Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 1. Schwangerschaft

1. Schwangerschaft

8. Juni 2019 um 16:08 Letzte Antwort: 8. Juni 2019 um 19:47

Hallo liebe werdenden Mamas, die zum 1. Mal schwanger sind,

Ich beschäftige mich momentan ausgiebig mit dem Thema 1. Schwangerschaft in Bezug auf ein Online Coaching auf physiotherapeutischer Basis und ich würde gerne von euch wissen, was euch bewegt? Welche Fragen beschäftigen euch in eurer Schwangerschaft?

Aufgrund meiner Ausbildung und auch als Mutter einer 2 jährigen Tochter möchte ich werdenden Müttern helfen ihre Schwangerschaft zu unterstützen mit dem Wissen über den Körper und den Veränderungen in der Schwangerschaft. Aber auch Techniken rund um Atmung, Meditaion und Entsapnnung sind wichtige Themen für eine gesunde Schwangerschaft. Das Thema Bewegung und Stress sind auch Themen, mit denen ich mich auseinandersetzte und die ich gerne weitergebe. 
Mein Konzept ist ganzheitlich und beruht auf dem Biopsychosozialen Modell, spich ich verbinde Körper, Psyche und das soziale Umfeld miteinander. Das hilft einen Überblick zu bekommen und sich mit sich und seinen Themen auseinanderzusetzen. Geburt und Wehen sind auch sehr wichtig.
Ich möchte dazu sagen, dass ich keiner Hebamme ihr Feld streitig machen möchte. Im Gegenteil, ich schätze die Arbeit der Hebammen durchaus. Ich möchte nur zusätzlich Unterstützung bieten. 

Damit ich euch gut bzw. sehr gut unterstützen kann benötige ich euer Feedback. 
Daher würde ich mich über zahlreiche Fragen freuen oder Anregungen.

Schöne Pfingesten 

Mehr lesen

8. Juni 2019 um 18:51

Viel interessanter wäre doch eine Studie über Wunschdenken erste Schwangerschaft
und die darauf folgende Realität

Gefällt mir
8. Juni 2019 um 19:22

Interessanter Gedanke. Wie stellt sich denn eine Schwangere eine Wunschschwangerschaft vor? Und wie sieht die Realität dann aus?

 

Gefällt mir
8. Juni 2019 um 19:31
In Antwort auf user179695

Interessanter Gedanke. Wie stellt sich denn eine Schwangere eine Wunschschwangerschaft vor? Und wie sieht die Realität dann aus?

 

Wunschschwangerschaft :
Ohne Übelkeit alles essen was man will,
Fit und aktiv 
keine Komplikationen, 
Hämorhoiden und co.
2 x pressen Baby da (wie im Film)

Ich meinte eigentlich das Ergebniss wenn es dann da ist...  
Heile Welt,  Familie hurra... 

Die Realität sieht aber anders aus... Schlaflose Nächte,
Koliken, 
Stillen klappt nicht,
kein Sex und heilen Familie mit den Partner.
Kein einfach Tür zu und los sondern halbe Umzugtasche packen

Eine Freundin sagte mir,  wenn sie das alles vorher gewusst hätte,  wäre sie nicht nochmal Mutter geworden. 

Gefällt mir
8. Juni 2019 um 19:45
In Antwort auf felek_12574006

Wunschschwangerschaft :
Ohne Übelkeit alles essen was man will,
Fit und aktiv 
keine Komplikationen, 
Hämorhoiden und co.
2 x pressen Baby da (wie im Film)

Ich meinte eigentlich das Ergebniss wenn es dann da ist...  
Heile Welt,  Familie hurra... 

Die Realität sieht aber anders aus... Schlaflose Nächte,
Koliken, 
Stillen klappt nicht,
kein Sex und heilen Familie mit den Partner.
Kein einfach Tür zu und los sondern halbe Umzugtasche packen

Eine Freundin sagte mir,  wenn sie das alles vorher gewusst hätte,  wäre sie nicht nochmal Mutter geworden. 

Achso, ja auch das Leben danach, wenn das Kind da ist, ist total spannend. Ich denke auf diese Phase kann man sich nicht vorbereiten, weil es sowie so anders kommt. 
Ich persönlich glaube allerdings je besser eine Schwangerschaft und die Geburt verlaufen ist, desto besser und angenehmer die Zeit danach.
Je ausgeglichener die Mutter, desto besser fürs Kind.
Natürlich sind die Veränderungen mit einem Baby enorm und ganz unterschiedlich zu dem Leben davor. 
Ich möchte nicht auf die Erfahrung verzichten Mutter sein zu dürfen. Ich freue mich über die Dinge, die mein Kind macht. Die ersten Schritte, das erste Lachen, die ersten Worte. Ich beobachte gerne und bin generell eine ausgeglichene Person. Das färbt auch auf mein Kind ab. Ich denke man sollte sich die positiven Seiten genau so ansehen wie die negativen. 

Gefällt mir
8. Juni 2019 um 19:47
In Antwort auf user179695

Achso, ja auch das Leben danach, wenn das Kind da ist, ist total spannend. Ich denke auf diese Phase kann man sich nicht vorbereiten, weil es sowie so anders kommt. 
Ich persönlich glaube allerdings je besser eine Schwangerschaft und die Geburt verlaufen ist, desto besser und angenehmer die Zeit danach.
Je ausgeglichener die Mutter, desto besser fürs Kind.
Natürlich sind die Veränderungen mit einem Baby enorm und ganz unterschiedlich zu dem Leben davor. 
Ich möchte nicht auf die Erfahrung verzichten Mutter sein zu dürfen. Ich freue mich über die Dinge, die mein Kind macht. Die ersten Schritte, das erste Lachen, die ersten Worte. Ich beobachte gerne und bin generell eine ausgeglichene Person. Das färbt auch auf mein Kind ab. Ich denke man sollte sich die positiven Seiten genau so ansehen wie die negativen. 

Ja das sehe ich auch so.
Aber manche sehen das halt anders

Gefällt mir