Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch

20. Oktober um 21:02

Ich bin schwanger und der Kindesvater will das ich es weg mache weiss nicht was ich tun soll weil allein schon der Gedanke das ich es weg mache bringt mich zum heulen. Ich kenne ihn noch nicht wirklich lange deswegen kann ich nicht sagen was für ein Mensch er ist. Er droht mir wenn ich es behalte es mir weg zu nehmen weil ich ihn dazu zwingen würde Vater zu werden und er mich hassen würde. Dazu kommt noch bin Moslem meine Eltern würde ich verlieren... Ich muss mich zwischen Familie und Baby entscheiden! Bin sehr verzweifelt weiss nicht mehr was ich tun soll. Kann mir jemand bitte von seinen Erfahrungen berichten. Liebe Grüße 

20. Oktober um 22:53

Hallo,

Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen, möchte dir trotzdem meine Meinung sagen.

Nur weil der Vater es will, würde ich mein Kind nicht abtreiben.... egal mit was er versucht dich unter Druck zu setzen. 
Die Situation ist dennoch schwierig, auch mit deinen Eltern. 
Auf der anderen Seite musst du mit der Entscheidung ein Leben lang klar kommen.

Ich würde dir raten, dich an eine Beratungsstelle wie zb pro familia zu wenden. 
Die können dir deine Entscheidung zwar nicht abnehmen, aber dir ein paar Möglichkeiten aufzählen. Zb ein Mutter-kind-heim 




 

Gefällt mir

20. Oktober um 23:10
In Antwort auf teddytiffi

Hallo,

Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen, möchte dir trotzdem meine Meinung sagen.

Nur weil der Vater es will, würde ich mein Kind nicht abtreiben.... egal mit was er versucht dich unter Druck zu setzen. 
Die Situation ist dennoch schwierig, auch mit deinen Eltern. 
Auf der anderen Seite musst du mit der Entscheidung ein Leben lang klar kommen.

Ich würde dir raten, dich an eine Beratungsstelle wie zb pro familia zu wenden. 
Die können dir deine Entscheidung zwar nicht abnehmen, aber dir ein paar Möglichkeiten aufzählen. Zb ein Mutter-kind-heim 




 

Vielen Dank für deine Antwort ich war schon bei der Beratungsstelle die hat auch gesagt muss mich selbst entscheiden aber das da Hilfe wäre. Ich habe solche Angst gehe gerade wirklich durch die Hölle 

Gefällt mir

21. Oktober um 5:36
In Antwort auf kiba222

Vielen Dank für deine Antwort ich war schon bei der Beratungsstelle die hat auch gesagt muss mich selbst entscheiden aber das da Hilfe wäre. Ich habe solche Angst gehe gerade wirklich durch die Hölle 

Das glaube ich dir sofort. 
Fühl dich aus der Ferne einfach mal gedrückt 😙. 
 

Gefällt mir

21. Oktober um 8:45
In Antwort auf kiba222

Ich bin schwanger und der Kindesvater will das ich es weg mache weiss nicht was ich tun soll weil allein schon der Gedanke das ich es weg mache bringt mich zum heulen. Ich kenne ihn noch nicht wirklich lange deswegen kann ich nicht sagen was für ein Mensch er ist. Er droht mir wenn ich es behalte es mir weg zu nehmen weil ich ihn dazu zwingen würde Vater zu werden und er mich hassen würde. Dazu kommt noch bin Moslem meine Eltern würde ich verlieren... Ich muss mich zwischen Familie und Baby entscheiden! Bin sehr verzweifelt weiss nicht mehr was ich tun soll. Kann mir jemand bitte von seinen Erfahrungen berichten. Liebe Grüße 

das baby ist dein kind und es kann nichts dafür dass es langsam ein leben in dir aufbaut, ich würde es wenn ich eine frau wäre nicht abtreiben egal was für verlüste es für den moment mit sich bringt irgendwann legt sich die lage und du bist nie allein wenn du dir die richtige hilfe suchst 
ich versteh eh nicht wie man als mann ne abtreibung verlangen kann es ist schließlich auch das eigene kind man man man alles gute

1 LikesGefällt mir

21. Oktober um 11:53
In Antwort auf kiba222

Ich bin schwanger und der Kindesvater will das ich es weg mache weiss nicht was ich tun soll weil allein schon der Gedanke das ich es weg mache bringt mich zum heulen. Ich kenne ihn noch nicht wirklich lange deswegen kann ich nicht sagen was für ein Mensch er ist. Er droht mir wenn ich es behalte es mir weg zu nehmen weil ich ihn dazu zwingen würde Vater zu werden und er mich hassen würde. Dazu kommt noch bin Moslem meine Eltern würde ich verlieren... Ich muss mich zwischen Familie und Baby entscheiden! Bin sehr verzweifelt weiss nicht mehr was ich tun soll. Kann mir jemand bitte von seinen Erfahrungen berichten. Liebe Grüße 

hallo, ich War als Jugendliche in einem Kinder und Jugendschutzhaus,  mit mir zusammen dort war eine 16 jährige moslimen, bei ihr ging es sogar soweit das männliche verwandte sie ermorden wollten . Sie hat sich dennoch für ihr Kind entschieden. ich traf sie knapp 2 Jahre später wieder und ihr ging es super und selbst ihre Familie hatte sich mit der Situation abgefunden und den kleinen in ihr Herz geschlossen.  das mag in deiner Religion die Ausnahme sein aber es ist möglich. Alles Gute dir und deinem Baby Bitte höre auf dein Herz und nicht die anderen auch wenn es im ersten Moment aussichtslos erscheint , wird dein weg nicht enden sondern immer weiter führen

1 LikesGefällt mir

21. Oktober um 13:53
In Antwort auf greek1992

das baby ist dein kind und es kann nichts dafür dass es langsam ein leben in dir aufbaut, ich würde es wenn ich eine frau wäre nicht abtreiben egal was für verlüste es für den moment mit sich bringt irgendwann legt sich die lage und du bist nie allein wenn du dir die richtige hilfe suchst 
ich versteh eh nicht wie man als mann ne abtreibung verlangen kann es ist schließlich auch das eigene kind man man man alles gute

Ja das verstehe ich auch nicht und dann mir noch drohen. So täuscht man sich leider  in den Menschen. 

Gefällt mir

21. Oktober um 13:59
In Antwort auf Anonym

hallo, ich War als Jugendliche in einem Kinder und Jugendschutzhaus,  mit mir zusammen dort war eine 16 jährige moslimen, bei ihr ging es sogar soweit das männliche verwandte sie ermorden wollten . Sie hat sich dennoch für ihr Kind entschieden. ich traf sie knapp 2 Jahre später wieder und ihr ging es super und selbst ihre Familie hatte sich mit der Situation abgefunden und den kleinen in ihr Herz geschlossen.  das mag in deiner Religion die Ausnahme sein aber es ist möglich. Alles Gute dir und deinem Baby Bitte höre auf dein Herz und nicht die anderen auch wenn es im ersten Moment aussichtslos erscheint , wird dein weg nicht enden sondern immer weiter führen

Ich würde wahrscheinlich auch meine Familie verlieren. Leider eine Ehren Sache bei uns. Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren es weg machen zu lassen. Anderseits denke ich mir ich möchte  das es mein Kind gut geht wenn es da ist und nicht ein Kampf zwischen mir und seinen Vater entsteht.Ich würde es ohne den Vater auch schaffen aber wenn ich es behalte will er das Sorgerecht haben um mich fertig zu machen weil ich ja sein Leben kaputt mache.

Gefällt mir

21. Oktober um 14:35
In Antwort auf kiba222

Ich würde wahrscheinlich auch meine Familie verlieren. Leider eine Ehren Sache bei uns. Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren es weg machen zu lassen. Anderseits denke ich mir ich möchte  das es mein Kind gut geht wenn es da ist und nicht ein Kampf zwischen mir und seinen Vater entsteht.Ich würde es ohne den Vater auch schaffen aber wenn ich es behalte will er das Sorgerecht haben um mich fertig zu machen weil ich ja sein Leben kaputt mache.

ich verstehe deine sorgen auch in bezug auf deine familie ich war mit einer muslimin zusammen und irgendwann kam halt raus dass wir auch intim wurden und die eltern sind ausgerastet da war echt ein sturm los für paar monate aber auch das hat sich dann irgendwann gelegt weil: passiert ist passiert egal wie scheisse es ist. ich vermute stark dass du deine familie nicht auf ewig verlieren wirst denn irgendwann beruhigen auch die sich aber das wichtigste ist erstmal dein kind und der sch*** vater kann dein leben nicht zur hölle machen wie er es sich wünscht denn der gute mann scheint wohl zu vergessen dass es auch polizei gibt und dein kind kann er dir auch nicht wegnehmen er droht groß rum aber viel kann er nicht machen wenn du dich im schlimmsten fall an die polizei und an das gericht wendest
krieg die krise wenn ich von solchen "männern" höre

1 LikesGefällt mir

21. Oktober um 15:31
In Antwort auf greek1992

ich verstehe deine sorgen auch in bezug auf deine familie ich war mit einer muslimin zusammen und irgendwann kam halt raus dass wir auch intim wurden und die eltern sind ausgerastet da war echt ein sturm los für paar monate aber auch das hat sich dann irgendwann gelegt weil: passiert ist passiert egal wie scheisse es ist. ich vermute stark dass du deine familie nicht auf ewig verlieren wirst denn irgendwann beruhigen auch die sich aber das wichtigste ist erstmal dein kind und der sch*** vater kann dein leben nicht zur hölle machen wie er es sich wünscht denn der gute mann scheint wohl zu vergessen dass es auch polizei gibt und dein kind kann er dir auch nicht wegnehmen er droht groß rum aber viel kann er nicht machen wenn du dich im schlimmsten fall an die polizei und an das gericht wendest
krieg die krise wenn ich von solchen "männern" höre

Ja Angst habe ich trotzdem er sagt seine halbe Familie sind Anwälte usw. Er ist ein Deutscher hätte ich auch nie gedacht das er so ist 

Gefällt mir

21. Oktober um 16:59
In Antwort auf kiba222

Ich würde wahrscheinlich auch meine Familie verlieren. Leider eine Ehren Sache bei uns. Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren es weg machen zu lassen. Anderseits denke ich mir ich möchte  das es mein Kind gut geht wenn es da ist und nicht ein Kampf zwischen mir und seinen Vater entsteht.Ich würde es ohne den Vater auch schaffen aber wenn ich es behalte will er das Sorgerecht haben um mich fertig zu machen weil ich ja sein Leben kaputt mache.

Das musst du ja nicht zulassen, dass er das Sorgerecht bekommt!

Gefällt mir

21. Oktober um 17:04
In Antwort auf kiba222

Ja Angst habe ich trotzdem er sagt seine halbe Familie sind Anwälte usw. Er ist ein Deutscher hätte ich auch nie gedacht das er so ist 

meinetwegen können alle seine verwandten anwälte sein du hast wenns drauf ankommt auch einen anwalt und der richter entscheidet
du musst ja irgendwas tun 

Gefällt mir

21. Oktober um 20:08

Falls er dir solche Drohungen schreibt, heb die Nachrichten auf....
So leicht kann man das Kind der mutter nicht weg nehmen.
Ich vermute mal, das er einfach angst hat es zu hause zu sagen. Der gute ruf der familie könnte ja leiden (wenn dieso denken) und es gäbe wahrscheinlich Stress für ihn. Aber das ist ja sein problem und nicht deins. 
 

Gefällt mir

23. Oktober um 7:59

Guten Morgen Kiba!
 
Nun ist ein Wochenende vorüber. Hast du es gut überstanden? Wie geht es dir denn inzwischen?
Dass du gerade durch die Hölle gehst, kann ich mir lebhaft vorstellen. Diese Angst, die dich bedrückt, zum einen vor dem Kindsvater, zum anderen wegen deiner Familie. Da zieht es dir momentan wohl vollkommen deinen (bisherigen) Boden unter den Füßen weg...
 
In welcher Schwangerschaftswoche bist du denn? Offensichtlich konntest du die Schwangerschaft vor deiner Familie noch geheim halten, richtig? Das ist sicherlich sehr schwierig für dich, das alles mit dir allein auszumachen!
 
Umso mehr bewundere ich, wie du schreibst, du kannst es ohne ihn schaffen! Das ist ja schon einmal ein erster Schritt in dem ganzen Gedankenwirrwarr und der bedrohlichen Situation! Denn das spürst du eindeutig: Du könntest einen Abbruch mit deinem Gewissen nicht vereinbaren. Ich glaube auch, das ist jetzt das Wichtigste, dass du auf dein Herz hörst – das ganz klar „Ja“ zum Baby sagt.
 
Darf ich dich fragen, wie alt du bist? Denn wenn du bereits volljährig bist, hat es der Kindsvater nicht ganz so einfach, zum Sorgerecht zu kommen.
 
Für den Rest wird sich, Schritt für Schritt, eine Lösung finden, so hoffe ich für dich!
 
Mit einem herzlichen Gruß!
 
Kristella
 

Gefällt mir

23. Oktober um 12:02
In Antwort auf kiba222

Ich bin schwanger und der Kindesvater will das ich es weg mache weiss nicht was ich tun soll weil allein schon der Gedanke das ich es weg mache bringt mich zum heulen. Ich kenne ihn noch nicht wirklich lange deswegen kann ich nicht sagen was für ein Mensch er ist. Er droht mir wenn ich es behalte es mir weg zu nehmen weil ich ihn dazu zwingen würde Vater zu werden und er mich hassen würde. Dazu kommt noch bin Moslem meine Eltern würde ich verlieren... Ich muss mich zwischen Familie und Baby entscheiden! Bin sehr verzweifelt weiss nicht mehr was ich tun soll. Kann mir jemand bitte von seinen Erfahrungen berichten. Liebe Grüße 

Ich sehe es genauso wie Teddy.... 

Es ist und bleibt dein Körper und dein baby im Bauch, egal wer was dagegen hat und verlangt... immerhin zwingst du ihn nicht dazu das er Vater wird... sondern er trägt mit dazu bei, dass es so kommen kann.... er hätte auch etwas dagegen unternehmen können... " verhütung " ist heutzutage doch kein Frauending, da gehören immer zwei dazu... 

und wenn du dein kleines im Bauch schon lieb hast, dann solltest du es auch behalten und positiv denken, du schaffst das... und meistens ist es doch immer so, dass wenn die Babys da sind, die Familie es doch auch schon ins Herz geschlossen hat. 

Denk an DICh und dein Bauchgefühl. 

ich bin jetzt schwanger mit baby 3. aber in einer glücklichen Ehe. 

du weisst, dass du jetzt schon den Weg alleine gehen musst, aber wie viele Frauen gibt es.... die eine Trennung eleiden müssen mit Kinder ? und schaffe es doch dann auch irgendwie... heutzutage ist eine Patchwork Familie ja nichts neues mehr. 

Alles wird dich ein Leben lang begleiten, entweder der SS. abbruch, weil du dich immer daran erinnern wirst.... und vielleicht bereuen wirst... oder eben du wirst ein Leben lang dein Kind haben.... egal wie du es machst. es wird beides nicht einfach sein. 

Hör auf dein herz. 

Gefällt mir

23. Oktober um 14:19
In Antwort auf kiba222

Ja Angst habe ich trotzdem er sagt seine halbe Familie sind Anwälte usw. Er ist ein Deutscher hätte ich auch nie gedacht das er so ist 

Er pocht darauf dass du dich von seinem großen Getue kleinmachen lässt und abtreibst. Aber wenn du dich Innerlich schon mit diesem Kind verbunden fühlst, dann zerstört er dir das Leben auch wenn su dich jetzt zur Abtreibung nötigen lässt.
Wenn seine halbe Familie Anwälte sind hat er wahrscheinlich wenigstens Geld und soll mal nicht so rumheulen wegen ein bisschen Unterhalt.
Das Sorgerecht liegt mit der Geburt bei dir, er kann zwar versuchen es einzuklagen, aber mit was für Argumenten? Die doofe Kuh ist von mir schwanger und weigert sich abzutreiben, also will ich jetzt das Sorgerecht für das Kind das ich nie haben wollte? Klingt für mich wenig überzeugend!
Und im größten Notfall gibst du einfach an das der Kindsvater unbekannt ist, dann braucht er sich nicht einmischen, weil es ihn nichts mehr angeht. Das würde ich aber nur im allergrößten Notfall machen, denn so verfällt ja auch der Anspruch auf Untehalt. Und wer mit einer Frau schlafen kann sollte auch Verantwortung übernehmen können

Bleib stark und such dir Kraft bei Freunden, die dich in dieser schweren Situation unterstützen.

Gefällt mir

23. Oktober um 23:08

Ich bin 30Jahre alt und der Vater 29. Wir haben verhütet deswegen hab ich ein Schock bekommen als der Test positiv war. Bin in der 6 ssw. Ich schlafe kaum bin ständig am weinen aber für mich wäre es Mord das Kind abzutreiben . Er widert mich einfach voll an mit seinem Verhalten das ich Kontakt abgebrochen habe. Wenn ich das Kind behalte möchte er Kontakt zum Kind haben. Er wird den Vaterschaftstest anklagen meinte er. Es ist alles so schwierig ich möchte nur das beste für das Kind und ich finde das es sein Vater auch braucht. Ich würde mir einfach wünschen das wir uns für das Baby gut verstehen den eine Beziehung würde von meiner Seite niemals sein. Er hat mich psychisch kaputt gesehen und es war ihm egal das zeigt was für ein Mensch er ist. Danke an alle für die tollen sätze 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du bist leidenschaftliche Bloggerin?
blogger-club

Das könnte dir auch gefallen