Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 11.ssw und zyste am linken eierstock

11.ssw und zyste am linken eierstock

7. September 2015 um 18:40

Ich war heute bei Kontrolle und Baby alles gut aber linken eierstock ne Zyste. jetzt weiß ich warum ich links immer schmerzen habe. durch die Zyste ist meine schwangerschaft immer noch risiko. ich hab gedacht das mal langsam Risiko rum ist weil ich viele Fehlgeburten hatte und so schon angst hatte die ganze zeit und war froh das bald größte Risiko rum ist und jetzt das. macht mich fertig

Mehr lesen

7. September 2015 um 18:56

Hey
darf ich fragen wie viele fehlgeburten du schon hattest ? ich frage deswegen weil ich auch schon 2 hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 19:19
In Antwort auf merve_12380210

Hey
darf ich fragen wie viele fehlgeburten du schon hattest ? ich frage deswegen weil ich auch schon 2 hatte

Ganz ruhig bleiben
Ich weiß, ist leichter gesagt als getan. Zur Vorgeschichte... Hatte vor 6 Jahren eine Zyste am linken Eierstock...die hatte sich gedreht, alles abgeklemmt, in Not Op wurde mir links Eierstock und Eileiter entfernt.
Nun wurde mir in der 6.Ssw mitgeteilt das ich eine Zyste rechts habe ca 8,5 mal 7,5 cm groß. Die Zyste an sich ist zunächst einmal nicht schlimm, es kann sogar gut sein das es eine ist die die Ss sogar unterstützt, so merkwürdig sich das auch anhört. Mir wurde gesagt: keine drehenden Bewegungen von unten nach oben, kein Trampolin springen, ( würde ich schwanger nie drauf kommen) und kein Sex! Wenn ich heftige Schmerzen habe die nicht nach kürzester Zeit weggehen, ab ins Krankenhaus zum nachschauen. Lieber 10 mal zu oft hin. Wir hatten am meisten Angst vor einer weiteren Drehung, das hätte nämlich Op bedeutet. Es ist möglich das sie einfach wieder verschwindet oder das sie platzt. Platzen ist schmerzhaft, aber damit wird der Körper alleine fertig.
Ich wurde engmaschig kontrolliert im 1-2 Wochen Abstand. Jetzt bin ich in der 18. Woche und vor 2 Wochen war sie endlich auf 6 mal 7 geschrumpft.
Das hört dich jetzt vllt danach an als hätte ich das alles ganz leicht genommen! Ich hab 2-3 Wochen geheult, nach der Diagnose hab ich erstmal ne Stunde auf dem Sofa gelegen und geheult wie sonst was. Du darfst Angst haben! Aber die Zyste erhöht eine Fehlgeburt Wahrscheinlichkeit wenn wirklich nur marginal, wenn überhaupt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 20:44
In Antwort auf merve_12380210

Hey
darf ich fragen wie viele fehlgeburten du schon hattest ? ich frage deswegen weil ich auch schon 2 hatte

Ich hatte
schon 5 Fehlgeburten immer zwischen und 7 Woche. ich muss dazu sagen ich hab schon 2 gesunde Kinder vor den Fehlgeburten bekommen. jetzt die sache das ich ne Zyste hab macht mich verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 20:47
In Antwort auf lyria79

Ganz ruhig bleiben
Ich weiß, ist leichter gesagt als getan. Zur Vorgeschichte... Hatte vor 6 Jahren eine Zyste am linken Eierstock...die hatte sich gedreht, alles abgeklemmt, in Not Op wurde mir links Eierstock und Eileiter entfernt.
Nun wurde mir in der 6.Ssw mitgeteilt das ich eine Zyste rechts habe ca 8,5 mal 7,5 cm groß. Die Zyste an sich ist zunächst einmal nicht schlimm, es kann sogar gut sein das es eine ist die die Ss sogar unterstützt, so merkwürdig sich das auch anhört. Mir wurde gesagt: keine drehenden Bewegungen von unten nach oben, kein Trampolin springen, ( würde ich schwanger nie drauf kommen) und kein Sex! Wenn ich heftige Schmerzen habe die nicht nach kürzester Zeit weggehen, ab ins Krankenhaus zum nachschauen. Lieber 10 mal zu oft hin. Wir hatten am meisten Angst vor einer weiteren Drehung, das hätte nämlich Op bedeutet. Es ist möglich das sie einfach wieder verschwindet oder das sie platzt. Platzen ist schmerzhaft, aber damit wird der Körper alleine fertig.
Ich wurde engmaschig kontrolliert im 1-2 Wochen Abstand. Jetzt bin ich in der 18. Woche und vor 2 Wochen war sie endlich auf 6 mal 7 geschrumpft.
Das hört dich jetzt vllt danach an als hätte ich das alles ganz leicht genommen! Ich hab 2-3 Wochen geheult, nach der Diagnose hab ich erstmal ne Stunde auf dem Sofa gelegen und geheult wie sonst was. Du darfst Angst haben! Aber die Zyste erhöht eine Fehlgeburt Wahrscheinlichkeit wenn wirklich nur marginal, wenn überhaupt.

Tut mir leid was dir schon passiert ist.
Ich habe seit Samstag abend schmerzen links. nicht dauerhaft aber beim aufstehen hinlegen und hinsetzen und manchmal beim laufen. ich hab erst wieder in 4 Wochen ein termin. Baby geht es gut und herz schlägt aber hab angst die Zyste könnte was daran ändern. Hab noch nie ne Zyste gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2015 um 14:23

Ich antworte mal hier oben
Hat dein Arzt denn gesagt wie groß sie ist? Wenn du zu unsicher mit den Schmerzen bist würde ich einmal in die Gynäkologische Ambulanz einer Klinik gehen und es dort vllt als 2. Meinung einmal abchecken lassen.
Generell sind Zysten nichts schlimmes und oft merkt man sie auch nicht. Wenn sie aber fast durchgängig Schmerzen verursachen würde ich es auch abklären lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2015 um 16:46
In Antwort auf lyria79

Ich antworte mal hier oben
Hat dein Arzt denn gesagt wie groß sie ist? Wenn du zu unsicher mit den Schmerzen bist würde ich einmal in die Gynäkologische Ambulanz einer Klinik gehen und es dort vllt als 2. Meinung einmal abchecken lassen.
Generell sind Zysten nichts schlimmes und oft merkt man sie auch nicht. Wenn sie aber fast durchgängig Schmerzen verursachen würde ich es auch abklären lassen.

Schmerzen
sind ja nicht die ganze zeit nur beim aufstehen und hinlegen und setzen aber da auch nicht immer. ich weiß nicht wie groß sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille durchgenommen Periode ausgeblieben
Von: babyface221
neu
8. September 2015 um 16:37
Diskussionen dieses Nutzers
Ende 5. ssw angst vor wieder FG
Von: jilly_11980731
neu
27. Juli 2015 um 13:01
Was für tabletten in der schwangerschaft
Von: jilly_11980731
neu
10. August 2015 um 19:03
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen