Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 1.Abort..seit 2 wochen toten embrio in mir!!!

1.Abort..seit 2 wochen toten embrio in mir!!!

9. April 2010 um 18:29 Letzte Antwort: 5. April 2018 um 18:01

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte gestern den schrecklichsten Tag meines Lebens..
Ich wachte morgens auf und hatte starke schmerzen und hinzu kamen Blutungen..
Ich hatte panische Angst wegen meinem Baby..Schliesslich war ich erst in der 10.Woche..
Also fuhr ich ins Krankenhaus, die mich zu einem anderen Gyn geschickt haben, da meiner erst 15 Uhr öffnete..
Also fuhr ich dorthin und sah mein baby auf dem Bildschirm...Als ih voller Glück den Arzt anschaute und er nur den Kopf schüttelte und mir sagte tut mir leid, das Herz schlägt nicht mehr..
Für mich brach die Welt zusammen, ich bekam Heulattacken, mir zog es die Füsse vom Boden weg...
Zum Glück war meine beste Freundin da, und tröstete mich etwas..
Hm, nun nachmittags fur ich zu meiner Ärztin denn ich wollte es einfach von ihr hören..weiss auch nicht wieso..
Sie zeigte mir nochmal alles auf dem bIldschirm..Ich sah die ansätze kleiner Arme und Beine und ein minimalen Kopf nur das verdammte Herz schlug einfach nicht mehr...und nach der Grösse zu urteilen, schon seit ca 2 Wochen nicht mehr...
Jetzt muss ich bis sonntag warten, ob ich einen natürlichen Abgang habe ansonsten muss ich zur ausschabung, davor habe ich so sehr Angst..
Der Gedanke daran das ich mein totes Kind in mir habe, und warten muss bis bzw ob es rauskommt macht mir Gänsehaut..
Ich könnte nur noch weinen, ich habe mich doch so sehr gefreut...

Mehr lesen

9. April 2010 um 19:17

Hm
aber wieso lassen die einen mit ihrem kind im bauch rumlaufen???ich kann das nicht verstehen,,und jetzt hat mir auch noch eine freundin gesagt das mein totes kind gifte in mein blut überträgt die schädlich sein können...
als ob einen das nicht kaputt macht, dann kommt immer mehr dazu...
ich verliere langsam den glauben an alles....

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
9. April 2010 um 20:17


hallo happy,

tut mir leid, dass auch du eine FG erleiden musstest. es ist schlimm, dass so etwas passiert, aber dein kind wäre wahrscheinlich nicht gesund geworden. ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. mir hat es sehr geholfen, mich hier mit anderen frauen auszutauschen, denen ähnliches widerfahren ist.

nun zu deiner frage, warum die ärzte empfehlen zu warten, bis der embryo auf natürliche art und weise abgeht.

eine ausschabung ist ein medizinischer eingriff, der risiken birgt. ich denke, dass das der hauptgrund ist. die meisten ausschabungen verlaufen komplikationslos, aber es kann eben immer etwas passieren, im schlimmsten falle kann deine gebärmutter verletzt werden und du erleidest innere blutungen oder wirst dein leben lang unfruchtbar sein.

hätte ich wählen können, hätte ich mich gegen die AS entschieden. es ist gut, dass heutzutage so etwas möglich ist, denn früher sind viele frauen daran gestorben, dass ihre fehlgeburt nicht abgegangen ist. dennoch sollten wir der natur den vorrang lassen, denn wo sich etwas von alleine regeln kann, da muss der mensch nicht hineinpfuschen.

und nun zu deiner freundin: ich finde es schlimm, dass sie dir solche märchen erzählt. es ist wahr, dass (wie oben schon gesagt) ein missed abort im schlimmsten fall zum tod der frau führen kann, aber die ärzte wissen ja um deinen zustand und werden ja wohl auch kontrollieren, wie es dir geht. wäre es gefährlich für dich, hätten sie diese entscheidung sicherlich nicht gefällt.

gefährlich wird es erst, wenn der tote embryo über lange zeit in der gebärmutter verweilt, denn dann kann es zu infektionen in der gebärmutter kommen.

also, lass dir bitte nicht solche märchengeschichten erzählen. als wäre deine situation nicht schon schlimm genug. du solltest den ärzten vertrauen, denn sie haben medizin studiert, und deine freundin (vermute ich mal) nicht.

ich wünsche dir alles gute und ganz viel kraft.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2010 um 20:45

Hallo happy
tut mir sehr leid das dir sowas erlebt hast. Ich habe mein baby leider auch verloren in der 12ssw, es hat aber auch schon min.7.tage nicht mehr gelebt.
Es war und ist eine sehr schwere zeit , es vergeht kein tag wo ich nicht daran denken muss
Aber man muss nunmal leider damit leben, kann es nicht anders sagen.
Mein Frauenarzt hat darauf bestanden, dass ich noch eine woche warten muss bis ich ausgeschabt werde. Er wollte das ich abschied nehmen kann und mich an den gedanken gewöhne, das mein baby bald nicht mehr da ist. Und ich muss sagen, das ich nach der woche froh war das ich ausgeschabt wurde und es vorbei war. Mein arzt hat dann gesagt das es nach der woche fast alllen frauen so geht und er mir deswegen eine woche zeit geben wollte.

Wünsche dir ganz viel kraft und schau immer nach vorne, es kommen auch wieder gute zeiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2010 um 0:35
In Antwort auf an0N_1284791099z

Hm
aber wieso lassen die einen mit ihrem kind im bauch rumlaufen???ich kann das nicht verstehen,,und jetzt hat mir auch noch eine freundin gesagt das mein totes kind gifte in mein blut überträgt die schädlich sein können...
als ob einen das nicht kaputt macht, dann kommt immer mehr dazu...
ich verliere langsam den glauben an alles....

Kleine seelen
ich hab vor 5 wochen auch eine missed abortion in der 10 woche - die kürettage hatte ich erst 1 woche nach der diagnose und da hat das herzchen in mir schon 2 1/2 wochen nicht mehr geschlagen - mir ist es körperlich in all dieser zeit gut gegangen

liebe happy, lass diese gedanken nicht zu - diese kleinen seelen, die sind noch so frei und die schlüpfen ganz leicht, wie schmetterlinge in die kleinen körper und genauso leicht schlüpfen sie wieder hinaus

einen kurze weile war diese kleine seele in dir, mit dir, ganz ohne schmerz und ganz geborgen - doch schön so eine geborgenheit geben zu dürfen

jetzt ist diese seele wieder ein einer anderen ebene und wartet darauf wieder zu dir kommen zu können

die kürettage war bei mir (körperlich) ganz unkompliziert und jetzt - 6 wochen danach, habe ich bereits wieder meinen 2. eisprung
alles gute - und vertrau auf dich, das leben und deinen körper
alles wird gut - nur nicht verrückt machen lassen

sommermorgengrüße

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2010 um 8:57
In Antwort auf an0N_1284791099z

Hm
aber wieso lassen die einen mit ihrem kind im bauch rumlaufen???ich kann das nicht verstehen,,und jetzt hat mir auch noch eine freundin gesagt das mein totes kind gifte in mein blut überträgt die schädlich sein können...
als ob einen das nicht kaputt macht, dann kommt immer mehr dazu...
ich verliere langsam den glauben an alles....

Hallo!
Es tut mir sehr leid, was du gerade durchmachst und unbekannterweise nehme ich dich ganz lieb in die arme und drück dich

ich habe vor einem monat in der 12. SSW das selbe erlebt wie du jetzt...........ich kann dir nur sagen, wie es bei mir war:

nach einer leichten blutung bekam ich die nachricht, dass mein baby bereits 2 wochen tot ist.....ich sollte für die kommenden tage einen termin im KH für die curettage vereinbaren......die ärztin meinte auch, es müsse nicht am selben tag sein, denn es sei wichtig, diese traurige botschaft erst einmal zu verdauen, gemeinsam mit dem partner zu trauern und mich verabschieden.....

das taten wir dann auch......niemals aber hatte ich das gefühl oder anzeichen, dass ich in gefahr war! und wenn etwas nicht in ordnung gewesen wäre (vergiftung etc.) hätte ich es glaube ich gespürt, denn gerade in der schwangerschaft ist der körper und der geist so hellhörig bei jeder veränderung......

nachdem ich die situation realisiert habe und mich innerlich verabschiedet habe, wurde am kommenden tag die blutung stärker (viel mehr als bei jeder regel), der abgang bahnte sich an, es kam zu wehenartigen krämpfen, es wurde auch viel ausgestoßen, und ich wusste, wir mussten ins krankenhaus.....

in der nacht wurde wurde noch die curettage vorgenommen, aber es ging alles gut.........

ich denke es ist wichtig, ganz genau auf seinen körper zu horchen, das baby in liebe loszulassen, und sofort ins kh zu fahren, wenn man merkt, dass es "losgeht" oder sonstige symptome auftreten.......

bei mir war die blutung so stark, dass es mir angst machte, es ging sehr schnell.........im kh hat mir die ärztin bei der voruntersuchung aber versichert, das sei normal.......das nahm mir viel von meiner angst, und körperlich ging es mir am nächsten morgen bereits wieder den umständen entsprechend gut......

die blutungen verschwanden nach einigen tagen, ich hatte keinerlei schmerzen im unterleib.....

so tragisch unsere schwangerschaften auch endeten, die ungeborenen babys werden immer teil unseres lebens sein.....wir werden sie in unseren herzen weiter tragen

ich wünsche dir viel kraft

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 10:50

Meine Leidgenossin!
Hallo Happy,
an deinem schlecklichsten Tag hatte auch ich die schmerzvollste Erfahrung meines Lebens. Ich bin voller Vorfreude zum FA, das erste Mal mit meinem Mann und musste dann feststellen, dass mein Baby seit 2 Wochen tot ist. Ich war schon in der 13. Woche, hatte keine Blutungen und habe mich so gefreut, da die kritische Phase endlich überstanden war.
Gleich am Samstag wurde die Ausschabung in der Klinik vorgenommen.
Davor solltest du rein körperlich gesehen keine Angst haben. Es tut nicht weh und für die Ärzte ist es reine Routine. Auch danach habe ich keine Beschwerden.
Aber seelisch schmerzt es sehr. Ich fühle mich seither leer. Die Kleinigkeiten des Lebens, der Alltag macht einen fertig.

Ich wüsste sehr gerne, wie es dir jetzt geht? Hast du das Wochenende "gut" überstanden? Konntest du vielleicht Abschied nehmen, weil du etwas mehr Zeit hattest (so wie es in einigen Beiträgen beschrieben war)?

Ich kann dir nicht viel Kraft senden, da ich selbst keine mehr übrig habe. Dennoch wünsche ich dir alles erdenklich gute und viele tolle Menschen, die dich trösten und bei dir sind.
Viele liebe Grüße, Deine Leidgenossin Bianca

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2012 um 14:54

Boah
Ist zwar schon ein älterer eintrag aber mein Gott wie brutal du arme hoffe du bist nach der zeit etwas drüber weg. bin auch gerade in der 10 woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2012 um 13:15

Versuch mit Cytotec, dann Ausschabung
Hallo!
Tut mir leid für dich! Auch ich bekam vor kurzem diese schlechte Nachricht... völlig unerwartet, weil ich keine Blutung oder Beschwerden hatte (ca. 8.-10.SSW).
Mein Gyn. hat mir geraten, erstmal noch 1 W. zu warten, was der Horror war, weil ich ständig auf das schlimmste gefasst war. Es passierte nichts. Im Ultraschall war dann alles unverändert (Baby winzig, ohne Herzschlag).
Dann gab mir der Arzt Cytotec mit nach hause, ich war froh, so eine Ausschabung zu umgehen. Eine Tablette vaginal und eine oral. Nach ca. 5 Stunden bekam ich leichte Wehen und eine starke Blutung. Nach ca. 24h legte sich alles, ich dachte, ich hätte es hinter mir.
Aber die Blutungen kamen und Bauchschmerzen wieder, auch stark! Nach einigem hin und her war klar, dass leider noch Plazenta-Reste in meiner Gebärmutter waren.
Ich musste doch noch in die Klinik und hatte dort gleich abends die Ausschabung: gar nicht so schlimm! Ehrlich.
Danach nur noch 2 Tage minimale Schmierblutung, keine Schmerzen, Zyklus hat sich sofort wieder eingestellt.

Zu Cytotec: ist zu diesem Zwecke nicht offiziell zugelassen, in den USA ist das aber üblich, bei MissedAbortion in einer sehr frühen SSW. Mein (sehr erfahrener, älterer) Gyn. sagt, dass es bei ca. 90% seiner Patientinnen gut klappt.

Hoffe, euch hilft der Bericht!
Lasst euch nicht unterkriegen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2018 um 18:01
In Antwort auf lesly_12539438

Kleine seelen
ich hab vor 5 wochen auch eine missed abortion in der 10 woche - die kürettage hatte ich erst 1 woche nach der diagnose und da hat das herzchen in mir schon 2 1/2 wochen nicht mehr geschlagen - mir ist es körperlich in all dieser zeit gut gegangen

liebe happy, lass diese gedanken nicht zu - diese kleinen seelen, die sind noch so frei und die schlüpfen ganz leicht, wie schmetterlinge in die kleinen körper und genauso leicht schlüpfen sie wieder hinaus

einen kurze weile war diese kleine seele in dir, mit dir, ganz ohne schmerz und ganz geborgen - doch schön so eine geborgenheit geben zu dürfen

jetzt ist diese seele wieder ein einer anderen ebene und wartet darauf wieder zu dir kommen zu können

die kürettage war bei mir (körperlich) ganz unkompliziert und jetzt - 6 wochen danach, habe ich bereits wieder meinen 2. eisprung
alles gute - und vertrau auf dich, das leben und deinen körper
alles wird gut - nur nicht verrückt machen lassen

sommermorgengrüße

Liebe Sommermorgen,

ich möchte einfach mal Danke sagen, für die wunderschönen Worte zu den kleinen Seelen. Die haben mich echt berührt und getröstet. Und @happy071 Ich habe in der 7. Woche die Abortblutungen und dann 3 Wochen später die stille Geburt. Ohne Ausschabung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club