiegen die Ängste um die Zukunft. Aber es geht vorbei. Von Schwangeren Frauen wird ja immer erwartet,dass sie 9 Monate lang mit einem breiten grinsen durch die Gegend rennen usw. aber das ist gar nicht so.

Also warte mal ab...wenn sich dein Körper an die Hormone gewöhnt hat und an den Umstand,dass da noch was "fremdes" wächst...wird das besser.

Was für eine Bindung sollst du mal haben (so unter uns). Du siehst und spürst nichts davon. Die richtige Liebe zum Kind kommt meiner Meinung sowieso erst wenn das Kind da ist und man Zeit mit ihm vebracht hat.

lg
Evy,Nico-Alexander(3)+Baby 12+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2010 um 21:00
In Antwort auf yelena_12119032

Ganz normal,hatte ich auch
so wirklich freu ich mich erst seit einer Woche. Vorher war ich oft traurig,hab viel geweint...war mir unsicher ob ich die Schwangerschaft überhaupt noch will. Meine 'FA meinte,es geht vielen Frauen so. Manchmal überwiegen die Ängste um die Zukunft. Aber es geht vorbei. Von Schwangeren Frauen wird ja immer erwartet,dass sie 9 Monate lang mit einem breiten grinsen durch die Gegend rennen usw. aber das ist gar nicht so.

Also warte mal ab...wenn sich dein Körper an die Hormone gewöhnt hat und an den Umstand,dass da noch was "fremdes" wächst...wird das besser.

Was für eine Bindung sollst du mal haben (so unter uns). Du siehst und spürst nichts davon. Die richtige Liebe zum Kind kommt meiner Meinung sowieso erst wenn das Kind da ist und man Zeit mit ihm vebracht hat.

lg
Evy,Nico-Alexander(3)+Baby 12+5

Danke
für deine Antwort.
Jetzt weiß ich das ich nicht alleine bin.

Ich finde es halt so schlimm weil ich lange auf die SS gewartet hab. Und grad nach der FG dachte ich immer wenn ich mal wieder einen positiven Test in der Hand halte und das Herzchen auf dem US schlagen sehe dann bin ich die glücklichste Schwangere von der ganzen Welt.

Und gerade weil es nicht so ist macht es mir irgendwie Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2010 um 21:06
In Antwort auf carola_12118995

Danke
für deine Antwort.
Jetzt weiß ich das ich nicht alleine bin.

Ich finde es halt so schlimm weil ich lange auf die SS gewartet hab. Und grad nach der FG dachte ich immer wenn ich mal wieder einen positiven Test in der Hand halte und das Herzchen auf dem US schlagen sehe dann bin ich die glücklichste Schwangere von der ganzen Welt.

Und gerade weil es nicht so ist macht es mir irgendwie Sorgen.

Kein Problem
ich hab wochenlang gedacht ich habe sich nicht mehr alle und bin bereit für die Klapse (ohne Witz)...weil ich das aus meiner ersten SS gar nicht kannte.
Natürlich,wenn es nicht besser wird und dieser Zustand anhält musst du mit deinem FA drüber sprechen. Es gibt auch SS-Depressionen. Die kann man mit Medikamenten behandeln. Das ist dann besser als eine schlechte SS. Aber gut...das ist ja dann der Extremfall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest