Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 1. IVF-Versuch erfolglos

1. IVF-Versuch erfolglos

27. April 2007 um 21:40

Auch ich habe mich kürzlich einer IVF-Behandlung unterzogen und letzten Montag zum Test ein negativ gehört.

Es war unser erster Versuch, aber ich bin doch sehr traurig.

Wir haben beide unsere Probleme körperlicher Natur, so dass es ohne eine IVF keinesfalls was werden wird.

Ich frage mich, ob ich mich falsch verhalten habe, warum es noch nicht geklappt hat und bin echt traurig und enttäuscht.

Und auch wütend: Wenn ich in der Presse höre, wie manche Mütter mit ihren Kindern umspringen, und wir hätten hier so viel Liebe zu geben, dann könnte ich schreien!

Kürzlich berichtete mir dann noch eine Bekannte davon, dass sie in jungen Jahren eine Abtreibung hatte. Mir kommt es nicht zu, jemanden für seine Entscheidungen zu verurteilen.

Aber wissen diese Frauen eigentlich, wie viel Glück sie hatten, schwanger zu werden? Das ist doch so ein Geschenk, wie kann man dann - ich versteh es nicht.

Im Moment könnte ich auf Knopfdruck weinen, wenn ich im Kaufhaus die Babysachen sehe. Es tut einfach so weh, noch nicht selbst so einen kleinen Schatz in den Armen zu halten. :"-(

Mehr lesen

28. April 2007 um 8:43

Hallo
Ich weiß was du meinst und weiß wie du dich fühlst!
Ne IVF hatte ich noch nicht aber ne Fehlgeburt und ne Eileiterschwangerschaft und zu allem Überfluß jetzt auch noch ne Endometriose. Dadurch sind meine Eileiter dicht und auf normalem Wege geht bei mir auch nichts mehr! Ende Mai gehen wir nen Antrag auf IVF stellen.
Tja mein Mann ist etwas geschockt gewesen weil jetzt plötzlich beide Brüder von Ihm Papa werden und das auch noch ungewollt und beide trotz Pille. Naja wir kämfen jetzt schon seit 5 Jahren um ein Kind zu bekommen. Meine ganze Hoffnung steck ih in die IVF und auch unser Geld, wenn man dran denkt was das kostet wird es einem schwindelig!
Aber ich kann nur sagen Kopf hoch! Auch wir müssen doch mal Glück haben wünsch dir alles Gute für deinen nächsten Versuch!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 15:06

1. IVF-Versuch geklappt!
Hallo Blacky879,

ich möchte dir kurz Mut machen, denn ich fühle jedesmal mit wenn ich solche Geschichten höre wie deine.

Ich selbt habe nun seit genau 4 Jahren versucht erst auf "normalem" und schließlich auf ärztlichem Wege schwanger zu werden. Das problem bei mir ist auch körperlich.

Glücklicherweise hat der erste IVF-Versuch geklappt!! Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben.

Ist eine schlimme Zeit und man könnte ständig weinen!!! Ständig klappt es mal wieder bei anderen, nur man selbst ist so unfruchtbar wie die Wüste Sahara!!!! Meine Geschwister brauchen Ihre Männer nur anzusehn schon hats wieder geschnaggelt!!!

Kann dir nur sagen: Ich habe aufgehört alkohol zu trinken und zu rauchen, kurz bevor es mit der IVF losging!! Mein Mann hat ca. 3 wochen davor auch keinen alkohol getrunken (jetzt holt ers nach und ich habe vitamin E-Kapseln genommen. (soll die gebärmutter aufnahmefähig machen!!). Ich weiß nicht ob irgendetwas davon geholfen hat, aber ich glaube daran. Ich weiß auch es ist übertrieben, aber wir wollten ALLES ausschöpfen!!!!

Hör nicht auf daran zu glauben!! (ich hätte fast aufgegeben). Die Chancen liegen bei ca. 18% pro Ei und nur 50 % nisten sich auch bei einer "normalen" SS ein!!! Also gib dir/euch noch ein paar Versuche, bei den meißten Frauen klappt es nach ein paar Versuchen - ganz sicher !!!!

Vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 15:49

Viel Glück für uns beide
Ich verstehe dich sehr gut.
Ich hatte auch die erste IVF mit Entnahme der Eizellen und bekam ich von den 6 entnommenen Eizellen, zwei befruchtete eingesetzt. Nun hab ich am Freitag zum Test ein negativ gehört.
Ich hatte nach Transfer oft Schmerzen im Bauch gehabt.
Es war erster Versuch, aber ich bin doch sehr traurig. Ich frage mich, ob ich was falsch gemacht habe.warum hat es nicht geklappt?Ich bin tot traurig und enttäuscht.
Ich wünsche uns beide Viel Glück bei zweiter Versuch.
Liebe grüße


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 17:04
In Antwort auf willa_12867445

Viel Glück für uns beide
Ich verstehe dich sehr gut.
Ich hatte auch die erste IVF mit Entnahme der Eizellen und bekam ich von den 6 entnommenen Eizellen, zwei befruchtete eingesetzt. Nun hab ich am Freitag zum Test ein negativ gehört.
Ich hatte nach Transfer oft Schmerzen im Bauch gehabt.
Es war erster Versuch, aber ich bin doch sehr traurig. Ich frage mich, ob ich was falsch gemacht habe.warum hat es nicht geklappt?Ich bin tot traurig und enttäuscht.
Ich wünsche uns beide Viel Glück bei zweiter Versuch.
Liebe grüße


Dank Euch für die lieben Worte
Heute habe ich mich schon etwas wieder gefangen.

Aber nachdem es jetzt einmal schief ging, hoff ich doch sehr, nicht beim nächsten Mal noch hibbeliger zu sein...

Den Alkohol habe ich seit Aschermittwoch auch weg gelassen. Höchstens mal eine Rotwein-Creme als Nachtisch, aber das sehr selten. Raucherin bin ich ohnehin nicht, aber ich habe mich in der fraglichen Zeit auch nicht unbedingt in vollgerauchte Räume, wie Gaststätten begeben, weil passiv ja genauso schlimm ist (wenn nicht noch schlimmer - weil dann qualm man ja filterlos).

Unser zweiter Versuch wird - nach Sparen - dann wohl Herbst / Winter stattfinden...

Was mich irritiert, das sind die Nebenwirkungen der Medikamente, von denen ich noch immer was habe. Klar, wenn der Körper sich nach der Pille gut sechs Monate erholen muss (ausser bei allen Kandidatinnen sämtlicher Talkshows ^^ ), dann dauerts hier auch ne Weile, bis der ganze Dreck wieder raus ist.

Aber ich habe schon nicht schlecht gestaunt, als mir gestern wieder mal aus heiterem Himmel übel war und ich zum Abend sogar dicke Füße hatte!

Naja, spazieren gehen ist halt doch was anderes *pfeif*

Auch ich habe mir, um konkret auf dich, Sheila0303 einzugehen, viele Fragen gestellt. Ob ich nicht gut genug aufgepasst hätte, ob ich mich doch zu sehr angestrengt habe (sind grad umgezogen und ich habe so wenig wie möglich gemacht und auch nichts gehoben) - aber es hat jetzt einfach wohl nicht sein sollen.

Warum es mal klappt, und warum mal nicht, das wird uns wohl nie jemand beantworten können. Mir hatten die Ärzte sogar was von einer 70 %igen Chance gesagt!

Und auch in meiner Familie sind sie fruchtbar wie Mist, sowohl meine Oma als auch meine Mutter hatten jeweils drei Kinder, meine Brüder kamen sogar in aufeinander folgenden Jahren.

Ich hoffe sehr, dass der nächste Versuch erfolgreich ist, und wünsche Euch allen auch gutes Gelingen und vor allem jemanden, an dessen Schulter Ihr auch mal weinen dürft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 17:25

Oh man
Das Leben kann schon ungerecht sein, hier im Forum gibt es so viel Frauen die für ein Kind kämpfen wollen, und alles dafür tun, alle hätten es auch echt richtig verdient.
Ich kann die Sprüche von so manchen anderen nicht mehr hören: Ihr dürft nicht daran denken, laßt euch Zeit, das wird schon, wenns halt nicht sein soll, ihr habt es doch schön!
Oh man wir alle hier wollen doch, und wir können nichts dafür wenn unsere Körper ein Problem haben!
Ich hab meinen ersten Versuch noch vor mir, wird wohl bis Sommer dauern, weiß ja nicht wie lang das alles dauert, am 21.Mai haben wir nen Termin um den Antrag an die Krankenkasse auszufüllen.
Also Sommer würd mir schon passen habe 4 Wochen Urlaub, vielleicht auch länger weiß nicht ob mein Arbeitsvertrag verlängert wird. Und naja das Finanzamt läßt diese Jahr auf sich warten mit der Rückerstattung! Und das Geld brauchen wir hierfür! Also Sommer ist glaub echt gut!
Wie lang hat so ein Versuch bei euch gedauert?? Ich mein mit Stimulieren und Punktion und so, also bis zum Einsetzen??? Damit ich mir ungefähr ein Bild machen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2007 um 8:26
In Antwort auf myf_12040402

Oh man
Das Leben kann schon ungerecht sein, hier im Forum gibt es so viel Frauen die für ein Kind kämpfen wollen, und alles dafür tun, alle hätten es auch echt richtig verdient.
Ich kann die Sprüche von so manchen anderen nicht mehr hören: Ihr dürft nicht daran denken, laßt euch Zeit, das wird schon, wenns halt nicht sein soll, ihr habt es doch schön!
Oh man wir alle hier wollen doch, und wir können nichts dafür wenn unsere Körper ein Problem haben!
Ich hab meinen ersten Versuch noch vor mir, wird wohl bis Sommer dauern, weiß ja nicht wie lang das alles dauert, am 21.Mai haben wir nen Termin um den Antrag an die Krankenkasse auszufüllen.
Also Sommer würd mir schon passen habe 4 Wochen Urlaub, vielleicht auch länger weiß nicht ob mein Arbeitsvertrag verlängert wird. Und naja das Finanzamt läßt diese Jahr auf sich warten mit der Rückerstattung! Und das Geld brauchen wir hierfür! Also Sommer ist glaub echt gut!
Wie lang hat so ein Versuch bei euch gedauert?? Ich mein mit Stimulieren und Punktion und so, also bis zum Einsetzen??? Damit ich mir ungefähr ein Bild machen kann!

Etwa einen Zyklus lang
Es begann damit, dass ich die Pille wieder absetzen musste. Nehmen sollte ich sie deshalb, damit die Eierstöcke auf null laufen würden und somit besser stimulierbar wären.

Am dritten Zyklustag ging es mit dem Medikamenten los, und zur Zyklusmitte hin war Punktion.

Egal wie es bei dir ausschaut - am besten hast du an diesem, und zwei darauf folgenden Tagen frei oder lässt dich krankschreiben. Es zwickt etwas nach der Punktion, wie als wenn du deine Regel erwarten würdest.

Der Embryotransfer war bei mir am 4. Tag nach Punktion, weil sie sich soweit schon gut geteilt hatten.
Unser Biologe hat die Hüllen der Eizellen ausserdem noch mit einem Laser-Hatching / Zona-Thinning unterzogen. Damit hat der Embryo bessere Möglichkeit, auch wirklich aus der Eihülle zu schlüpfen (das auch bei uns Menschen was schlüpft, wusste ich bis dahin gar nicht).

Gut 14 Tage nach dem Transfer ist dann der Schwangerschaftstest, bei dem du hörst, obs geklappt hat oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 20:57
In Antwort auf myf_12040402

Oh man
Das Leben kann schon ungerecht sein, hier im Forum gibt es so viel Frauen die für ein Kind kämpfen wollen, und alles dafür tun, alle hätten es auch echt richtig verdient.
Ich kann die Sprüche von so manchen anderen nicht mehr hören: Ihr dürft nicht daran denken, laßt euch Zeit, das wird schon, wenns halt nicht sein soll, ihr habt es doch schön!
Oh man wir alle hier wollen doch, und wir können nichts dafür wenn unsere Körper ein Problem haben!
Ich hab meinen ersten Versuch noch vor mir, wird wohl bis Sommer dauern, weiß ja nicht wie lang das alles dauert, am 21.Mai haben wir nen Termin um den Antrag an die Krankenkasse auszufüllen.
Also Sommer würd mir schon passen habe 4 Wochen Urlaub, vielleicht auch länger weiß nicht ob mein Arbeitsvertrag verlängert wird. Und naja das Finanzamt läßt diese Jahr auf sich warten mit der Rückerstattung! Und das Geld brauchen wir hierfür! Also Sommer ist glaub echt gut!
Wie lang hat so ein Versuch bei euch gedauert?? Ich mein mit Stimulieren und Punktion und so, also bis zum Einsetzen??? Damit ich mir ungefähr ein Bild machen kann!

Dauer der IVF Stimulierung.
Also bei mir hats 3 Wochen gedauert. Habe am 20 ZT angefangen zu spritzen, bis zum nächsten 13ten. Am 14. war Punktion und 4 Tage später wurden mir 2 befruchtete Eier eingesetzt. Glaube das hängt davon ab was dein Problem ist. Ich kann einfach auf "natürlichem" Wege nicht schwanger werden, da ein Eileiter komplett dicht ist und scheinbar auch nie was in der Gebärmutter angekommen ist.
Die Hormonspritzen fand ich gar nicht schlimm. Viel schlimmer sind die ständigen bescheuerten Sätze mit denen Familie oder Freunde einen trösten wollen!! Ganz arg viel Glück!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram