Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 0 Spermien

0 Spermien

4. Mai 2015 um 15:47

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 20:53

Auch keine lebendigen Spermien
Hallo
Also mein Mann hat nur tote Spermien u wir hatten vor zwei Wochen unseren ersten Termin in der Kinderwunschklink,dort hatten wir erstmal das Erstgespräch u Blutabnahme. Beim nächsten Termin wird ein erneutes Spermiogramm gemacht. Denke aber wir brauchen eine TESE. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 9:15

Cftr gen
auch mein mann hatte 0 spermien. ganz klar ein schock. bei ihm wurde jetzt festgestellt das er keine samenleiter hat. d.h gendefekt. er produziert aber ganz normal spermien und muss halt operiert werden weil halt nix raus kommt. für uns kommt somit nur eine icsi in frage. weisst du schon mehr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2015 um 23:56

Ich hab hier schon viel geschrieben
Wir hatten die gleiche Diagnose. Nach einer Tese und insgesamt drei künstlichen Befruchtungen haben wir nun ein Kind. Lies mal bei google, was Tese und Icsi bedeutet. Kannst dann gern Fragen stellen, was wie war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2016 um 8:26
In Antwort auf lebkuchenkind

Ich hab hier schon viel geschrieben
Wir hatten die gleiche Diagnose. Nach einer Tese und insgesamt drei künstlichen Befruchtungen haben wir nun ein Kind. Lies mal bei google, was Tese und Icsi bedeutet. Kannst dann gern Fragen stellen, was wie war...

3 icsi
hallo wir stehen bald auch vor unserer ersten icsi. du hattest ja 3. was war der grund das es nicht beim ersten mal geklappt hat. hast du tipps für mich was ich zur vorbereitung der icsi beachten sollte? wie war deine erste icsi?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2016 um 20:39
In Antwort auf marcel_995746

3 icsi
hallo wir stehen bald auch vor unserer ersten icsi. du hattest ja 3. was war der grund das es nicht beim ersten mal geklappt hat. hast du tipps für mich was ich zur vorbereitung der icsi beachten sollte? wie war deine erste icsi?

Die Chance bei ivf oder icsi ist gering, es klappt nur wenn die EZ und das Spermium gut verschmelzen. Wie ist es bei dir ausgegangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2016 um 21:58

warum wirkt dein Satz so derbst abwertend ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 23:27
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Mein Mann und ich haben vor genau 2 Wochen dieselbe Diagnose erhalten… Im Nachhinein hab ich allerdings im Internet erarbeitet, dass die Hormonwerte, wie hier schon mal erwähnt wurde, mit entscheidend für die weitere Vorgehensweise sind. Ich habe eine Woche später nochmal beim Urologen angerufen und mir das Spermiogramm ausdrucken lassen - da stehen dann auch die Hormonwerte bei - zumindest der Testosteronwert und der FSH-Wert (Folikelstimulierendes Hormon). Der Testosteronwert war bei uns völlig im Rahmen, der FSH-Wert liegt allerdings bei 14,8 und alles über 10 lässt auf eine irreparable Schädigung des Hodengewebes schließen und dann kann, wenn überhaupt, noch eine TESE eine Möglichkeit bieten, das finden wir gerade raus, deswegen kann ich Dir dazu noch nix schreiben… Wäre der Wert allerdings zu niedrig gewesen, hätte man wohl noch mit Hormonen arbeiten können, so sagte uns ein zweiter Urologe...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 23:43
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Wir haben dasselbes Problem. Der Arzt, bei dem mein Mann war, hat allerdings nichts von einem zweiten Spermiogramm gesagt. Was ich aber gleich merkwürdig fand, weil ich schon öfter gelesen habe, dass mindestens zwei gemacht werden. Der Arzt hat auch überhaupt keine weiteren Infos oder Tipps gegeben oder erklärt, was die Ursache sein könnte. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass im Hoden Spermien produziert werden, die Ihren Weg nur nicht nach draußen schaffen. Will mich jetzt mal mit meiner, auf Kinderwunsch spezialisierte Frauenärztin, darüber unterhalten, was wir jetzt noch tun können. So ein Ergebnis ist ein ganz schöner Schock, was? Habe einen Tag komplett durchgeheult, bis ich wieder halbwegs klar denken konnte. Gut geht es mir jetzt auch nicht, aber ich bin einfach noch nicht bereit, die Hoffnung komplett aufzugeben. Und merke, dass dieses Ergebnis auch ein bißchen Entlastung bringt, weil ich mir keine Hoffnungen mehr machen muß und es erklärt, warum es seit fast zwei Jahren nicht geklappt hat. Man kommt sich ja so blöd vor, wenn alle ruckzuck schwanger werden und man selber kriegt es nicht hin. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2016 um 0:05
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Als ich und mein Mann in eine Kinderwunschklinik gingen, haben wir auch die Diagnose bekommen. Mein Mann ist unfruchtbar. Mit einem normalen Spermiogramm wurde nichts gefunden. Wir hatten dann mal eine Aufbereitung mit Kosten von 3000 Euro und da wurden laut Klinik 0.001 Spermien entdeckt, die für eine ICSI ausreichend sind. Da wir beide damals sofort anfangen wollten, wurde auch direkt ein Termin zu einer TESE gemacht und es wurde etwas gefunden. So bei unserer ersten ICSI gingen wir noch optimistisch dran. Nur es hat sich herausgestellt mit einer normalen ICSI mit einer normalen Aufbereitung zum Befruchten hatten wir von Anfang an keine Chance. Es kam zwar zu einer Befruchtung aber immer nur bis zum 2-Zeller obwohl meine Eizellenqualität immer gut war.
So dann haben wir wirklich eine IVF versucht. Auch wendeten sie eine teuere Aufbereitung der Spermien für die IVF an. Ja und da haben wir es wirklich einmal zum 8 Zeller und zu einer Blastozyste geschafft. Nur später hatte ich sie mal meiner neuen Kinderwunschklinik gezeigt vom Aussehen der Eizelle hätte auch dies nicht klappen können, obwohl es laut Klinik A Qualität war.
Da wir hier für jeden Versuch fast 10.000 Euro als Selbstzahler ausgeben haben und uns nicht wirklich wohl gefühlt haben, sind wir dann gewechselt. Und dann haben wir es mit der TESE probiert. Das Befruchtungergebnis war super... Ich wollte die Wahrheit wissen und uns wurde ehrlich am Transfertag gesagt, leider besteht mit diesen Eizellen keine Möglichkeit auf eine Schwangerschaft. Auch waren die Proben aus der TESE selbst sehr angeschlagen defragmiert, kaputt... so das sie uns wirklich geraten haben nach 2 Jahren es nicht mehr weiter zu versuchen da vermutet wird das wirklich was genetisches vorliegt und wir keine Chance auf ein gemeinsames Kind haben. Auch viele Untersuchungen meines Mannes hätte da nichts genutzt.
Wir sind jetzt in Behandlung mit Fremdsperma und es geht uns gut dabei.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2016 um 0:07
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Mein Freund hat nun seit Juli diesen Jahres 3 Spermiogramme machen lassen. Im ersten waren 6 Spermien, im zweiten und dritten leider gar keine zu finden. Der Bluttest hat ergeben, dass der FSH 3x so hoch war, wie er normaler Weise sein dürfte. Außerdem war der LH-Wert auch sehr hoch. Er nimmt Zink- und Folsäuretabletten, leider ohne Verbesserung...Wir haben nun noch mal einen Termin im Labor. Wenn dort Spermien gefunden werden, dann werden diese direkt eingefroren. Wenn nicht steht nächstes Jahr die TESE an. Wie alle Männer, ist mein Freund davon natürlich nicht begeistert. Wie hoch bzw. niedrig waren, denn bei deinem Mann die Hormon-Werte? Meiner war halt echt nur einmal beim Bluttest, also es wurden nur einmal die Hormone bestimmt. Auch das Gespräch zum Frusttrationspotential ist mir neu! Ich meine, natürlich haben wir auch mit dem Andrologen und unserer KiWu-Ärztin darüber gesprochen, und wir werden auch noch beim Humangenetiker vorsprechen aber das was ihr da mitmacht, finde ich schon komisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2016 um 0:10
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

Bei meinem Mann wurde Azoospermie festgestellt. Danach waren wir bei 2 Urologen. Der erste war nicht professionell, hat sich nur kurz die Blutwerte angeschaut und meinte dann, dass wir keine Chance haben bei der Tese was zu finden, soll uns gleich mit Fremdsperma oder Adoption auseinander setzen. Der 2. Urologe kam zu einem etwas anderen Ergebnis. Blutwerte sind nicht wirklich optimal, aber so nur durch die Hormonwerte kann man das wohl nicht sagen. Ich denke, es kommt auch ganz darauf an, welche Werte nicht stimmen. Jedenfalls sollten wir uns alles sehr gut überlegen. Er hat uns auch darauf aufmerksam gemacht, wie das alles die Ehe belasten kann, aber nicht muss. Er hat schon alles erlebt, positive Funde, wo er dachte da findet man nichts und umgekehrt. Wir haben es uns überlegt, und nun haben wir in einem Monat unseren TESE Termin. Wollen uns aber keine zu großen Hoffnungen vorher machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2016 um 0:14
In Antwort auf huang_12894165

Hallo ihr lieben, ich lese schon seit ein paar Tagen hier mit und habe mich endlich getraut auch mal was zu schreiben.
Wir waren letzte Woche beim Urologen und da wurde uns direkt ins Gesicht geschleudert das mein Freund unfruchtbar ist >>>0 Spermien<<< ich war und bin immer noch schockiert..für mich bricht grad eine Welt zusammen.
In ein paar Tagen haben wir ein Termin in einer Kiwu Klinik...

Was kommt jetzt alles auf uns zu??
Ich habe ganz schön Angst, könnt ihr mir wenigstens etwas mut machen.
LG

War das Spermiogramm bei einem Adrologen/Urologen oder seid ihr schon in der KiWu?
Wenn ihr noch nicht in der KiWu seid, dann bitte das Spermiogramm nochmal in der KiWU machen lassen. Die haben meist den besseren Wissensstand und können auch sonst alle Fragen gut beantworten. Wir hatten dieselbe Diagnose. Trotz TESE konnte nichts gefunden werden. Bei der Blutuntersuchung kam heraus, dass der FSH-Wert zu hoch ist. Dann wird oft nichts gefunden. Wir haben uns für Spendersamen entschieden. Ein längerer Entscheidungsprozess. Bisher jedoch noch kein Glück gehabt. Wir werden jetzt den Spender wechseln. Bei spendersamen kann man auch erstmal mit einer Insemination anfangen. IVF wurde nur gemacht, da es bei uns damit nicht geklappt hatte. Einen Grund, warum keine Spermien vorhanden sind, konnte nicht gefunden werden (keine Kinderkrankheiten, genetisch alles ok...).
Sicher gibt es Momente, wo wir, bzw. noch mehr mein Mann, traurig über diese Diagnose sind (vorallem, da kein Grund vorliegt). Aber mit dem Spendersamen haben wir uns gut abgefunden. Bei den Versuchen denke ich kaum daran. Es ist ganz normal.
Also, letzter Ausweg ist künstliche Befruchtung. Viel Glück für euch.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2017 um 20:02

Oh, hier war ja viel los. Scheinbar hatten wir viel Glück, dass die Tese etwas zu Tage brachte und es bereits bei der zweiten icsi geklappt hat. Drei bis vier Versuche sind übrigens völlig normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Leben von 2 Embryonen
Von: detochka
neu
7. Januar 2017 um 20:01
Schwanger in Braunschweig
Von: karina21011
neu
7. Januar 2017 um 18:08
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen