Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Arne, Jannika, Jan, Elisa, Marlene und ??

Arne, Jannika, Jan, Elisa, Marlene und ??

26. Februar 2010 um 20:11

So, das freudige Ereignis ist ja nun einen neuen Beitrag wert.
Die ist richtig süß eure Marlene. Wie ein kleiner Engel und gar nicht zerknittert.
Ich bin mal gespannt auf deinen Bericht Anke54.
Wie läuft es denn jetzt mit deiner Mutter?

Deine Kollegin ist ja blöd. Was für ein doofes Argument. Dann soll sie den Garten halt drei Wochen eher oder später machen. Ich hätt es ja noch verstanden, wenn sie vorgehabt hätte mit Leuten weg zu fahren, die nur dann können aber so was ist ja blöd. Gut, dass dein Chef da hinter dir steht.

So, liebe Grüße
Anke

28. Februar 2010 um 23:11

Hallo
bin auch wieder da. Wir sind am Freitag nach hause gekommen. Nun sitze ich hier und versuche , die Kleine zum Schlafen zu bringen, damit ich auch ins Bett kann. Leider hatte sie ein ausgiebiges Nachmittagsschläfchen und ist jetzt wach und will alle 15 min gestillt werden , macht dann ein Päuschen, dann wieder ran, dann pupsen. Oh je, ich hatte gar nicht mehr so in Erinnerung, wie anstrengend das ist. Und dann habe ich gerade den Milcheinschuss. Auch nicht so doll. Arne kann ja zum Glück ein bisschen mithelfen

Die Geburt war kurz und heftig. Ich hatte ja immer schon die Tage davor Wehen und gegen abend ziemlich viel. Aber immer wenn ich mich hingelegt habe, ging es wieder weg. Am Dienstag kam meine Mutter und wir sind abends nochmal ausgegangen. Gut , das wir das ausgenutzt haben! Da waren die Wehen abends schon ganz schön soll, aber gingen beim hinlegen auch wieder weg.
Nachts um halb vier bin ich dann aufgewacht von sehr starken Wehen. Und da war irgendwie klar, dass ist jetzt anders. Torsten hats mitgekriegt und wir haben noch ne Tasse Teee getrunken und haben abgewartet, was sich tut. Ich hab ihn sogar nochmal ins Bett geschickt. Dann hatte ich aber die Zeichnungsblutung und da war klar, es geht los. Ich hab dann meiner Mutter noch für Arne Sachen rausgelegt und morgens um halb sechsl sind wir dann ins KH gefahren. Da war ich ganz pberrascht, dass der MM erst bei 2-3 cm war. Die Hebamme meinte allerdings, dass könnte trotzdem schnell gehen bei der zweiten Geburt. Leider knnte meine Hebi nicht kommen! Und dummerweise hatte die Hebamme Dienst, die ich bei Arne hatte und die ich nicht wieder haben wollte.

teil 2 folgt später.

Gefällt mir

1. März 2010 um 7:38

Also
auch noch mal an dieser Stelle @anke54 Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Marlene. Sie ist wirklich zuckersüß und schaut so perfekt aus. Wie @batho schon sagte, garnicht zerknauscht. Ich kann mir vorstellen, dass es jetzt voll stressig wird. Man verdrängt sowas immer schnell. Alle 15min Stillen, da kommt man ja zu garnichts mehr. Ohje. Ich hoffe, dass es sich bald einspielt und es etwas entspannter wird. Stressig ist es deswegen torztdem noch.

Ach und @batho, das besteht uns auch noch bevor. Man denkt am besten garnicht dran und läßt alles auf sich zukommen.

Aber anscheinend ist es wirklich so, dass es beim 2. Kind schneller geht. Diese Hoffnung habe ich zumindest, denn ich habe keine Lust mehr 20 Stunden in den Wehen zu liegen.

Im Kindergarten habe ich jetzt erfahren, dass so ein richtiger Babyboom ausgebrochen ist. Noch 3 weitere Mütter sind schwanger. Jannikas Freundin bekommt auch ein Geschwisterchen und so können sie sich gemeinsam auf ihre Geschwister freuen. Eine Mama bekommt sogar Zwillinge und sie ist nur so ein zartes Persönchen. Das wird auch spassig werden, zumal sie keine Großeltern in der Nähe haben die helfen könnten. Sie tut mir schon leid.

Am Mittwoch habe ich wieder einen FA Termin und dann will ich mal schauen, dass er mir mal ne kleine Auszeit gibt. Ach das brauche ich einfach mal.

So, bis später. Heute und Morgen kommt ein Techniker.

Ach übrigens, in einer wissenschaftlichen Zeitung wurde von einem Wissenschaftler in einer Veröffentlichung mein Name und der meines Kollegen erwähnt. Wir haben damals mit ihm zusammen ein neues Mineral entdeckt. Ach da ist man schon ein bissel stolz.

Gefällt mir

1. März 2010 um 15:35
In Antwort auf tariagirl31

Also
auch noch mal an dieser Stelle @anke54 Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Marlene. Sie ist wirklich zuckersüß und schaut so perfekt aus. Wie @batho schon sagte, garnicht zerknauscht. Ich kann mir vorstellen, dass es jetzt voll stressig wird. Man verdrängt sowas immer schnell. Alle 15min Stillen, da kommt man ja zu garnichts mehr. Ohje. Ich hoffe, dass es sich bald einspielt und es etwas entspannter wird. Stressig ist es deswegen torztdem noch.

Ach und @batho, das besteht uns auch noch bevor. Man denkt am besten garnicht dran und läßt alles auf sich zukommen.

Aber anscheinend ist es wirklich so, dass es beim 2. Kind schneller geht. Diese Hoffnung habe ich zumindest, denn ich habe keine Lust mehr 20 Stunden in den Wehen zu liegen.

Im Kindergarten habe ich jetzt erfahren, dass so ein richtiger Babyboom ausgebrochen ist. Noch 3 weitere Mütter sind schwanger. Jannikas Freundin bekommt auch ein Geschwisterchen und so können sie sich gemeinsam auf ihre Geschwister freuen. Eine Mama bekommt sogar Zwillinge und sie ist nur so ein zartes Persönchen. Das wird auch spassig werden, zumal sie keine Großeltern in der Nähe haben die helfen könnten. Sie tut mir schon leid.

Am Mittwoch habe ich wieder einen FA Termin und dann will ich mal schauen, dass er mir mal ne kleine Auszeit gibt. Ach das brauche ich einfach mal.

So, bis später. Heute und Morgen kommt ein Techniker.

Ach übrigens, in einer wissenschaftlichen Zeitung wurde von einem Wissenschaftler in einer Veröffentlichung mein Name und der meines Kollegen erwähnt. Wir haben damals mit ihm zusammen ein neues Mineral entdeckt. Ach da ist man schon ein bissel stolz.

Hier folgt Teil 2
Trotzdem lief des mit der alten hebamme ganz gut diesmal.
Also, der Muttermund war erst nur ein wenig geöffnet, die Wehen aber so heftig, dass ich kaum Pausen hatte. Um kurz vor 6 sind wir in den Kreißsaal und um halb 8 war die maus da. Bei ca. 8 cm hat die Hebamme die Fruchtblase geöffnet und dann ging es ratzfatz . Eben noch eine Eröffnungswehe, dann dieses Brennen beim Übergang und schließlich drei heftige Presswehen und die Kleine war draußen. Ich habe gar nicht mehr mitbekommen, was die hebamme gesagt hat, nur noch auf ihre Kommandos, wie jetzt drücken, jetzt ausatmen gehört. Ich hab wie eine irre gedrückt und es hat mich gedrückt. Unglaublich!

Schön ist was anderes, aber es ging alles so schnell und so ohne Hilfsmittel, dass ich mich fast überrumpelt gefühlt habe und einfach nur froh bin, dass ich es so schnell hinter mich bringen konnte.
Die Rückbildung läuft auch prima.

Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch auch so schnell und komplikationslos gehen wird.

Und natürlich erst mal, dass die Schwangerschaften wieter gut laufen.

So, die Maus schläft noch und ich will mich noch mal ne halbe stunde hinlegen, bevor meine Mutter mit Arne vom Kindeturnen kommt

LG Anke

.


Gefällt mir

3. März 2010 um 11:56

Hi
Ich war heute auch beim FA. Soweit ist alles okay. Es ist definitiv ein Junge. Den Zipfel und den Hodensack hat man eindeutig gesehen. Der Kleine war auch sehr unkooperativ. Der Arzt wollte diverse Messungen machen, z.B. Nabelschnurdurchblutung usw aber keine Chance. Er ist immer ausgerissen. Ich bin jetzt diese und nächste Woche krank geschrieben. Gott sei Dank mal ne kleine Auszeit. Die tut gut.

Ich melde mich bald wieder. Ich geh jetzt heim. Bin noch auf der Arbeit.

LG Anke

Gefällt mir

3. März 2010 um 19:53

Hallo
von mir auch noch mal auf diesem Wege "herzlichen Glückwunsch!". Mensch, jetzt seid ihr zu viert.

Gut, dass es mit der Krankschreibung geklappt hat, jetzt kannst du mal wieder Luft holen. Versuche aber deine Tage nicht so voll zu packen und ruhe dich echt mal aus. Mein Arzt hat mal gesagt "die Hühner brüten ihre Eier. DieFrauen sind in der Schwangerschaft voft müde, damit sie sich öfter mal hinlegen, dass wäre so was ähnliches. Man soll dem Körper nach Möglichkeit häufig diese Ruhe/ Möglichkeit zum Brüten geben".

Ich hab noch mal ne Frage. Macht ihr in der Schwangerschaft Gartenarbeit? Ich werkel grad viel im Garten ohne Handschuhe und bin mir jetzt unsicher, wegen der Toxoplasmose. Was meint ihr?

Gruße
Anke

Gefällt mir

4. März 2010 um 18:42

Hallo
da bin ich auch mal wieder.

@taria: na , da bekommt ihr auch ein "Pärchen". Super. Und macht bloß mehr ruhe, als ich es gemacht habe. Meine Krankheiten am ende der Schwangerschaft waren echt die Quittung für zu viel um die Ohren.

@batho: da ich den Nachweis hatte, dass ich schon Toxoplasmose hatte, habe ich mir nicht so den Kopf darum gemacht. Aber Handschuhe sind bestimmt eine gute idee!

Mit Marlene läuft es ganz gut. Den Milcheinschuss scheine ich gut überstanden zu haben. Arne hat mir geholfen, die Milchstaus wegzubekommen Milch habe ich echt genug. Die Hebi meinte auch, ich könnte wohl problemlos Zwillinge stillen. Klein-Marlene ist das bald zu viel. Sie nuckelt immer nur kurz und macht dann ein Päuschen, dann meldet sie sich nach 15 min wieder, nuckeln, Pause, Das geht so viermal oder so und dann schläft sie aber locker 2 1/2 bis 3 h am Stück. In der Nacht auch schon mal länger. Oder habe ich sie vielleicht im Halbschlaf angelegt?
Inzwischen hat sie schon kräftig zugenommen. Bei der Geburt wog sie 3200g, dann zwischendurch nur noch 3000g und jetzt wiegt sie schon über 3400g! Und das innerhalb von einer Woche.

Arne muss noch ganz schön kämpfen mit der neuen Situation. Er ist sehr lieb zu Marlene . Aber ganz schön trotzig uns gegenüber. Und das Einschlafen ist mal wieder eine Katastrophe!!!! Es klappt grad mal wieder überhaupt nicht alleine und man hat den Eindruck, dass er immer munterer wird, je später der Abend. Und Marlene ist abends auch munter. Wie soll ich jemals zwei Kinder abends pünktlich ins Bett bekommen? Großes Rätsel.

Leider gibt es mit Marlene auch Grund zur Sorge: Bei der U2 ist aufgefallen , dass estwas mit den augen nicht stimmt. Und wir hatten auch gleich das Gefühl. So waren wir gestern schon bei einer Augenärztin mit ihr. Die gute nachricht, sie hat NICHT meine Sehbehinderung. Die schlechte Nachricht: sie hat Grauen Star. das heißt , sie ist sehbehindert. Zurzeit sieht sie wohl alles, aber recht trüb. Sie blinzelt oft nur, aber immerhin scheint sie etwas zu sehen und interessiert sich auch für das, was sie sieht. Nach Ostern müssen wir wieder hin. Wenn die Eintrübung weitergeht, muss sie operiert werden, weil sie sonst blind wird. Wenn es sich nicht verändert , kann man eine Weile, vielleicht ein paar Jahre abwarten. Dann braucht sie die OP. Dabei wird ihre Linse entfernt und sie bekommt künstliche Linsen, bei Kindern nimmt man Kontaktlinsen. Das muss man dann morgens und abends raus und reinfriemeln. Aber damit wird sie besser sehen können. Die OP muss wohl auch wiederholt werden und man muss sehr oft zum Augenarzt. Wie es genau wird, kann man jetzt noch nicht sagen. Torsten hat sogar was gelesen, dass es sich auch spntan verbessern kann. Aber das wage ich nicht, zu hoffen.
ich musste ja schon damit rechnen, dass sie meine Sehbehinderung bekommt. Aber nun das. Das ist etwas anderes. Wir sind doch geschockt und auch traurig. Sogar Arne hatte Mitleid und fand das sehr schade. (Wir haben ihm gesagt, dass Marlenes Augen krank sind und wir deshalb mit ihr oft zum Arzt müssen). Nun haben wir also tatsächlich ein behindertes Kind. man hofft immer, dass es einen nicht trifft und das tut es ja meistens auch. Es gibt viele viele schlimmerer Behinderungen. Das ist mir klar, denn ich arbeite ja auch mit behinderten Kindern. Aber ich muss da jetzt doch erst mal trauern. Und leider fühle ich mich irgendwie auch schuldig. Mal sehen, wie wir das alles schaffen......

LG Anke

Gefällt mir

5. März 2010 um 17:19

Hallo

versucht doch mal folgenden Link. Da sieht man Marlene im KH. Wir haben eine Fotosession bei einer Fotografin. Heute habe ich die Bilder abgeholt. Das sind gleich süße Ostergeschenke

http://www.babygalerie24.de/babygalerie/index.php?ref=1059

Bei der Gelegenheit war ich gleich meine Kollegen besuchen. Und den Chef habe ich auch gleich getroffen (ich habe in dem KH entbunden, zu dem auch die Kinderklinik gehört, in der ich arbeite. )

Und da ich seit zwei Tagen keinen Wochenfluss mehr hatte, hat mich meine Hebi auch noch in den Kreißsaal zum Ultraschall geschickt. Dort hat man mir Oxytocin und Buscopan zum Lösen verpasst und nun scheint es wieder zu laufen.
So hatten wir gleich einen halb freiwilligen , halb unfreiwilligen Ausflug zurück ins KH

Meine Mutter ist heute gefahren. Nun hat Torsten zwei Wochen Urlaub. Die Hebamme meinte, wir müssten auch Arne etwas "Urlaub" von der Kita gönnen, wenn wir drei schon zuhause sind. Mal sehen, wie wir das machen. Irgendwie hat sie ja schon recht. Es wäre aber auch ganz gut, wenn wir die ruhige Zeit nutzen , um so einigen Papierkram zu erledigen. Muss das nachher mal mit Torsten besprechen.

LG Anke



Gefällt mir

5. März 2010 um 20:39

Hallo
oh das sind ja keine schönen Nachrichten. Hoffentlich bleibt Marlene die OP erst mal erspart.
Ich verstehe deine Trauer sehr gut, das darf man ruhig. Sei aber vorallem froh, dass es so früh festgestellt wurde und ihr direkt lernen könnt damit umzugehen und Maßnahmen zu ergreifen.
Bitte mach dir keine Vorwürfe.
Liebe Grüße
Anke

Gefällt mir

9. März 2010 um 15:24

Hi
mmh, mehr als abwarten und beobachten können wir auch gerade nicht. Torsten informiert sich im Internet und ich verdränge es ehr ein bisschen.
Leider hat es mich doch etwas mitgenommen. Letzte Woche hatte ich Wochenflussstau und musste noch mal ins KH zum Ultraschall. Zum Glück haben sie mir nur ein Zäpfchen und eine Spritze verpasst und dann durfte ich weider gehen. Nun läuft es weider einigermaßen. Wenn es nicht läuft, muss man zur Ausschabung. Brr. Das hatte ich schon mal, brauche ich nicht weider.

Heute geht es Arne nicht so gut. Er hat erhöhte temperatur und döst den ganzen tag nur. Hat noch nichts gegessen. Hoffentlich steckt sich die Kleine nicht an.
Aber armer Arne.

Zum Glück ist mein mann jetzt zwei Wochen zuhause...

LG Anke

Gefällt mir

10. März 2010 um 19:38

Hallo
ich bin im Moment manchmal so richtig ungeduldig mit Jan. Dabei müsste ich eigentlich entspannter sein, denn schließlich arbeite ich ja zur Zeit nicht. Ich verstehs nicht, aber er bringt mich oft richtig auf die Palme. Hängt das mit den Schwangerschaftshormonen zusammen?

Mhmmm so langsam müsste sich Frauke mal wieder melden. Haben schon fast Mitte März.

Wir sind jetzt häufig im Garten. Dort gibts ne Menge zu tun. Die Leute von denen wir das Haus gekauft haben waren schon alt und konnten zum Schluss nicht mehr so viel machen. So ist einiges ziemlich gewuchert. Ist viel Arbeit, macht aber auch Spaß.

Wie gehts Marlene und Arne?

Gruß
Anke

Gefällt mir

12. März 2010 um 14:38

Hallo!
Hallo Mädels,

Jetzt melde ich mich auch mal wieder. Nein, ich bin nicht schwanger!

Bisher habe ich mich nicht motivieren können, Euch zu schreiben. Gelesen, was bei Euch geschehen ist, habe ich aber trotzdem.

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu der süßen Marlene, Anke54! Elisa ist ganz begeistert. Ganz oft mußten wir schon Marlene-Photos gucken.

Bis bald,
Frauke

Gefällt mir

13. März 2010 um 7:06

Hi
jetzt will ich mich auch mal wieder melden.
Das sind ja keine guten neuigkeiten von der kleinen Marlene. Aber ich denke, dass man da gut was machen kann. Bei Erwachsenen ist das ja heutzutage auch kein Problem mehr. Kinder sind da vielleicht etwas schwieriger, aber sicher auch behandelbar. Mach dir deshalb keine Vorwürfe. Du bist daran nicht Schuld. Schlimmer wäre es, wenn sie schwerst behindert wäre. Aber das ist ja Gott sei Dank nicht der Fall.

Ich habe mir hin und wieder auch etwas Ruhe gegönnt. Aber dann sehe ich dies und das was gemacht werden muss. Jetzt habe ich schon mal die ersten Kartons mit Babysachen von Jannika durch gesichtet, was farblich passen würde. Das ganze rosa Zeug hab ich gleich aussortiert. Naja und da wuselt man hier und da rum und ich habe doch seit einigen Wochen einen Nabelbruch. Den hatte ich wahrscheinlich schon von der ersten Schwangerschaft. Nun merke ich es hin und wieder, dass es mir Probleme bereitet. Groß Hilfe bekomme ich aber nicht. Also macht man viel alleine. Schleppt den Einkauf runter, putzt usw. Am Mittwoch war ich mal beim Hausarzt und hab es ihm gezeigt.. Er meint, es müßte schon was gemacht werden, aber dann unter Vollnarkose und eventuell stationär. Nun muss ich mich mal beim Chirurgen vorstellen und der soll es sich noch mal anschauen. Doch ich will es eigentlich nicht machen lassen. Solange es geht ist es okay, aber ich möchte dem Kind und mir in der Schwangerschaft das Risiko einer Vollnarkose nicht zumuten. Der Chirurg meint dann vielleicht auch, whow gleil mal ne Schwangere unterm Messer. mal was außer der Norm. Ne, Versuchskaninchen spiele ich nicht. Und der Bauch wird ja immer größer. Da könnte so eine narbe ja garnicht in Ruhe heilen. Naja, schaun wir mal, was der Chirurg meint. Ich bin nicht dafür...
@batho. Ja, das mit der geduld behalten ist schwierig, zumal man ja auch mit sich zu tun hat. Mir tut Abends immer so der Rücken weh und Jannika fällt noch dies und das ein und will nicht ins Bett. Da verliert man auch mal schnell die Geduld.

Gestern waren wir wieder mal zum Spielen bei der Nachbarin. Sie ist ja 8 Moinate älter als Jannika und ein richtiges alpha Kind. Wenn die beiden zusammen sind gibts nur Gezicke und Gestreite. Jannika ist auch kein Engel, das geb ich ja zu. Aber die Ältere will nur den Ton angeben und macht mit Jannika so richtige Psychospielchen. Dann gehts zum Beispiel "Jannika sag bitte, sonst bekommst du dies und das nicht" Jannika sagt bitte und die Große wieder "Nein du musst so Biiiiitttteee sagen". Ich dachte ich hör nicht richtig. Dann hat sie ihr was hingelegt und sagt zu Jannika "Na hols dir doch..." und hätte es ihr dann vor der Nase wieder weg genommen. Ich hab dann schon mehrmals was gesagt und die Mutter von der Großen auch. Aber Wirkung zeigt es nicht. Mir tuts dann immer so leid. Jannika kommt dann auch immer und sagt sie hat mich gehauen, sie hat mich getreten sie hat dies und das gemacht. Ich will aber auch nicht, das Jannika eine kleine Petze wird. Andererseits muss ich sie ja auch unterstützen. Am Ende wollte Jannika nach einer Stunde heim. Es ist echt schlimm mit den Beiden und ich bin so hilflos, weil die Mutter von der Großen nicht wirklich was dagegen tut. Mhm.

So, genug gelabert. Heute soll Jannika eigentlich zum Spielen zu ihrer Kindergartenfreundin kommen (alleine....). Ich bezweifel, dass es klappen wird, denn dafür finde ich sie noch zu klein alleine zu einer freundin zu gehen. Aber nun hat sie die Nacht Schnupfen bekommen und die Nacht war sehr unruhig. Vielleicht muss ich es eh absagen. Momentan schläft sie noch.

Schönes WE.

Gruss Anke

Gefällt mir

13. März 2010 um 18:17

Hi
bei Arne hatte ich auch einen Nabelbruch. Die Frauenärztin hatte mir geraten, sowohl die Geburt, als auch die ersten Monate abzuwarten. Weil es sich spontan zurückbilden kann! Leider hatte es sich nicht ganz zurückgebildet, so dass ich es hab operieren lassen, als Arne ca. 14 Monate alt war. Ich hab es auch unter Vollnarkose machen lassen. Mit dem Stillen war das auch kein Problem. Ich habe nach der OP einmal abgepumpt und die Milch verworfen und dann normal weitergestillt. Aber Arne hat ja auch nicht mehr oft getrunken.
Es stimmt schon, es tut schon weh mit dem Nabelbruch, aber abwarten war auch o.k. Zum Glück hatte ich jetzt nicht wieder einen, obwohl man mir gesagt hatte, dass ich wohl wieder einen bekommen würde. Die erste Zeit nach der OP war sehr unangenehm, das würde ich mir in der SS nicht geben!
Berate dich doch mal mit dem frauenarrzt. Jede ist ja anders. Aber vielleicht kannst du ja auch abwarten und es später machen lassen.

So, Marlene schreit....

LG Anke

Gefällt mir

15. März 2010 um 20:16

Hallo
hey Frauke, das tut mir leid. Ich hab so viel an dich gedacht. Es wär einfach zu schön gewesen. Mist.

Hier gibt es nicht viel Neues. Uns gehts allen prima. Mir tut nur etwas mein Rücken weh. Ich freu mich jetzt auf ne heiße Dusche. Von daher drück ich euch nur ganz schnell
Anke

Gefällt mir

15. März 2010 um 20:21

Hi
also den Nabelbruch werde ich nicht machen lassen in der Schwangerschaft und dann auch nicht gleich nach der Geburt. Aber irgend wann schon mal, wenn das 2. Kind etwas älter ist.
Jannika hab ich heute mal daheim gelassen, Morgen auch noch mal. Sie soll sich mal auskurieren. Die Kinderärztin meinte zwar, dass Ohren, Hals und Lunge sind, nur Schnupfen und Husten. Aber ich merke, dass sie die Erkältung schon schlaucht. Nun hoffe ich, dass sie mich nicht auch wieder ansteckt. Aber komisch ist es mir jetzt schon im Hals. Es wird Zeit, dass besseres Wetter wird.

Schönen Abend euch allen.

Gefällt mir

18. März 2010 um 7:37

Ich rutsch uns mal hoch
Seit gestern arbeite ich wieder. Ach irgend wie schlaucht es. Nur einen Tag gearbeitet und ich bin wieder total kaputt. Bir hat Abends so der Rücken und der Bauch weh getan. Schrecklich. Gestern wars eh wieder stressig. Da hatten wir wieder Musikgarten. Dann komme ich heim und hab daheim nicht mal 10min und dann muss ich auch schon wieder weiter und sie abholen und dann zurück in die Stadt düsen. Naja, aber ihr machts Spass und sie ist da voll bei der Sache. Aber sehr anstrengend für Mama....

Gefällt mir

18. März 2010 um 14:50

Hi
@Frauke: das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat. Dann wünsch ich dir, dass du körperlich bald wieder zu Kräften kommst.

@taria: bei mir hat es wie gesagt gereicht, den Nabelbruch erst zu operieren, als Arne 14 Monate alt war. Bis dahin hast du ja vielleicht sogar wieder bereits abgestillt. (wobei ja das kein problem war )

Ansonsten geht es bei uns so rauf und runter mit der Stimmung. Vor zwei Tagen hatten wir hier riesen Stress mit Arne, weil er einfach abends nicht ins Bett geht und schläft. Und es ist echt schwer, zwei unrihige Kinder abends zur Ruhe zu bringen. Zum Glück schläft Marlene im Moment so gegen 21.00 Uhr. Aber Arne ist bis 22.00 oder 22.30 Uhr abends fit. Leider betehen sie im Kindergarten daruaf, dass er Mittagsschlaf halten muss. Ich hab schon gebeten, dass sie ihn nach einer Stunde wecken. Leider geschieht das meist nicht. Er wär doch immer so müde. Ja kein wunder,. wenn er mittags schläft, wird er erst abends gegen 10 müde, muss aber morgens um halb 7 aus dem bett. Da ist er so muffelig und dann unausgeschlafen, dass er in der Kita mittags müde ist....ein teufelskreis.
und dann kriegt er abends die Kurve nicht. Da kann man mit ihm jeden Abend das gleiche Ritual machen und dann herausgehen. keine 5 min später steht er neben uns und will Aufmerksamkeit. Er ist da so penetrant, dass ignorieren nicht funktioniert. Vor zwei Tagen bin ich dann mal wieder explodiert und hab ihn ziemlich angeschrien. Wir können ihn ja nicht einsperren? oder k.o machen. Wenn er nicht müde ist, helfen alle Tricks nicht. man kann niemanden zum einschlafen zwingen. Wir haben es ja lange in Ordnung gefunden, bei ihm zu bleiben, bis er einschläft. Aber ich kann und will natürlich nicht zwei Stunden bei ihm liegen. Bis dahin bin ich vor ihm eingeschlafen.

LG Anke

Gefällt mir

19. März 2010 um 7:50

Hi
ach @anke54. Ich kann dich gut verstehen. Der Stress und die Sorgen mit Marlene und dann noch Stress mit Arne. Ist echt blöd. Aber ich verstehs auch nicht, dass sie im Kindergarten darauf bestehen, dass die Kids Mittagsschlaf machen müssen. Es gibt solche und solche Kinder. Arne braucht theoretisch keinen Mittagschlaf und Jannika brauchts dringend. Sie sollten es so machen wie es benötigt wird und nicht gezwungener Maßen. Ist schon komisch. Wir müssen dafür kämpfen, dass bei uns im Kindergarten Mittagschlaf eingeführt wird. Da wird gesagt, ein Kind mit 3 Jahren braucht keinen Mittagschlaf mehr. Woanders wollen sie sich nicht überzeugen lassen, dass nicht jedes Kind Mittagschlaf braucht. Auch in der anderen Kindertagesstätte wo wie uns noch beworben haben gibts zwar generell für die Kleinen Mittagschlaf, aber nur eine Stunde. Die Größeren können, müssen aber nicht schlafen. Aber die 3-4 jährigen schlafen.
Gestern gabs bei uns Abends auch Stress. Jannika wollte noch nicht schlafen und hat noch etwas gemotzt. Meist ist dann aber schnell Ruhe. Diesmal wars aber doch etwas länger. Erst bin ich kurz rein aber das Gemotze ging weiter. Dann geht mein Mann rein und kommt ewig nicht raus. Nach einer Weile bin ich dann rein, weil er nicht raus kam und hab ihn gefragt, was der Scheiß hier soll. Wenn er jetzt wieder anfängt sich neben das Bett zusetzen, dann will sie es immer und bei diesem Punkt waren wir schon mal. Ich wills nicht wieder haben und sowas reist schnell ein. Dann war er sauer, er würde ja nie was richtig machen bla bla bla. Ich mach es so, dass ich immer nur kurz reingehe und sie beruhige, aber sie dann auch mal schreien lasse. Sie beruhigt sich schon, denn sonst tanzt sie uns ja auf dem Kopf herum. Doch mein Mann sieht das ganz anders. Ich war so sauer. Er ist oftmals so inkonsequent. Gestern zum Beispiel kommt sie ohne Jacke und Mütze heim. Es wäre ja warm gewesen und sie wollte keine Jacke anziehen. Ich dachte nur spinnst du? So warm wars wirklich noch nicht und gerade da holt man sich schnell was weg. naja, wenn sie krank wird, dann muss er daheim bleiben. Anderes Mal gehen sie einkaufen, weil Tochter einkaufen will und kommen heim mit Schnulli und Quatsch was sie nach 5 min nicht mehr anschaut oder es nicht ißt. Ich frag mich dann immer was soll der Mist, aber er ... ja sie wollte das haben und ich konnte sie nicht abbringen davon.....Grrrr. Gehts euch mit euren Männer manchmal auch so oder ist nur meiner so? Er meinst ja gut, tut ihr und uns damit aber nichts Gutes. Aber verstehen tut er es nicht.

@anke54. Was ich dich noch fragen wollte. Weiß man woher oder warum Marlene diese Probleme mit den Augen hat?

Also schönes Wochenende. euch allen.
Jannika ist morgen bei ihrer Kindergartenfreundin eingeladen. Alleine ohne Mama. Mal schauen ob das funktioniert.

LG Anke

Gefällt mir

19. März 2010 um 8:33

Hm
Männer: ju, das kann meiner auch. Erst besprechen wir, dass wir Arne zukünftig abends mehr ignorieren wollen. Und am nächsten Abend spielt mein Mann die ganze zeit mit Arne bis sie dann ins Bett gehen. und gestern abend war ich mit Marlene lange beschäftigt, weil sie sehr unruhig war und schlecht in den Schlaf fand und Arne ist nach dem Abendritual wieder aufgestanden. Immerhin hat Torsten dann nicht mit ihm gespielt , ihm aber erlaubt, solange im Wohnzimmer zu spielen, bis er dann auch ins Bett ist.
Am Tisch ist es genau anders rum. Da stör ich mich nicht so am Gematsche oder wenn Arne mal was nicht essen mag oder wenn er mit den Fingern isst.
Vor zwei Tagen hatten wir dann ein längeres Gespräch, wie wir es mit dem Schlafen machen wollen. da hab ich gesagt, dass es mich halt mehr stört als ihn, wenn Arne noch solange bi uns rumsitzt und ihn stört es mehr, wenn Arne am Tisch noch nicht so ordentlich ist. Da war er beleidigt. Und es ist auch im Streit geendet.
Letzten Endes ist eben auch eines der hauptprobleme, dass wir sehr wenig zeit haben, im Gespräch zu bleiben. Es wäre gut, wenn wir uns immer so versätndigen könnten ohne erst dann zu sprechen, wenn es schon zu spät ist. Tja, aber dafür fehtl die zeit......

Augen: Naja, Marlene orientiert sich schon mit den Augen. Sie fängt an, sich interessiert umzuschauen. Also auf alle Fälle sieht sie etwas. Das lässt hoffen, dass wir die OP noch lange hinausschieben können. Das ist wohl besser bei den Kleinen, wenn man lange damit warten kann. Irgendwann muss sie operiert werden. Gleich nach ostern hat sie den nächsten Augenarzt termin. Dann sehen wir weiter.. Wahrscheinlich werden wir sehr oft zum augenarzt mpssen.
Torsten hat gelesen, dass die Kinder , die den grauen Star haben, ihren Augenarzt öfter sehen, als die Oma.
Warum? Keine Ahnung. Es hat nichts mit meiner Sehbehinderung zu tun. Das hat mir die augenärztin gleich bestätigen können. Es könnte schon veerbt sein. wir wüssten aber nicht , dass es so was inunseren Familien gab.
dann hatte mich die Ärztin nach Röteln gefragt. Aber das war ja alles geklärt, dass ich gegen sömtliche Kinderkrankheiten immun bin. Sonst hätte ich nicht weiterarbeiten dürfen.
Eine andere Infektion? Wer weiß?
Vielleicht ist es auch ganz gut, nicht zu wissen, woher es kommt. Dann kann sich keiner Vorwürfe machen.

LG Anke


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben