Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 0 Sperma und Horma sagen auch NEIN

0 Sperma und Horma sagen auch NEIN

4. August 2010 um 15:20

Hallo

mein Freund und ich wünschen und ein Baby, da er eine Nierenkrankheit hat, aben wir sein Sperma untersuchen lassen. Und das Ergebniss war schrecklich...angeblich waren 0 Spermien zu finden.
Die Ärtze sagten uns, das wir noch seine Hoden untersuchen können, aber die wahrscheinlichleit da etwas zu finden ist weniger als 5% da seine Blutwerte auch dagegen sprachen.

Uns kam das alles Spanich vor, da wir uns einfach nicht vorstellen können, das bei ein Mann wirklich nichts ist.
Und als wir die Ärtze fragten was wir dagegen machen können kam nur...wenn es einmal so sehr beschränkt ist, dann kann man da auch nichts mehr machen. Und sofort ratteten sie uns zu einer Künstlichen Befruchtung die 6000 und mehr kostete.

Es kam uns so vor als wenn die nur Geld machen wollten.

Wir hatten gestern ein wenig im I-net geschaut was es für Preparate gibt...z.b. "MACA ANDINA" hat da jemand mit erfahrung...oder mit anderen Mittelchen die bei 0 Sperma halfen?

Mehr lesen

12. August 2010 um 21:06

Es
gibt diverse Mittel die den Spermien auf die Sprünge helfen könnten, nur leider nützen diese nicht viel wenn der Grund von der "0" nicht gefunden und behandelt wurde.
Sind die Hormone nicht ok, so braucht er wahrscheinlich eine Hormontherapie usw.

Ich würde auf jeden Fall eine zweite Untersuchung abwarten, zur Not beim anderen Arzt. Komt nicht gaaanz so selten vor, das einige Untersuchungen falsche Werte anzeigen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2010 um 15:44
In Antwort auf lynda_12542333

Es
gibt diverse Mittel die den Spermien auf die Sprünge helfen könnten, nur leider nützen diese nicht viel wenn der Grund von der "0" nicht gefunden und behandelt wurde.
Sind die Hormone nicht ok, so braucht er wahrscheinlich eine Hormontherapie usw.

Ich würde auf jeden Fall eine zweite Untersuchung abwarten, zur Not beim anderen Arzt. Komt nicht gaaanz so selten vor, das einige Untersuchungen falsche Werte anzeigen...

LG

...
also der Grund kann seine Nierenkrankheit sein oder ein bestimmtest Hormon was zu hoch ist. der Urologe weiß nicht genau wie das passieren konnte.
wir gehen jetzt noch zu ein speziallisten um eine Probe von sein Hoden zu nehmen, aber der Arzt sagt es ist kaum vorstellbar, dass da was zu finden ist.
und falls nicht ...soll man da angeblich auch nichts mehr machen können...aber ich habe immer noch Hoffnung, dass wir da doch was machen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2010 um 11:23
In Antwort auf noele_12294219

...
also der Grund kann seine Nierenkrankheit sein oder ein bestimmtest Hormon was zu hoch ist. der Urologe weiß nicht genau wie das passieren konnte.
wir gehen jetzt noch zu ein speziallisten um eine Probe von sein Hoden zu nehmen, aber der Arzt sagt es ist kaum vorstellbar, dass da was zu finden ist.
und falls nicht ...soll man da angeblich auch nichts mehr machen können...aber ich habe immer noch Hoffnung, dass wir da doch was machen können!

Meiner
Meinung nach kann man Alternativ so einiges versuchen,
da ist die Schulmedizin in einigen Sachen doch etwas eingeschränkt.
Wenn ihr die Untersuchungen beim Spezialisten durch habt,
kannst Du mir gerne eine PN schreiben.
Bin gespannt was die Grundursache ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2010 um 9:27

Vergiss ganz
schnell irgendwelche Mittelchen!

So, dann mal zu Euch...wie alt seid Ihr?

Und wenn nicht ein Spermium im Sperma ist, dann kann man auch keine künstliche Befruchtung machen...womit denn?

Dann noch eine Frage: seid Ihr bei einem Urologen gewesen oder bei einem Spezialisten?

Nebenbei kostet eine künstlche Befruchtung so um die 3000 Euro die man selbst zuzahlen muß...
(wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2010 um 12:58
In Antwort auf noele_12294219

...
also der Grund kann seine Nierenkrankheit sein oder ein bestimmtest Hormon was zu hoch ist. der Urologe weiß nicht genau wie das passieren konnte.
wir gehen jetzt noch zu ein speziallisten um eine Probe von sein Hoden zu nehmen, aber der Arzt sagt es ist kaum vorstellbar, dass da was zu finden ist.
und falls nicht ...soll man da angeblich auch nichts mehr machen können...aber ich habe immer noch Hoffnung, dass wir da doch was machen können!

Ähm...
bevor die Ärzte da anfangen rumzuschnippeln....wieviele Spermiogramme hat er denn gemacht? Wie waren die Karrenzzeiten jeweils?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest