Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / 1 Jahr her...

1 Jahr her...

8. September 2011 um 16:42 Letzte Antwort: 18. September 2011 um 12:00

Gestern war es ein Jahr her, dass ich meine Fehlgeburt hatte.
Ich dachte eigentlich, dass ich das alles irgendwie hinter mir gelassen habe und drüber weg bin. Aber gestern kam dann wieder alles hoch, es ging mir total schlecht und ich hatte das Gefühl, wieder genau da zu sein, wo ich vor einem Jahr war...
Mein Freund hat gar nicht an den Tag gedacht... statt dessen kam er nach Hause und hat mir erzählt, dass einer von seinen Kumpels Vater wird und er ihm ja so leid tut, weil sie das Kind ja nicht wollten und sie jetzt vielleicht abtreiben wollen. Und mich hat er sogar noch nach meiner Meinung gefragt und rumgejammert, dass es seinem Kumpel ja so dreckig geht...
Das hat mir so höllisch weh getan. Ich hab mich den ganzen Tag so gequält und trotzdem nichts gesagt, weil ich ja weiß, dass er mit dem Thema durch ist bzw. es ihm von anfang an ziemlich recht war, wie es gelaufen ist. Jetzt bin ich wieder total im Keller und es geht mir wieder total scheiße... hab meinem Freund heute morgen erklärt, warum es mir so geht, aber irgendwie lässt es ihn mit dem Baby total kalt und er redet nur davon, dass wir beide alles auf die Reihe kriegen sollen, weil er ja so an mir hängt. Aber wie kann er denn an mir so hängen, wenn unser Kind ihm im Endeffekt total egal ist??? Ist das normal??? Sind Männer so???

Mehr lesen

18. September 2011 um 12:00

1 jahr her...
Hallo erstmal...
Ich möchte dir gerne mein Mitgefühl aussprechen.
Ich bin auch mal wieder in das Forum gekommen weil sich meine fg jährt. Vor einem Jahr um diese Zeit dachte ich noch das ich ein lebendes Wesen in mir tragen würde. Am 3 November musste ich diesen Traum verabschieden.
Mein Freund hatte damals wirklich wie toll er sein kann. Heute bin ich alleine und würde mir wie du auch jemanden Wünschen der diese Trauer mit mir verarbeiten. Ich dachte wenn der ausgezählte Geburtstermin vorbei ist könnte ich besser damit leben. Es gibt für mich keinen Grund zu weinen...nur mein ungeborenes Kind welches nie auf diese Erde geboren werden durfte...gibt mir diesen einen Grund. Es gibt keinen Trost für so etwas.
Wolltet ihr es denn wieder versuchen? Oder war das Kind nicht geplant?
Liebe Grüße & viel Kraft:Lisa

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers