Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe tochter 14 ist überfällig

Hilfe tochter 14 ist überfällig

11. August um 20:00

Hallo erstmal...
Ich habe mich hier angemeldet weil ich mal Ratschläge und eure Meinungen hören möchte.
Meie tochter ist 14 Jahre und hatte am 3.7. Ihre letzte periode. 
In den Ferien war sie ihren Freund besuchen vom 25.7. Bis 2.8. 
Habe natürlich gefragt ob sie Verhütungsmittel brauch (pille oder Kondome ). Das verneinte sie und nu war in der zeit wo sie da war ihr erstes mal und periode bis jetzt aus. Sie hatte sonst einen recht regelmäßigen Zyklus von 28 bis 30 tagen.sehr selten kamen auch 35 vor was aber eher ne Ausnahme war. Gestern und vor 3 tagen haben getestet die waren negativ. Allerdings haben bei mir teste auch immer sehr spät die kinder verraten :/.
Mittwoch ist temin bei fauenärztin. Ich hab so Muffe. Hat jemand von euch da mal Erfahrungen mit gehabt?
Liebe grüße

Top 3 Antworten

14. August um 8:17

Ich finde es wahnsinnig fahrlässig wie viele hier raten einer 14 (!!) jährigen Hormone reinzupfeifen. Das mache ich als Erwachsene nicht mal - warum ?! Es ist soo ungesund und schlecht für den Körper. Es gibt zig (auch zuverlässigere) Verhütungsmethoden. Ich bin echt sprachlos...


Und "schreien" können auch alle, warum wieso weshalb man dieses oder jenes nicht gemacht hat... wart ihr nie jung und habt blöde Sachen gemacht? Sowas ist sau doof ja - aber es kann durch die Eltern nicht verhindert werden! Sowas "passiert" so vielen Erwachsenen und die sind i. d. R. vernünftig

7 LikesGefällt mir

19. August um 15:09

Jetzt meldet sich mal eine zu Wort, die ihr erstes Mal ebenfalls mit 14 Jahren hatte

Liebe TE, mit 13 Jahren habe ich meinen ersten Freund angeschleppt. Nachdem meine Mama sich dann eingestehen musste, dass das wirklich etwas "Ernstes" war, hat sie mich auch direkt gefragt, wie es denn aussieht. Ich hab ihr damals gesagt, dass ich jetzt noch keinen Sex hatte und auch nicht haben will. Wir haben dann trotzdem noch ein Aufklärungsgespräch geführt. Ich wusste zwar schon einiges von ihr und auch aus der Schule, aber geschadet hat´s sicher nicht.

9 Monate später bin ich dann zu ihr und hab gesagt, jetzt ist´s soweit Zu meinem Frauenarzt hat sie mich begleitet, Pille habe ich verschrieben bekommen. Ich bin sehr froh, dass sie mich da bei allem unterstützt hat. Das heißt aber nicht, dass sie Freude daran hatte. Natürlich wäre es ihr lieber gewesen, ich hätte noch einige Jahre gewartet. Aber was sollte sie tun, mich dauerüberwachen? Sich beim ersten Mal daneben stellen oder dazwischen gehen/liegen, dass es gar nicht so weit kommt? Also die Einstellung mancher Leute hier, dass man als Mama gefälligst verhindern soll, dass das 14-jährige Mädel Sex hat ist so was von unrealistisch und weltfremd. So etwas kann man NICHT verhindern.

Was man aber sehr wohl tun kann, ist dem Kind die (ernsten) Fakten näherbringen und die richtige Reaktion an den Tag legen. Und ich finde, das, liebe TE, solltest du JETZT tun!
Mal ehrlich, du schreibst selbst, dass das deiner Tochter eher alles egal zu sein scheint. Ich glaube, die Kleine hat in ihrer Naivität einfach den Ernst der Lage noch nicht begriffen. Und für mich kommt es auch nicht so rüber, als hättest du ihr den näher gebracht(?).

Mir ist schon klar, dass jetzt Zorn und Anschreien und was weiß ich die Situation nicht mehr ändert, aber bei dir klingt das nun alles zwar besorgt, aber ich vermisse ein wenig deine gerechtfertige Wut betreffend dem unreifen und auch dummen Verhalten deiner Tochter.
Angenommen, der Test bleibt negativ, dann würde ich ihr zutrauen, dass sie gar nichts daraus lernt, sondern einfach so weiter macht wie bisher, denn "es ist eh nichts passiert". Also jetzt hau doch mal auf den Tisch! Sie kann ruhig mitbekommen, dass die Situation auch (oder vor allem) für DICH belastend ist und dass ihr so etwas ganz bestimmt nicht am Allerwertesten vorbeizugehen hat.
 

5 LikesGefällt mir

12. August um 21:56
In Antwort auf rainboww2

Ich will nun kein Moralapostel sein .. ABER,  ICH würde meine Tochter NICHT mit ihrem Freund alleine, in den Urlaub fahren lassen mit 14 
und ihr dann auch noch selbst "überlassen ", ob sie Verhütungsmittel braucht ​kann ich nicht verstehen  ..

Und deine fragerei hier kann ich auch nictehen! 
Natürlich kann sie schwanger sein !

bei Erwachsenen rate ich zum abwarten und in ein paar Tagen erneut testen !
bei einem Kind rate ich dir,  geh DU mit ihr zu Arzt! 
oder darf sie auch das selbst entscheiden 

Ich finde es ist durchaus okay, wenn sie nach Müttern sucht die auch schonmal diese Sorge hatten. Und sie schreibt doch sie geht mit der Tochter zum FA.
Was soll sie machen? Dem Kind die Pille untermischen, dem Freund ein Kondom überstülpen? Und wo steht bitte, dass sie zusammen im Urlaub waren??? Sie war in ihren Ferien bei ihm Zuhause für ein paar Tage. Mit 14 darf sie Sex haben. Ich finde das Einzige was man der Mama vllt "vorwerfen" kann, ist dass sie nicht trotzdem darauf bestanden hat, dass die Tochter die Kondome mitnimmt, aber selbst dann kann sie ja schlecht kontrollieren, ob diese genutzt werden. Die Mama von dem Jungen ist außerdem mind. genauso verantwortlich, wenn die Tochter bei IHM Zuhause war.
Ich versteh nicht was dieser Beitrag bringen soll, außer dass du dich als bessere Mutter profilierst?? Wenn das dein Ziel war, herzlichen Glückwunsch du hättest es besser gemacht!!!

5 LikesGefällt mir

11. August um 20:48

Hat sie nicht verhütet?

Gefällt mir

11. August um 20:55

Wenn sie am 03.07 ihre letzte periode hatte und man von einem regelmäßigen 28-30 tage zyklus ausgeht und der eisprung in der mitte des zyklus war, dann dürfte die fruchtbare zeit zwischen 25.07-02.08 schon vorbei gewesen sein....unter vorbehalt dessen, dass

der körper einer frau kein uhrwerk ist und es sich immer etwas verschieben kann. Besonders da deine tochter noch so jung ist, muss sich erst alles einpendeln...

Ich denke aber, dass sie nicht schwanger. 

1 LikesGefällt mir

11. August um 21:02

Oh das hoffe ich auch...Nein hat sie nicht ..hätte sie auch am liebsten angeschrien und wäre auch am liebsten ausgeflippt ...weil hab ja gefragt ob es zeit wird....aber bin ganz ruhig geblieben ist im Nachhinein ja eh zu spät. Ich bin mit mein Sohn damals 1. Tag vor der periode schwanger geworden und ich konnte wie auch jetzt noch die uhr nach stellen. Und hab so viel nu auch in Foren gelesen das so viele Frauen so spät schwanger geworden sind. Deshalb mach ich mir so sorgen. Oh man teenager 
 

Gefällt mir

11. August um 21:36

also wenn hat sich sowieso ihr eisprung verschoben, dann kann er im fraglichen zeitraum gewesen sein. und dann kann sie natürlich schwanger geworden sien. und dann war es auch für den test noch zu früh. den macht man mit morgenurin am besten frühestens 16 tage nach dem fraglichen gv.

natürlich kann sich auch alles verschoben haben, ohne dass sie schwanger geworden ist.

oder sie hat irgendwas komisches und fieses, das wär auch keine schöne option.

lg

Gefällt mir

11. August um 22:34

Meine Schwester hat auch gerade so einen Stunt gebracht... leider kann man tatsächlich manchmal nicht vorhersehen (bzw. nachvollziehen), wann der Eisprung nun ist/war. Drücke euch aber ganz fest die Daumen, dass es nur eine hormonelle Geschichte ist. Das kommt wirklich öfters vor! 

Gefällt mir

11. August um 23:23

Ja das sag ich mir auch die ganze zeit...hab da n foto von ihren test...bin jetzt noch beunruhigte. . Hab hier so rumgegooglet und von ner Dame nen foto vom schwach positiven test gesehen. Der von tochter sieht genauso aus..
Rechts neben violett leichte linie..Versuch mal anzuhängen. ..was sagt ihr 

Gefällt mir

12. August um 2:39

Das hilft ja jetzt alles nichts mehr und ich hoffe dass es gut gegangen ist.....vor allem für deine Tochter.....für die du ja Verantwortung hast.
Sie ist 14, da darf sie naiv sein. Aber du ? Lässt deine Kleine mehrere Tage bei ihrem Freund schlafen und glaubst, dass die zwei Händchenhalten ?

2 LikesGefällt mir

12. August um 7:33

na man darf doch schon hoffen, dass bei 14-jährigen noch einiges harmlos ist.

hinterhe rist man immer schlauer. ich werd mir merken wenn nur irgendwas
hier ähnlich ablaufen wird bei meinen kindern in dem alter, dass ich so oder so ein pack kondoma dazustecke. es ist ja nicht nur das schwangerwerden sondern ggf auch widerliche krankheiten, die man sich einfangen kann.

ist der freund deiner tochter denn auch so jung oder warum war der so hohl sich da keinen tüte über den lümmel zu ziehen?

wegen dem test: das ist ein digitaler, odeR? die zeigen angeblich beim auseinanderbauen immer eine zweite liene.

falls es ein streifentest war: zweite linie heißt schwanger. die ist dann so schwach, weil das hcg noch sehr niedrig ist.
falls sie schwanger ist hoffe ich, dass du ihr eine gute mutter bist, für sie da bist und ihr hilfst, einen guten weg für die zukunft für deine tochter zu finden und sie zu unterstützen bei IHREN entscheidungen.

lg

1 LikesGefällt mir

12. August um 8:01

Das ist kein digitaler ...Der freund ist 15 und alles andere geht auch am nachmittag .
ICh hatte ja gefragt soll ich kaufen. 
Bezüglich einer Entscheidung hab ich ihr gesagt diese wird sie alleine treffen müssen. Aber halt egal wie ich bin da und geh halt mit egal wo hin der führt.

Gefällt mir

12. August um 15:49

Ja hatte sie...
Und ihre tage noch immer nicht

Gefällt mir

12. August um 21:03

Sorry für mich zeigt der test positiv an
Wisst ihr schon mehr?

Gefällt mir

12. August um 21:32
In Antwort auf prismalicht

Sorry für mich zeigt der test positiv an
Wisst ihr schon mehr?

Das ist nicht der test der Tochter! 
Es ist irgendein test aus dem Internet  !außerdem ist der test auseinander gebaut und somit gar nicht auswertbar  .. 

Gefällt mir

12. August um 21:42
In Antwort auf ruth2706

Hallo erstmal...
Ich habe mich hier angemeldet weil ich mal Ratschläge und eure Meinungen hören möchte.
Meie tochter ist 14 Jahre und hatte am 3.7. Ihre letzte periode. 
In den Ferien war sie ihren Freund besuchen vom 25.7. Bis 2.8. 
Habe natürlich gefragt ob sie Verhütungsmittel brauch (pille oder Kondome ). Das verneinte sie und nu war in der zeit wo sie da war ihr erstes mal und periode bis jetzt aus. Sie hatte sonst einen recht regelmäßigen Zyklus von 28 bis 30 tagen.sehr selten kamen auch 35 vor was aber eher ne Ausnahme war. Gestern und vor 3 tagen haben getestet die waren negativ. Allerdings haben bei mir teste auch immer sehr spät die kinder verraten :/.
Mittwoch ist temin bei fauenärztin. Ich hab so Muffe. Hat jemand von euch da mal Erfahrungen mit gehabt?
Liebe grüße

Ich will nun kein Moralapostel sein .. ABER,  ICH würde meine Tochter NICHT mit ihrem Freund alleine, in den Urlaub fahren lassen mit 14 
und ihr dann auch noch selbst "überlassen ", ob sie Verhütungsmittel braucht ​kann ich nicht verstehen  ..

Und deine fragerei hier kann ich auch nictehen! 
Natürlich kann sie schwanger sein !

bei Erwachsenen rate ich zum abwarten und in ein paar Tagen erneut testen !
bei einem Kind rate ich dir,  geh DU mit ihr zu Arzt! 
oder darf sie auch das selbst entscheiden 

Gefällt mir

12. August um 21:56
In Antwort auf rainboww2

Ich will nun kein Moralapostel sein .. ABER,  ICH würde meine Tochter NICHT mit ihrem Freund alleine, in den Urlaub fahren lassen mit 14 
und ihr dann auch noch selbst "überlassen ", ob sie Verhütungsmittel braucht ​kann ich nicht verstehen  ..

Und deine fragerei hier kann ich auch nictehen! 
Natürlich kann sie schwanger sein !

bei Erwachsenen rate ich zum abwarten und in ein paar Tagen erneut testen !
bei einem Kind rate ich dir,  geh DU mit ihr zu Arzt! 
oder darf sie auch das selbst entscheiden 

Ich finde es ist durchaus okay, wenn sie nach Müttern sucht die auch schonmal diese Sorge hatten. Und sie schreibt doch sie geht mit der Tochter zum FA.
Was soll sie machen? Dem Kind die Pille untermischen, dem Freund ein Kondom überstülpen? Und wo steht bitte, dass sie zusammen im Urlaub waren??? Sie war in ihren Ferien bei ihm Zuhause für ein paar Tage. Mit 14 darf sie Sex haben. Ich finde das Einzige was man der Mama vllt "vorwerfen" kann, ist dass sie nicht trotzdem darauf bestanden hat, dass die Tochter die Kondome mitnimmt, aber selbst dann kann sie ja schlecht kontrollieren, ob diese genutzt werden. Die Mama von dem Jungen ist außerdem mind. genauso verantwortlich, wenn die Tochter bei IHM Zuhause war.
Ich versteh nicht was dieser Beitrag bringen soll, außer dass du dich als bessere Mutter profilierst?? Wenn das dein Ziel war, herzlichen Glückwunsch du hättest es besser gemacht!!!

5 LikesGefällt mir

12. August um 22:18
In Antwort auf wunschmama2017

Ich finde es ist durchaus okay, wenn sie nach Müttern sucht die auch schonmal diese Sorge hatten. Und sie schreibt doch sie geht mit der Tochter zum FA.
Was soll sie machen? Dem Kind die Pille untermischen, dem Freund ein Kondom überstülpen? Und wo steht bitte, dass sie zusammen im Urlaub waren??? Sie war in ihren Ferien bei ihm Zuhause für ein paar Tage. Mit 14 darf sie Sex haben. Ich finde das Einzige was man der Mama vllt "vorwerfen" kann, ist dass sie nicht trotzdem darauf bestanden hat, dass die Tochter die Kondome mitnimmt, aber selbst dann kann sie ja schlecht kontrollieren, ob diese genutzt werden. Die Mama von dem Jungen ist außerdem mind. genauso verantwortlich, wenn die Tochter bei IHM Zuhause war.
Ich versteh nicht was dieser Beitrag bringen soll, außer dass du dich als bessere Mutter profilierst?? Wenn das dein Ziel war, herzlichen Glückwunsch du hättest es besser gemacht!!!

Die Tochter sollte die Entscheidung ALLEINE treffen, ob sie Verhütungsmittel braucht oder nicht! 
Hallooooo  .. da geht es WEIT VORHER darum so ein wichtiges Thema anzusprechen!  Nicht 2 Stunden "nebenbei beim Einkauf " 
Da die Tochter da bereits übernachten durfte, wäre auch schon längst ein Termin beim Frauenarzt angebracht gewesen , um über Verhütungsmittel zu sprechen und sich zu informieren , auch über die Pille !
so " plötzlich " wird sie ja sicherlich  ( hoffentlich ) nicht bei ihren freund übernachten dürfen  ..
Das scheint für mich aber so .. und das finde ich unverantwortlich  !

Gefällt mir

13. August um 10:34

ein bissl gutgläubig war die te zwar schon. aber wenn ich mein kind frag, ob es denn verhütungsmittel braucht und es sagt mir, dass sowas nicht für es in frage kommt, warum sollte ich ihm nicht trauen?
aber beim übernachten sollten halt schon alarmglocken schrillen.
gelegenheit macht diebe.

und dann hat das kind nen einsprung und die hormone schreien: "befruchte mich" und schon kommt eins zum anderen beim fummeln...

aber ich frga mich auch warum da die eltern des jungen nicht auch mal drüber nachgedacht haben.

Gefällt mir

13. August um 14:16

das find ich geht gar nicht!
hormone in ein kind einwerfen (man tut ja gerne so als tät das nichts mit dem kind machen udn als gäbs keine risiken) anstatt verantwortung zu lehren.

manche glauben eine schwangerschaft ist das einzig "schlimme", was einem kind passieren kann.

verantwortung für den eigenen körper, die eigene sexualität, aufklärung. wirklich gespräche über zyklus, geschlechtskrankheiten usw.

ich bin sicher die meisten gespräche laufen eher so: also von dem sey, kind, da kannst du schwanger werden. und dann gibts ja auch noch so krankheiten wie aids...


schule reicht meiner meinung nach auch nicht zur aufklärung.

wer sex haben will, der muss damit umgehen können. ich hoffe dass ein kind dann auch reif genug für sex ist.
und wenn nicht hilft es auch nicht es einfach zum arzt zu schleppen und die pille verschreiben zu lassen.
zur sexualität gehört doch so viel mehr. und was einem da alles passieren kann.
wie viele junge mädchen werden erpresst und genötigt und überredet zu dingen, die sidn nicht wollen und zu denen sie nicht bereit sind? (von jungen kerles, die endlich auch mal, ganz testosterongeladen, endlich den schniepi irgendwo reinhängen möchten?)

 

3 LikesGefällt mir

13. August um 18:22

Völliger Blödsinn ihr auf Verdacht mit 14 die Pille zu geben. Dann hat sie erst mit 16 Sex und frisst zwei Jahre Hormone. Äh....nach wie vor erhöht es die Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs zu erkranken. Deswegen nehme ich sie nicht und meine Tochter sollte sie später auch nur nehmen wenn sie dann wirklich Sex haben möchte bzw sollte sie Kondome nehmen. 
Pille kann auch vergessen werden etc und das 1. Mal war/ist bestimmt nicht immer geplant. 
Aber auf Verdacht die Pille mit 14 geben....finde ich persönlich nicht richtig.

4 LikesGefällt mir

13. August um 19:42

Perfekt  
Und nicht die "Kinder " fragen "braucht ihr Verhütungsmittel?"   

Super Lösung 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben