Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Krankschreibung wegen Stress?


Krankschreibung wegen Stress?

19. März 2008 um 12:23

Mein Problem klingt etwas merkwürdig: Ich bin Lehramtsanwärterin und habe nun das gefühl, die derzeitigen Anforderungen nicht mehr zu schaffen. Wenn ich nur unterrichten müsste, wäre das ja OK, aber die Vor- und Nachbereitung der Seminare und die Extra-Ausarbeitungen, die man schreiben muss, schaffe ich langsam nicht mehr. Ich habe ständig dieses Ziehen im Bauch und Rückenschmerzen, was die Konzentration und Leistungsfähigkeit massiv einschränkt. Körperlich (medizinisch) gesehen, verläuft meine SS super und das beruhigt mich. Hier nun meine Frage: Ich denke daher seit längerem über eine Krankschreibung nach, komme mir aber blöd vor, da es ja keine medizinischen Gründe dafür gibt. Wäre das trotzdem vertretbar?

Vielen Dank schon mal!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört! Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört!

Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es! Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

19. März 2008 um 12:43

Ich kann Dich
zwar verstehen, aber ich würde mich an Deiner Stelle nicht krank schreiben lassen. Es ist hart, aber wir sind nicht krank!
Ich selber bin selbständig und arbeite ca. 70std die Woche, teils am Schreibtisch teils im Außendienst und teils ist das mit seeehr viel Stress und vor allem Schlepperei verbunden. Ich kann mich eh nicht krankschreiben lassen, würde es aber auch nicht tun, wenn ich angestellt wäre. So lange es Dir körperlich gut geht, musst du da durch, so sehe ich das zumindest. Wie weit bist du denn??
lg,
T.
27.ssw

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:06

Ist schon OK!
Ich arbeite als PKA in einer Apotheke. Vor einigen Wochen war es an einem Montag mal so stressig, dass ich am nächsten Tag Schmerzen im Unterbauch hatte. Ich ging dann zum Arzt und der schrieb mich die restliche Woche krank. Zwar hatte ich ein schlechtes Gewissen, da meine Chefs ihren Schiurlaub abbrechen mussten. Aber dass ist halt so. Unsere Zwerge gehen da nun mal vor!

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:10
In Antwort auf tusnellschen

Ich kann Dich
zwar verstehen, aber ich würde mich an Deiner Stelle nicht krank schreiben lassen. Es ist hart, aber wir sind nicht krank!
Ich selber bin selbständig und arbeite ca. 70std die Woche, teils am Schreibtisch teils im Außendienst und teils ist das mit seeehr viel Stress und vor allem Schlepperei verbunden. Ich kann mich eh nicht krankschreiben lassen, würde es aber auch nicht tun, wenn ich angestellt wäre. So lange es Dir körperlich gut geht, musst du da durch, so sehe ich das zumindest. Wie weit bist du denn??
lg,
T.
27.ssw

28. Woche
Ich bin in der 28. Woche und gerade weil es keine direkten medizinischen Gründe gibt, bin ich ja am überlegen. Aber das Problem ist: Wenn ich arbeite, muss ich Leistung bringen -> bewertete Unterrichtsbesuche. Ich kann aber kaum lang genug sitzen, um die dazugehörigen Ausarbeitungen schreiben zu können. Außerdem schlaucht mich der Schultag bereits so sehr, dass es mir echt schwer fällt, mich nachmittag noch mal 5 bis 6 Stunden hinzusetzen, um die Stunden für den kommenden Tag vorzubereiten. Und dazu kommen noch Vor- und Nachberetungen für Seminare. Ich will einfach nicht zu früh aufgeben, aber dem Krümel durch Stress auch nicht schaden. Davor hat mich mein Arzt eindringlich gewarnt!

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:33

Das ist auch mein Problem...
es sind nicht nur die körperlichen, sondern auch die "seelischen" Schwierigkeiten. Vor drei Wochen hatte ich so viel zu tun, dass ich irgendwann nur noch geheult habe. Das kann doch nicht gut fürs Kind sein?! Und wenn du mit den Nerven fertig von der Arbeit kommst, wirkt sich das ja auch auf den Krümel aus! Ich glaub, ich rede heute beim Geburtsvorbereitungskurs mal mit meiner Hebamme.

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:37

Na klar...
...es ist echt blöd, man weiß,dass man nicht krank ist und trotzdem weiß man, dass man das alles nicht mehr schafft!

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:37

Mach dir kein Stress...
dir gehts nicht gut!Lass dich krankschreiben und ruh dich ein paar Tage aus.Egal ob es dir
seelisch oder körperlich nicht gut geht.
Es kann ja auch sein das wenn du weiterarbeitest dann in ein paar Tagen richtig flach-
liegst weil du das jetzt ignoriert hast.Und dann geht gar nichts mehr.
Mach dir net so ein Kopf dadrüber.
Gute Besserung Traene

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:47
In Antwort auf traene78

Mach dir kein Stress...
dir gehts nicht gut!Lass dich krankschreiben und ruh dich ein paar Tage aus.Egal ob es dir
seelisch oder körperlich nicht gut geht.
Es kann ja auch sein das wenn du weiterarbeitest dann in ein paar Tagen richtig flach-
liegst weil du das jetzt ignoriert hast.Und dann geht gar nichts mehr.
Mach dir net so ein Kopf dadrüber.
Gute Besserung Traene

Danke!
Wenn ich mich jetzt krank schreiben lasse, dann müsste ich die vollen 5 Wochen bis zum Mutterschutz krank sein. Es ist organisatorisch nicht anders einzurichten. Aber ich hab auch die Befürchtung, dass ich mich ansonsten überlaste!

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:53
In Antwort auf lottchen83

28. Woche
Ich bin in der 28. Woche und gerade weil es keine direkten medizinischen Gründe gibt, bin ich ja am überlegen. Aber das Problem ist: Wenn ich arbeite, muss ich Leistung bringen -> bewertete Unterrichtsbesuche. Ich kann aber kaum lang genug sitzen, um die dazugehörigen Ausarbeitungen schreiben zu können. Außerdem schlaucht mich der Schultag bereits so sehr, dass es mir echt schwer fällt, mich nachmittag noch mal 5 bis 6 Stunden hinzusetzen, um die Stunden für den kommenden Tag vorzubereiten. Und dazu kommen noch Vor- und Nachberetungen für Seminare. Ich will einfach nicht zu früh aufgeben, aber dem Krümel durch Stress auch nicht schaden. Davor hat mich mein Arzt eindringlich gewarnt!

Also bei lehrern ist ein frühzeitiges bv gerechtfertigt find ich
das ist ein unterschied ob man vorm comp sitzt oder aktiv vor der klasse stehen muss, die schüler nerven, das ist doppelt so anstrengend-

es gibt überdurchschnittlich viele junglehrer die eine fehlgeburt erleiden, da sollte man das nicht runterspielen a la "man ist schwanger und nicht krank"

moral hin oder her, das baby hat vorrang und der körper gibt eben signale wanns einem zuviel wird und da sollte man drauf hören !!

ich war zwar noch keinen einzigen tag krank seit ss (20 sw) wenn ich mich aber nicht gut fühle bleib ich SOFORT zuhause!!!

lottchen, red mit deiner FA das nächste mal oder mit der praktischen ärztin.. lg lamehu

Gefällt mir

19. März 2008 um 13:58
In Antwort auf lottchen83

Danke!
Wenn ich mich jetzt krank schreiben lasse, dann müsste ich die vollen 5 Wochen bis zum Mutterschutz krank sein. Es ist organisatorisch nicht anders einzurichten. Aber ich hab auch die Befürchtung, dass ich mich ansonsten überlaste!

".."
Dann ist es so!Du gehörst wahrscheinlich auch zu denen die sich um andere
mehr Gedanken macht als um sich selber.Ich hab mich auch immer durchgeschleppt
um anderen keinen Kummer zu machen aber letztendlich dankt es dir keiner!!!
Denk an Dich...lass es dir gut.
Traene78 21SSW

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Diskussionen dieses Nutzers

  • Gebärmutterhalslänge in der 32. SSW zu kurz?

    18. November 2010 um 22:23

  • Wer spricht Berufsverbot aus?

    5. Oktober 2010 um 16:54

  • Alle 2 Stunden Hunger!!!!!!

    27. Mai 2010 um 21:34

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben