Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nasenspray in der Schwangerschaft


Nasenspray in der Schwangerschaft

4. Juni 2005 um 15:55

Hallo ihr Lieben,
ich mache mir ziemliche Sorgen wenn es denn mal endlich klappt hat, ob es dem Baby schadet, Nasenspray zu verwenden. Denn ich nehme dieses Zeug schon seit Jahren (habe zu enge Nasenwände, müßte OP machen lassen) obwohl ich es nicht will. Aber ohne halte ich keine Nacht durch, denn wenn ich nicht schlafen kann, drehe ich durch. Gibt es vielleicht andere pflanzliche Mittel? UND schadet es dem Baby, weiß das jemand???? Ich mache mir richtig große Sorgen? Kennt jemand das Problem?
Bin über jeden Ratschlag dankbar...!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen! Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es! Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

4. Juni 2005 um 20:52

Die meisten..
Nasensprays dürfen in der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Ich hatte während der SS auch einmal schlimmen Schnupfen, bekam kaum Luft, vorallem nachts. Meine FÄ meinte dann ich soll Nasenspray für Säuglinge nehmen, weil da nur wenig Wirkstoff drin ist. Hab ich dann auch gemacht und es hat meiner Kleinen nicht geschadet. Wie es allerdings ist, wenn Du das Spray täglich benutzt weiss ich auch nicht. Geh doch mal in eine Apotheke und lass Dich beraten, die wissen bestimmt ein Mittel, das Du nehmen kannst.
Alles Gute
Anita

Gefällt mir

5. Juni 2005 um 13:53

Nasentropfen
Also meine FÄ hat mir Nasentropfen für Säuglinge empfohlen. Da ist der Wirkstoff sehr gering. Habe sie aber auch nur ein oder zweimal am Tag genommen und das nur drei Tage lang (wo es sehr akut war). Den auch da steht in der Packungsbeilage das man die Tropfen nicht in der Schwangerschaft nehmen soll. Aber ohne geht es halt manchmal nicht.
Oder Du nimmst den Meersalz-Nasenspray. Kannst aber auch Kochsalzlösung nehmen.
Für den selber gemachten Nasenspray einfach Wasser mit etwas Salz aufkochen lassen, dann abkühlen und fertig. Hat bei mir auch geholfen.
Hoffe ich konnte Dir ein wenig weiter helfen.

LG Gecko und noch eine angenehme SS.

1 LikesGefällt mir

9. Februar 2006 um 10:25

Nasenspray
Hallo Sunshine

Ich habe das gleiche Problem wie Du. Ich war gestern in der Apotheke um mich zu informieren aber es gibt nichts ausser Meersalz. Hilft aber nicht.
Die Apothekerin meinte man müsse halt einfach aufpassen, dass man es nicht runterschluckt und nur wenig verwandet am unteren Nasenteil.
Somit könne nichts geschehen. Ich bin jetzt in der 4 Woche
Grüesse SB

Gefällt mir

9. Februar 2006 um 11:12

Das kenn ich!
Ich hab allerdings nich täglich mit meiner Nase zu tun. Nehm auch Meerwassernasenspray (Rossmann) was dazu führt, dass Nachts wenigstens immer ein Nasenloch auf ist. War über Weihnachten 2 Wochen erkältet und hab das genommen und nu nehm ichs wieder.
Ich weiß nich ob in deinem Fall auch inhalieren helfen würde
Ich hab ein Inhaliergerät mit Nasenaufsatz und das Mittel Mucosolvan (nich im ersten Drittel und Stillzeit benutzen) oder Kamille helfen die Nase frei zu bekommen. Kannst dich ja mal bei deinem Arzt erkundigen.
Ansonsten würd ich vorschlagen, lass ne OP machen! Is wahrscheinlich die beste und einfachste Möglichkeit!

Lieben Gruß, Nadine und Würmchen (SSW34)

Gefällt mir

9. Februar 2006 um 12:25
In Antwort auf anita499

Die meisten..
Nasensprays dürfen in der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Ich hatte während der SS auch einmal schlimmen Schnupfen, bekam kaum Luft, vorallem nachts. Meine FÄ meinte dann ich soll Nasenspray für Säuglinge nehmen, weil da nur wenig Wirkstoff drin ist. Hab ich dann auch gemacht und es hat meiner Kleinen nicht geschadet. Wie es allerdings ist, wenn Du das Spray täglich benutzt weiss ich auch nicht. Geh doch mal in eine Apotheke und lass Dich beraten, die wissen bestimmt ein Mittel, das Du nehmen kannst.
Alles Gute
Anita

Also ich
hab Nasenspray in der SS verwendet - ganz normales...eben nicht so oft und möglichst nur einen halben Sprühstoß pro Nase...hat meinem Zwerg (2 Monate) gar nichts ausgemacht! Und meine Kolleginnen haben das auch benutzt in der SS...sind alles Ärztinnen wie ich
Und ob man das jetzt schluckt oder ob es über die Nasenschleimhäute resorbiert wird ist ja wohl total egal! Was war denn das für ne Ärztin??
Naja, die Ärzte und Apotheker müssen das verbieten...schließlich bewirkt Nasenspray eine Vasokonstriktion (Verengung) der Gefäße... und kann auch den Blutdruck hochtreiben...aber wie immmer macht ja meiner Meinung nach die Dosis das Gift!

Alles Gute für den rest deiner SS,

Chrissi + Carl Henrik

2 LikesGefällt mir

9. Februar 2006 um 14:16

Hallo sunshine269
Ich hatte vor kurzem eine Erkältung, befand mich auch noch im 1. Drittel der Schwangerschaft und egal welches Spray ich auch nehmen wollte es steht überall drin, nicht im 1. Drittel nehmen.
Also bin ich zu meinem Hausarzt, er hat mir dann ein Homöopatisches Nasenspray (Euphorbium, glaube ich)verschrieben. Mußte ich zwar selbst bezahlen, aber mit 5,?? Euro war es mir das wert. Es hat auf jedenfall geholfen, ist für Schwangere unbedenklich, können auch Babies nehmen.
Außerdem hat er mir zum inhalieren von Kamilledämpfen geraten.
So, ich hoffe das hilft Dir.
Noch eine schöne SS.

Michi

1 LikesGefällt mir

16. April 2008 um 12:50
In Antwort auf chrissi72

Also ich
hab Nasenspray in der SS verwendet - ganz normales...eben nicht so oft und möglichst nur einen halben Sprühstoß pro Nase...hat meinem Zwerg (2 Monate) gar nichts ausgemacht! Und meine Kolleginnen haben das auch benutzt in der SS...sind alles Ärztinnen wie ich
Und ob man das jetzt schluckt oder ob es über die Nasenschleimhäute resorbiert wird ist ja wohl total egal! Was war denn das für ne Ärztin??
Naja, die Ärzte und Apotheker müssen das verbieten...schließlich bewirkt Nasenspray eine Vasokonstriktion (Verengung) der Gefäße... und kann auch den Blutdruck hochtreiben...aber wie immmer macht ja meiner Meinung nach die Dosis das Gift!

Alles Gute für den rest deiner SS,

Chrissi + Carl Henrik

Etwas gefunden
In einem Anderen Forum hat auch eine Frau die Frage mit Nasenspray gestellt und das war die Antwort von nem Doc.

Antwort von Pränataldiagnostiker:
Liebe Martina, ich bin Ihnen unendlich dankbar, dass Sie diese Frage stellen,
denn Sie kommt in der Praxis immer wieder vor.
Also: NEHMEN SIE RUHIG DIE NASENTROPFEN !!!
Erstens: Bei der von Ihnen beschriebenen Anwendung (ein- bis zwei mal abends)
ist der im Körper wirkende Anteil des gefäßverengenden Stoffes im Nasenspray
sehr gering. Noch besser ist es, kein Erwachsenen-Nasenspray, sondern Kleinkinder-Spray
(nicht Säuglinge) zu benutzen, da hier die Dosis geringer und meiner Erfahrung
nach die Wirkung annähernd die gleiche ist.
Die mögliche Wirkung auf die Plazenta ist sicher viel geringer als ein halbstündiger
Aufenthalt in einem Raum, in dem jemand raucht. Denn beim Passivrauchen bekommen
Sie fast genau so viel Nikotin ab, wie der Raucher und das verengt die Gefäße
im Körper zuverlässig für 11-12 Stunden !!! Ich muß mich immer zusammenreißen,
wenn gerade Raucherinnen mit der Frage nach dem Nasenspray zu mir kommen. Denn
gegen die Wirkung der 10 Zigaretten verblassen selbst die härtesten Dauernasenspraybenutzer...
Zweitens: Wer -schwanger oder nicht schwanger- sich schon einmal eine oder
mehrere Nächte um die Ohren geschlagen hat, nur weil die Nase verstopft war
und dann zusätzlich zur Grippe auch noch völlig gebügelt am nächsten Morgen
aufgestanden ist, wird mir recht geben, dass dies für das Kind und die Mutter
auch nicht der rechte Weg sein kann. Ich bin wirklich kein Medikamentenguru
und schon gar nicht in der Schwangerschaft. Wer mit Meersalznasentropfen glücklich
wird, soll das auch weiterhin machen, aber hier wird von vielen Seiten (Apotheke)
übertrieben.
Ich würde mich auf eine gute Resonanz zu diesem Thema hier sehr freuen
Gruß Dr.



hab den namen gelöscht weil ich nicht weiß ob ich das reinkopieren darf.

Gefällt mir

16. April 2008 um 14:15

Nach
den ersten drei monaten kannst du nasenspray dreimal am tag ruhig nehmen. auch das für erwachsene. mache das auch so habe das gleiche problem wie du. Meine FÄ und die Ärzte im KH haben mir das so erlaubt.
lg sarah 23.ssw

Gefällt mir

16. April 2008 um 14:24

Nehme auch seit jahren nasenspray
weil ich auch zu enge nasenwänder habe bei mir würde auch nur eine op helfen. nehme das kinderspray von ratiopharm sonst würde ich nachts keine luft bekommen. mein verlobter nimmt das auch dauernd und beim ersten mal xxx hat es geklappt und ich wurde schwanger. habe das auch die ganze zeit weiter genommen und es schadet zumindest unserem kind NICHT. unter dem tag nehm ich es nur 2 mal und nachts auch 2 mal. empfohlen wird in den ersten 3 monaten das einzuschränken und kindersprays zu nehmen.

LG katrin
23ssw

Gefällt mir

16. April 2008 um 17:06

Wollte livocab
wegen allergie nehmen, darf aber nicht.

Gefällt mir

16. April 2008 um 17:13

Ich
kenne das von mir ,dass meerwasser rein gar nichts bringt. würde die ersten deri monate säuglingsspray benutzen und danach das für erwachsene so ahbes mir die Ärzte empfohlen.lg

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Diskussionen dieses Nutzers

  • Schwangerschaftstest negativ-trotzdem schwanger?

    1. Juni 2005 um 15:06

  • Lucas mit Gendefekt

    20. März 2006 um 11:55

  • 28.SSW und in die Disco?

    25. Dezember 2005 um 20:59

  • Gewitter im Bauch???

    16. Oktober 2005 um 15:25

  • 17.SSW erst 11cm groß

    18. September 2006 um 15:09

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben