Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 1. KRYO und panische Angst wegen Vorgeschichte

1. KRYO und panische Angst wegen Vorgeschichte

25. Juni 2018 um 12:39 Letzte Antwort: 25. Juni 2018 um 20:37

Hallo ihr lieben. Ich brauche mal dringend Ablenkung und ein wenig Mut. Zu meiner Vorgeschichte.  Wir hatten bereits 2 Icsi.  Bei der 1. Icsi hatte ich 18 Eizellen. 9 waren glaub ich reif, 8haben sich befruchten lassen. 6 hatten es bis zu Tag 3 geschafft. 2 davon wurden eingefroren, 4 wurden beobachtet. Für den Transfer blieb an Tag 5 eine morula und eine blast. 3 Tage vor bluttest bekam ich minimale Blutung. Habe die Klinik angerufen. Da es Sonntags war sollte ich mich schonen und Montag morgen rein kommen. Bis dahin wurde die Blutung stärker und mir war klar, dass es das war... Montag wurde mir dann dennoch Blut abgenommen. Als ich auf der Arbeit war, riefen mich die Damen aus der Klinik an. Es ist ein HCG Wert vorhanden. Zwar war dieser 1.9... Aber es war ein Wert vorhanden. Man macht sich natürlich Hoffnung, auch wenn man doch eigentlich weiss, dass dieser Wert viiiiel zu niedrig ist. Ich sollte Mittwoch nochmal zum Blut abgeben kommen. Gemacht getan. Mittags sollte der Anruf erfolgen. Erfolgte auch, allerdings war deren Technik im Eimer so dass sie nicht auf das Ergebnis zugreifen konnten. Mega. Wieder warten bis Donnerstag. Dann haben sie uns mitgeteilt dass der Wert auf 1,6.gesunken ist. In dem Moment war es klar und der Versuch war gescheitert. Mein Mann und ich hatten damit ziemlich zu kämpfen.  Nach einem Monat Pause wegen zysten, wurde dann icsi Nr. 2 in Angriff genommen. Tja... Was soll ich sagen. 20 Follikel, 10 Eizellen davon, 7 befruchtet. 3 eingefroren. 4 weiter kultiviert. An Tag 5 sollte der Transfer stattfinden. Auf dem Weg dort hin klingelt das Telefon. Von 4 Eizellen war lediglich 1 übrig, die nicht gut aussah. Kein transfer. Die eine wird bis morgen beobachtet doch auch diese hatte es nicht geschafft.  Das Resultat der 2. Icsi hat uns den Boden unter den Füssen weg gezogen. Nicht mal die Chance gehabt zu haben, finde ich so unfair. Ich war und bin sehr sehr traurig und das Ergebnis erschwert es mir nach vorn zu schauen.  Mein Arzt sagte dann dass meine Eizellen nicht so top aussehen ich solle orthomol cardio nehmen wegen dem omega 3 Wert. Tja.... Jedesmal musste ich brechen wenn ich diese Tabletten genommen hab. Sind ja auch ganze 7 Stück. Nagut. Soll sie wieder weg lassen.  Heute werden unsere 5 Eisbärchen aufgetaut und ich bekomme Mittwoch erst den Anruf wieviele es geschafft haben und ob Mittwoch oder Freitag transfer ist. Ich hab so Angst dass wieder kein transfer erfolgt. Ich habe für mich einiges gemacht um runter zu kommen.... Moorbad, bachblüten, gesunde Ernährung, und auch einen krankenschein, da mein Arbeitgeber einfach sehr viel Stress auf mich abwälzt. Ich habe mich also körperlich vorbereitet. Doch seit heut spielt meine psyche verrückt. Ich werde wahnsinnig. Die kleinen müssen dort jetzt kämpfen und ich kann einfach garnicht helfen. Ich habe Angst dass es keiner schafft. Geht es noch jemanden so der so eine Angst hat? Wie lenkt ihr euch an oder bereitet euch für den Transfer vor? Ich wäre so froh wenn ich mich mit jemanden austauschen könnte. 

Mehr lesen

25. Juni 2018 um 16:21

Gibt es denn niemanden der auch gerade in der warteschleife hängt? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juni 2018 um 20:37

Ich drück euch ganz doll die Daumen für eure Eisbärchen. 

Alle Guten Dinge sind drei. 

Diesmal klappt es.
Glaub nur ganz fest daran <3

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
An die Januar Mama's 2019
Von: shelly2019
neu
|
25. Juni 2018 um 19:22
Diskussionen dieses Nutzers
Zwillinge juli/august/September 2019
Von: eisbaer1988
neu
|
13. Dezember 2018 um 19:42
Blastotransfer +4 - sst leicht positiv?
Von: eisbaer1988
neu
|
28. November 2018 um 19:37
Noch mehr Inspiration?
pinterest